Allergie & Asthma

Angebot aus dem Sortiment Allergie & Asthma

Artikel der Kategorie Allergie & Asthma

  • 3M Aura Atemschutzmasken für den Medizinbereich 1873V+ Ffp3

    3M Aura Atemschutzmasken für den Medizinbereich 1873V+ Ffp3

    ab 94,49 €

    3M Medica Zwnl.d.3M Deutschl.GmbH. Sie schützen vor Microorganismen in der Luft und jeglichen Arten von Dämpfen.Produkteigenschaften:Die richtige Wahl des Schutzes ist eine schwierige Entscheidung. 3M Atemschutzmasken sind nach EU-Norm 89/686 entwickelt worden. Sie schützen vor Microorganismen in der Luft und jeglichen Arten von Dämpfen.3M Atemschutzmasken sind für Einsatzbereiche mit erhöhtem Infektionsrisiko bzw. bei Gefährdung der Atemwege vorgesehen. Die Atemschutzmasken sind entsprechend der europäischen Norm EN 149 in die Schutzstufen FFP1, FFP2 und FFP3 klassifiziert. So wird zum Beispiel durch die Deutsche Gesellschaft der Krankenhaushygiene (DGKH) der Einsatz von Atemschutzmasken der Schutzstufe FFP2 zur Infektionsverhütung bei Tuberkulosefällen empfohlen. Das Berufsgenossenschaftliche Institut für Arbeitssicherheit (BIA) empfiehlt generell als Schutz vor Bakterien, Pilze und Sporen den Einsatz von Atemschutzmasken der Schutzstufe FFP2, gegen Viren der Schutzstufe FFP3.Min. Filterleistung: 99 %Max. Durchlassgrad: 2 %Einstufung nach EN149: FFP3Mit Ventil3M Aura+ Atemschutzmasken - das neue Plus an KomfortAlle 3M Aura+ Atemschutzmasken sind nach Richtlinie 89/686 "Persönliche Schutzausrüstungen" geprüft und verfügen über die CE-Kennzeichnung. Alle Masken sind nach der entsprechenden Europäischen Norm EN149 geprüft und zugelassen und je nach Partikelfilterleistung und maximaler "Leckage" (siehe nachstehende Übersicht) in die Klasse FFP1, FFP2 oder FFP3 eingestuft. Die Atemschutzmasken ohne Ventil sind darüber hinaus auch als Medizinprodukt zertifiziert und als OP-Masken geeignet. Die Aura+ Atemschutzmasken engen durch ihre flache, dreiteilige Ausführung nicht ein, bieten ein ausgezeichnetes Gesichtsfeld und beeinträchtigen das Atmen oder Sprechen nicht. Die Kopfbebänderung sorgt für nahez

  • Pari Baby Maske Größe 1

    Pari Baby Maske Größe 1

    ab 22,02 €

    Pari GmbH. Weiße Maske.Produkteigenschaften:Die PARI BABY Maske Gr. 1 ist speziell für Kinder im Alter von 0-1 Jahr entwickelt wurden.Quelle: ri.deStand: 11/2012

  • Peak-Flow-Meter digital asma-1

    Peak-Flow-Meter digital asma-1

    ab 51,98 €

    Vitalograph GmbH. Für zeitgemäßes Asthma-Management Experten sind sich einig: Effektives Asthma-Management erfordert eine regelmäßige Messung und Dokumentation des Peak-Flows. Dies führt zu einer erhöhten Lebensqualität der Patienten und verringert die Anzahl der Asthma-Notfälle. Das Vitalograph asma-1 ist ein hoch entwickelter Asthma-Monitor, welcher die Verlaufskontrolle signifikant vereinfacht. Das Gerät misst und speichert PEF und FEV1 und erlaubt so präzise Rückschlüsse auf den (Obstruktions-)Zustand der Atemwege. Individuell einstellbare PEF/FEV1-Zonen ermöglichen darüber hinaus patientenbezogene Asthma-Pläne. Die Verwendung von Vitalograph Sicherheitsmundstücken gewährleistet eine sichere Nutzung durch mehrere Patienten (z.B. im Krankenhaus oder in der Arztpraxis) ohne Kreuzinfektionsrisiko. Für Patienten ist das Vitalograph asma-1 verordnungsfähig.

  • Loratadin-ratiopharm® 10 mg Tabletten bei Allergien

    Loratadin-ratiopharm® 10 mg Tabletten bei Allergien

    ab 4,30 €

    ratiopharm GmbH. 1. WAS IST Loratadin-ratiopharm® bei Allergien UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? Loratadin-ratiopharm® bei Allergien gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. Loratadin-ratiopharm® bei Allergien wird zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z.B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache) eingesetzt. 2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON Loratadin-ratiopharm® bei Allergien BEACHTEN? Loratadin-ratiopharm® bei Allergien darf nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Loratadin oder einem der sonstigen Bestandteile von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien sind Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien ist erforderlich wenn Sie an einer schweren Leberfunktionsstörung leiden. falls Sie planen, einen Hauttest durchführen zu lassen. Die Anwendung von Loratadinratiopharm bei Allergien sollte mindestens 48 Stunden vor der Durchführung von Hauttests unterbrochen werden, da Antihistaminika wie Loratadin-ratiopharm® bei Allergien sonst positive Reaktionen auf den Hauttest verhindern oder abschwächen können. Kinder Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Schwangerschaft und Stillzeit In tierexperimentellen Studien wurde keine fruchtschädigende Wirkung von Loratadin festgestellt. Die Sicherheit der Anwendung von Loratadin während der Schwangerschaft ist nicht erwiesen. Deshalb wird von einer Anwendung von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien in der Schwangerschaft abgeraten. Da Loratadin in die Muttermilch übergeht, wird von einer Anwendung in der Stillzeit abgeraten. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Bei manchen Personen kann es in sehr seltenen Fällen zu Benommenheit kommen, was zu einer Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit oder der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen führen kann. Es ist deshalb ratsam, Ihre individuelle Reaktion auf die Einnahme von Loratadin- ratiopharm® bei Allergien abzuwarten, bevor Sie ein Fahrzeug führen oder Maschinen bedienen. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien Dieses Arzneimittel ist wegen des Gehaltes an Lactose ungeeignet für Patienten, die an der selten vorkommenden ererbten Galactose-Unverträglichkeit (Galactose-Intoleranz), einem genetischen Lactasemangel oder einer Glucose-Galactose-Malabsorption leiden. Bei Einnahme von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die Wirkung von Alkohol wird durch die Einnahme von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien nicht verstärkt. In den durchgeführten klinischen Studien wurden keine nennenswerten Wechselwirkungen beschrieben. 3. WIE IST Loratadin-ratiopharm® bei Allergien EINZUNEHMEN? Nehmen Sie Loratadin-ratiopharm® bei Allergien immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Art der Anwendung Zum Einnehmen Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 1-mal täglich 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® bei Allergien (entsprechend 10 mg Loratadin). Kinder von 2 bis 12 Jahren: Bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1-mal täglich 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® bei Allergien (entsprechend 10 mg Loratadin). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Patienten mit schwerer Leberschädigung: Es wird eine Anfangsdosis von 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® bei Allergien (entsprechend 10 mg Loratadin) jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist nicht erforderlich. Die Tablette kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt

  • Loratadin-ratiopharm® 10 mg Tabletten bei Allergien

    Loratadin-ratiopharm® 10 mg Tabletten bei Allergien

    ab 8,08 €

    ratiopharm GmbH. 1. WAS IST Loratadin-ratiopharm® bei Allergien UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? Loratadin-ratiopharm® bei Allergien gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. Loratadin-ratiopharm® bei Allergien wird zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z.B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache) eingesetzt. 2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON Loratadin-ratiopharm® bei Allergien BEACHTEN? Loratadin-ratiopharm® bei Allergien darf nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Loratadin oder einem der sonstigen Bestandteile von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien sind Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien ist erforderlich wenn Sie an einer schweren Leberfunktionsstörung leiden. falls Sie planen, einen Hauttest durchführen zu lassen. Die Anwendung von Loratadinratiopharm bei Allergien sollte mindestens 48 Stunden vor der Durchführung von Hauttests unterbrochen werden, da Antihistaminika wie Loratadin-ratiopharm® bei Allergien sonst positive Reaktionen auf den Hauttest verhindern oder abschwächen können. Kinder Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Schwangerschaft und Stillzeit In tierexperimentellen Studien wurde keine fruchtschädigende Wirkung von Loratadin festgestellt. Die Sicherheit der Anwendung von Loratadin während der Schwangerschaft ist nicht erwiesen. Deshalb wird von einer Anwendung von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien in der Schwangerschaft abgeraten. Da Loratadin in die Muttermilch übergeht, wird von einer Anwendung in der Stillzeit abgeraten. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Bei manchen Personen kann es in sehr seltenen Fällen zu Benommenheit kommen, was zu einer Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit oder der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen führen kann. Es ist deshalb ratsam, Ihre individuelle Reaktion auf die Einnahme von Loratadin- ratiopharm® bei Allergien abzuwarten, bevor Sie ein Fahrzeug führen oder Maschinen bedienen. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien Dieses Arzneimittel ist wegen des Gehaltes an Lactose ungeeignet für Patienten, die an der selten vorkommenden ererbten Galactose-Unverträglichkeit (Galactose-Intoleranz), einem genetischen Lactasemangel oder einer Glucose-Galactose-Malabsorption leiden. Bei Einnahme von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die Wirkung von Alkohol wird durch die Einnahme von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien nicht verstärkt. In den durchgeführten klinischen Studien wurden keine nennenswerten Wechselwirkungen beschrieben. 3. WIE IST Loratadin-ratiopharm® bei Allergien EINZUNEHMEN? Nehmen Sie Loratadin-ratiopharm® bei Allergien immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Art der Anwendung Zum Einnehmen Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 1-mal täglich 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® bei Allergien (entsprechend 10 mg Loratadin). Kinder von 2 bis 12 Jahren: Bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1-mal täglich 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® bei Allergien (entsprechend 10 mg Loratadin). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Patienten mit schwerer Leberschädigung: Es wird eine Anfangsdosis von 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® bei Allergien (entsprechend 10 mg Loratadin) jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist nicht erforderlich. Die Tablette kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt

  • Loratadin-ratiopharm® 10 mg Tabletten bei Allergien

    Loratadin-ratiopharm® 10 mg Tabletten bei Allergien

    ab 16,48 €

    ratiopharm GmbH. 1. WAS IST Loratadin-ratiopharm® bei Allergien UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? Loratadin-ratiopharm® bei Allergien gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. Loratadin-ratiopharm® bei Allergien wird zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z.B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache) eingesetzt. 2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON Loratadin-ratiopharm® bei Allergien BEACHTEN? Loratadin-ratiopharm® bei Allergien darf nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Loratadin oder einem der sonstigen Bestandteile von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien sind Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien ist erforderlich wenn Sie an einer schweren Leberfunktionsstörung leiden. falls Sie planen, einen Hauttest durchführen zu lassen. Die Anwendung von Loratadinratiopharm bei Allergien sollte mindestens 48 Stunden vor der Durchführung von Hauttests unterbrochen werden, da Antihistaminika wie Loratadin-ratiopharm® bei Allergien sonst positive Reaktionen auf den Hauttest verhindern oder abschwächen können. Kinder Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Schwangerschaft und Stillzeit In tierexperimentellen Studien wurde keine fruchtschädigende Wirkung von Loratadin festgestellt. Die Sicherheit der Anwendung von Loratadin während der Schwangerschaft ist nicht erwiesen. Deshalb wird von einer Anwendung von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien in der Schwangerschaft abgeraten. Da Loratadin in die Muttermilch übergeht, wird von einer Anwendung in der Stillzeit abgeraten. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Bei manchen Personen kann es in sehr seltenen Fällen zu Benommenheit kommen, was zu einer Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit oder der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen führen kann. Es ist deshalb ratsam, Ihre individuelle Reaktion auf die Einnahme von Loratadin- ratiopharm® bei Allergien abzuwarten, bevor Sie ein Fahrzeug führen oder Maschinen bedienen. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien Dieses Arzneimittel ist wegen des Gehaltes an Lactose ungeeignet für Patienten, die an der selten vorkommenden ererbten Galactose-Unverträglichkeit (Galactose-Intoleranz), einem genetischen Lactasemangel oder einer Glucose-Galactose-Malabsorption leiden. Bei Einnahme von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die Wirkung von Alkohol wird durch die Einnahme von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien nicht verstärkt. In den durchgeführten klinischen Studien wurden keine nennenswerten Wechselwirkungen beschrieben. 3. WIE IST Loratadin-ratiopharm® bei Allergien EINZUNEHMEN? Nehmen Sie Loratadin-ratiopharm® bei Allergien immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Art der Anwendung Zum Einnehmen Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 1-mal täglich 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® bei Allergien (entsprechend 10 mg Loratadin). Kinder von 2 bis 12 Jahren: Bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1-mal täglich 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® bei Allergien (entsprechend 10 mg Loratadin). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin-ratiopharm® bei Allergien bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Patienten mit schwerer Leberschädigung: Es wird eine Anfangsdosis von 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® bei Allergien (entsprechend 10 mg Loratadin) jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist nicht erforderlich. Die Tablette kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt

  • MicroDrop® Profi Vernebler-Set Kind Universal

    MicroDrop® Profi Vernebler-Set Kind Universal

    ab 33,06 €

    MPV MEDICAL GmbH. Profi Vernebler Set für Kinder zur Verwendung mit MicroDrop® Calimero2 Inhaltationsgerät. RF 7 plus Kindervernebler, Mundstück mit Ausatemventil, Druckluftschlauch, Universaladapter (zum Anschluss an andere Kompressoren*), Soft-Kindermaske, Filter Kompressor, Gebrauchsanweisung. *Bitte beachten Sie, dass es Hersteller für Inhalationsgeräte gibt, deren Zwecksbestimmung die Kombination mit Inhalationszubehör eines anderen Herstellers nicht erlaubt!

  • Cetirizin AL direkt Lutschtabletten

    Cetirizin AL direkt Lutschtabletten

    ab 3,48 €

    ALIUD Pharma GmbH. Pflichttext Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid Was ist CETIRIZIN AL und wofür wird es angewendet? Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff von CETIRIZIN AL. CETIRIZIN AL ist ein Antiallergikum. Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 6 Jahren ist CETIRIZIN AL angezeigt zur Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis, Linderung von chronischer Nesselsucht (chronische idiopathische Urtikaria). Was sollten Sie vor der Einnahme von CETIRIZIN AL beachten? CETIRIZIN AL darf NICHT eingenommen werden Wenn Sie allergisch gegen Cetirizindihydrochlorid, Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind, Wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min). Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie CETIRIZIN AL einnehmen: Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden: Fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat. Wenn nötig, werden Sie eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird die neue Dosis festlegen. Wenn Sie Schwierigkeiten beim Wasserlassen haben (z.B. auf Grund von Problemen mit dem Rückenmark, der Prostata oder der Harnblase), Wenn Sie Epilepsie-Patient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht. Wenn bei Ihnen ein Allergie-Hauttest durchgeführt werden soll, muss CETIRIZIN AL drei Tage vor der Durchführung eines Allergietests abgesetzt werden. Anwendung von CETIRIZIN AL zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden. Aufgrund der Eigenschaften von Cetirizin werden keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln erwartet. Einnahme von CETIRIZIN AL zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol Nahrungsmittel haben keinen merklichen Einfluss auf die Aufnahme von Cetirizin. Es wurden keine Wechselwirkungen mit auffälligen Auswirkungen zwischen Alkohol (bei einem Blutspiegel von 0,5 Promille, entspricht etwa einem Glas Wein) und Cetirizin in normalen Dosierungen beobachtet. Wie bei allen Antihistaminika wird jedoch empfohlen, die gleichzeitige Einnahme von Alkohol zu vermeiden. Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft Wie bei anderen Arzneimitteln auch, sollte die Einnahme von CETIRIZIN AL bei Schwangeren vermieden werden. Die versehentliche Einnahme des Arzneimittels durch Schwangere sollte nicht zu gesundheitsschädlichen Auswirkungen beim Fötus führen. Dennoch sollte die Einnahme des Arzneimittels beendet werden. Stillzeit Sie sollten CETIRIZIN AL nicht während der Stillzeit einnehmen, da Cetirizin in die Muttermilch übergeht. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen In klinischen Studien führte Cetirizindihydrochlorid in der empfohlenen Dosis zu keinen Zeichen einer Beeinträchtigung von Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Fahrtüchtigkeit. Wenn Sie eine Teilnahme am Straßenverkehr, Arbeiten ohne sicheren Halt oder das Bedienen von Maschinen beabsichtigen, sollten Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis anwenden. Sie sollten Ihre Reaktion auf das Arzneimittel aufmerksam beobachten. Wenn Sie empfindlich reagieren, werden Sie möglicherweise bemerken, dass die gleichzeitige Einnahme von Alkohol oder anderen Mitteln, die das zentrale Nervensystem dämpfen, Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Reaktionsvermögen zusätzlich beeinträchtigen. CETIRIZIN AL enthält Lactose Bitte nehmen Sie CETIRIZIN AL 10 mg Filmtabletten daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Wie ist CETIRIZIN AL direkt einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Gebrauchsinformation beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Bitte befolgen Sie die Anweisungen, da CETIRIZIN AL direkt sonst möglicherweise nicht richtig wirken kann. Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren 10 mg Cetirizindihydrochlorid 1-mal

  • Cetirizin Zentiva® 10 mg

    Cetirizin Zentiva® 10 mg

    ab 2,13 €

    Zentiva Pharma GmbH. WAS SIND Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten, UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET? Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten. Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten sind ein Antiallergikum. Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von sechs Jahren sind Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten angezeigt zur: Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis, Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria). WIE SIND Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten EINZUNEHMEN? Wie und wann sollten Sie Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten einnehmen? Diese Anweisungen gelten, es sei denn, Ihr Arzt hat Ihnen andere Anweisungen zur Einnahme von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten gegeben. Bitte befolgen Sie diese Anweisungen, da Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten sonst möglicherweise nicht richtig wirken können. Die Tabletten sollen unzerkaut mit einem Glas Flüssigkeit eingenommen werden. Erwachsene und Jugendliche über zwölf Jahre 10 mg einmal täglich als 1 Tablette. Kinder zwischen sechs bis zwölf Jahre 5 mg zweimal täglich als eine halbe Tablette. Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Nierenschwäche Patienten mit mittelschwerer Nierenschwäche wird die Einnahme von 5 mg einmal täglich empfohlen. Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten zu schwach oder zu stark ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Dauer der Einnahme Die Einnahmedauer ist abhängig von der Art, Dauer und dem Verlauf Ihrer Beschwerden und wird von Ihrem Arzt festgelegt.

  • Cetirizin Zentiva® 10 mg

    Cetirizin Zentiva® 10 mg

    ab 5,29 €

    Zentiva Pharma GmbH. WAS SIND Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten, UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET? Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten. Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten sind ein Antiallergikum. Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von sechs Jahren sind Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten angezeigt zur: Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis, Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria). WIE SIND Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten EINZUNEHMEN? Wie und wann sollten Sie Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten einnehmen? Diese Anweisungen gelten, es sei denn, Ihr Arzt hat Ihnen andere Anweisungen zur Einnahme von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten gegeben. Bitte befolgen Sie diese Anweisungen, da Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten sonst möglicherweise nicht richtig wirken können. Die Tabletten sollen unzerkaut mit einem Glas Flüssigkeit eingenommen werden. Erwachsene und Jugendliche über zwölf Jahre 10 mg einmal täglich als 1 Tablette. Kinder zwischen sechs bis zwölf Jahre 5 mg zweimal täglich als eine halbe Tablette. Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Nierenschwäche Patienten mit mittelschwerer Nierenschwäche wird die Einnahme von 5 mg einmal täglich empfohlen. Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten zu schwach oder zu stark ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Dauer der Einnahme Die Einnahmedauer ist abhängig von der Art, Dauer und dem Verlauf Ihrer Beschwerden und wird von Ihrem Arzt festgelegt.

  • Cetirizin Zentiva® 10 mg

    Cetirizin Zentiva® 10 mg

    ab 12,42 €

    Zentiva Pharma GmbH. WAS SIND Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten, UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET? Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten. Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten sind ein Antiallergikum. Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von sechs Jahren sind Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten angezeigt zur: Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis, Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria). WIE SIND Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten EINZUNEHMEN? Wie und wann sollten Sie Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten einnehmen? Diese Anweisungen gelten, es sei denn, Ihr Arzt hat Ihnen andere Anweisungen zur Einnahme von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten gegeben. Bitte befolgen Sie diese Anweisungen, da Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten sonst möglicherweise nicht richtig wirken können. Die Tabletten sollen unzerkaut mit einem Glas Flüssigkeit eingenommen werden. Erwachsene und Jugendliche über zwölf Jahre 10 mg einmal täglich als 1 Tablette. Kinder zwischen sechs bis zwölf Jahre 5 mg zweimal täglich als eine halbe Tablette. Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Nierenschwäche Patienten mit mittelschwerer Nierenschwäche wird die Einnahme von 5 mg einmal täglich empfohlen. Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten zu schwach oder zu stark ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Dauer der Einnahme Die Einnahmedauer ist abhängig von der Art, Dauer und dem Verlauf Ihrer Beschwerden und wird von Ihrem Arzt festgelegt.

  • Cetirizin Zentiva® 10 mg

    Cetirizin Zentiva® 10 mg

    ab 19,94 €

    Zentiva Pharma GmbH. WAS SIND Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten, UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET? Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten. Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten sind ein Antiallergikum. Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von sechs Jahren sind Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten angezeigt zur: Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis, Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria). WIE SIND Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten EINZUNEHMEN? Wie und wann sollten Sie Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten einnehmen? Diese Anweisungen gelten, es sei denn, Ihr Arzt hat Ihnen andere Anweisungen zur Einnahme von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten gegeben. Bitte befolgen Sie diese Anweisungen, da Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten sonst möglicherweise nicht richtig wirken können. Die Tabletten sollen unzerkaut mit einem Glas Flüssigkeit eingenommen werden. Erwachsene und Jugendliche über zwölf Jahre 10 mg einmal täglich als 1 Tablette. Kinder zwischen sechs bis zwölf Jahre 5 mg zweimal täglich als eine halbe Tablette. Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Nierenschwäche Patienten mit mittelschwerer Nierenschwäche wird die Einnahme von 5 mg einmal täglich empfohlen. Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Cetirizin Zentiva 10 mg Filmtabletten zu schwach oder zu stark ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Dauer der Einnahme Die Einnahmedauer ist abhängig von der Art, Dauer und dem Verlauf Ihrer Beschwerden und wird von Ihrem Arzt festgelegt.

  • Fenistil® Dragees

    Fenistil® Dragees

    ab 3,96 €

    GlaxoSmithKline Consumer Healthcare. 1. WAS SIND FENISTIL DRAGEES UND WOFÜR WERDEN SIE EINGENOMMEN? Fenistil Dragees sind ein Antiallergikum zur Behandlung von allergischen Erkrankungen und Juckreiz. Anwendungsgebiet Zur symptomatischen Linderung von histaminbedingtem Juckreiz; windpockenassoziiertem Juckreiz bei Kleinkindern; allergischem Schnupfen bei Patienten über 6 Jahren; Nesselsucht (Urtikaria). 2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON FENISTIL DRAGEES BEACHTEN? Fenistil Dragees dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Dimetindenmaleat oder einem der sonstigen Bestandteile von Fenistil Dragees sind. von Kindern unter 3 Jahren. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Fenistil Dragees ist erforderlich, bei Patienten mit Glaukom oder angeborener bzw. erworbener Blasenhalsstenose (Prostatahypertrophie). Bitte fragen Sie daher vor der Einnahme Ihren Arzt. Bei der Einnahme von Fenistil Dragees mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die gleichzeitige Anwendung von trizyklischen Antidepressiva könnte bei glaukomgefährdeten Patienten einen Anfall auslösen. Gleichzeitiger Alkoholgenuss verstärkt den sedierenden (müdemachenden) Effekt. Die Wirkung von zentralwirksamen Medikamenten wie Beruhigungs- und Schlafmittel sowie die eventuelle Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens können durch gleichzeitigen Alkoholgenuss verstärkt werden. Die gleichzeitige Anwendung von Antidepressiva der Klasse Monoaminooxidase-Hemmer kann die anticholinerge und Zentralnervensystem dämpfende (z. B. sedierende) Effekte der Antihistaminika steigern. Daher wird eine gleichzeitige Einnahme nicht empfohlen. Schwangerschaft und Stillzeit Schwangerschaft: Obwohl entsprechende Studien keine Hinweise auf eine Schädigung der Leibesfrucht ergeben haben, raten wir aus Gründen der Sicherheit von der Verwendung des Präparates in der Schwangerschaft ab. Stillzeit: Die Anwendung von Fenistil Dragees in der Stillzeit sollte nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt unter strenger Nutzen/Risiko-Abwägung erfolgen. Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Dieses Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass z. B. die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Fenistil Dragees Dieses Arzneimittel enthält Glucose, Sucrose und Lactose. Bitte nehmen Sie Fenistil Dragees daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 1 überzogene Tablette entspricht ca. 0,008 Broteinheiten (BE). Wenn Sie eine Diabetes Diät einhalten müssen, sollten Sie dies berücksichtigen. 3. WIE SIND FENISTIL DRAGEES EINZUNEHMEN? Nehmen Sie Fenistil Dragees immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist dies die übliche Dosis: Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 - 2 überzogene Tabletten, Kinder über 3 Jahren 3 mal täglich 1 überzogene Tablette ein. Art der Anwendung Die überzogenen Tabletten sollten mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Fenistil Dragees zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Fenistil Dragees eingenommen haben, als Sie sollten Im Falle einer Überdosierung informieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt oder Apotheker, damit er über den Schweregrad und ggf. erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann. Wenn Sie die Einnahme von Fenistil Dragees vergessen haben Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge, sondern führen Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie die Einnahme von Fenistil Dragees abbrechen Unterbrechen Sie die Behandlung oder beenden Sie die Anwendung vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. Halten Sie deshalb bitte

  • Pari NaCI Inhalationslösung

    Pari NaCI Inhalationslösung

    ab 14,98 €

    Pari GmbH. Inhalt: 2,5 ml isotonische Salzlösung (0,9% NaCl) - steril Anwendungsgebiet: Die PARI NaCl Inhalationslösung ist eine natürliche isotonische Salzlösung (0,9%), die in ihrer Konzentration den menschlichen Körperflüssigkeiten angepasst ist. Sie kann angewendet werden: zur Befeuchtung der Atemwege und zur unterstützenden Maßnahme bei Erkältungskrankheiten wie Husten oder Schnupfen als Trägerlösung zur Verdünnung von Medikamenten, die laut Herstellerangaben mit isotonischer Salzlösung für die Inhalation verdünnt werden dürfen (die Angaben zur Verdünnung entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage des entsprechenden Medikaments) Die PARI NaCl Inhalationslösung kann bei bestimmungsgemäßem Gebrauch bei Kleinkindern, älteren Menschen sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. Art der Anwendung: Inhalation mit Düsenvernebler (z.B. PARI Inhalationsgeräte) oder Ultraschallvernebler. Dosierung: Je nach Bedarf bis zu 4-mal täglich 2,5 ml Inhalationslösung.

  • Livocab® direkt Kombi 4 ml Augentropfen + 5 ml Nasenspray

    Livocab® direkt Kombi 4 ml Augentropfen + 5 ml Nasenspray

    ab 11,79 €

    Johnson & Johnson GmbH (OTC). Allergie-Ratgeber Livocab® direkt 0,05 % Augentropfen, Suspension 0,05 % Nasenspray, Suspension Zur Anwendung bei Kindern ab 1 Jahr, Jugendlichen und Erwachsenen Wirkstoff: Levocabastin (vorliegend als Levocabastinhydrochlorid) WAS IST LIVOCAB DIREKT KOMBI UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? Indikationsgruppe: Antiallergikum/ Antihistaminikum Livocab direkt Kombi ist ein Arzneimittel zur Behandlung allergischer Bindehautentzündungen bzw. von allergischem Schnupfen. Livocab direkt Kombi wird angewendet zur Behandlung der Beschwerden einer allergisch ausgelösten Entzündung der Bindehaut, z. B. Heuschnupfen oder dem sogenannten Frühlingskatarrh (Augentropfen) bzw. zur Behandlung von Beschwerden bei allergischem Schnupfen, z. B. Heuschnupfen (Nasenspray). WIE IST LIVOCAB DIREKT KOMBI ANZUWENDEN? Wenden Sie Livocab direkt Kombi immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Dosierung für Kinder ab 1 Jahr, Jugendliche und Erwachsene Augentropfen: Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosierung 2-mal täglich 1 Tropfen Livocab direkt Kombi Augentropfen pro Auge. Die Dosierung kann bei stärkeren Beschwerden auf bis zu 4-mal täglich 1 Tropfen pro Auge erhöht werden. Art der Anwendung Augentropfen: Entfernen Sie vor der ersten Anwendung von Livocab direkt Kombi Augentropfen den Verschlussring vollständig von der Flasche. Livocab direkt Kombi Augentropfen ist eine Suspension. Bitte schütteln Sie deshalb vor jeder Anwendung die Flasche! Beugen Sie den Kopf nach hinten. Ziehen Sie das Unterlid nach unten und tropfen Sie durch Drücken der Flasche vorsichtig einen Tropfen in den Bindehautsack (siehe Abbildung). Bringen Sie die Flasche nicht mit dem Auge oder der Umgebung des Auges in Berührung, damit der restliche Flascheninhalt nicht verunreinigt wird. Nach dem Eintropfen schließen Sie langsam das Auge. Der Tropfen wird durch den Lidschlag automatisch über das gesamte Auge verteilt. Dosierung für Kinder ab 1 Jahr, Jugendliche und Erwachsene Nasenspray: Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosierung 2-mal täglich 2 Sprühstöße Livocab direkt Kombi Nasenspray pro Nasenloch. Die Dosierung kann bei stärkeren Beschwerden auf bis zu 4-mal täglich 2 Sprühstöße pro Nasenloch erhöht werden. Dosierung für Patienten mit Nierenfunktionsstörung Nasenspray: Wenn Sie unter einer Funktionsstörung der Nieren leiden, sollten Sie die Dosis halbieren, da der Wirkstoff Levocabastin hauptsächlich über die Niere ausgeschieden wird. Art der Anwendung Nasenspray: Putzen Sie sich vor der Anwendung sorgfältig die Nase. Livocab direkt Kombi Nasenspray ist eine Suspension. Bitte schütteln Sie deshalb vor jeder Anwendung die Flasche! Entfernen Sie die Schutzkappe von der Flasche. Halten Sie vor der erstmaligen Anwendung von Livocab direkt Kombi Nasenspray die Sprühflasche mit der Öffnung nach oben und pumpen Sie mehrmals, bis ein feiner Sprühnebel entsteht. Bei den nachfolgenden Anwendungen ist die Sprühflasche meist sofort gebrauchsfertig. Neigen Sie den Kopf leicht nach vorne und sprühen Sie zweimal in jedes Nasenloch. Atmen Sie während der Anwendung durch die Nase ein. Setzen Sie nach Benutzung die Schutzkappe wieder auf. Dauer der Anwendung Augentropfen und Nasenspray: Die Zeit zwischen zwei Anwendungen wird durch die Wirkung von Livocab direkt Kombi bestimmt. Verwenden Sie Livocab direkt Kombi bei den ersten Zeichen einer allergischen Reizung der Bindehaut bzw. bei den ersten Zeichen eines allergischen Schnupfens. Damit erreichen Sie die besten Behandlungsergebnisse. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art und Verlauf der Beschwerden. Sie müssen keine zeitliche Beschränkung berücksichtigen. Wenn die empfohlene Dosierung nicht ausreicht, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Livocab direkt Kombi zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Livocab direkt Kombi angewendet haben, als Sie sollten Falls Sie versehentlich den Flascheninhalt von Livocab direkt Kombi verschlucken, können Sie sich schläfrig fühlen. Bitte setzen Sie sich in diesem Fall mit einem Arzt in Verbindung und trinken Sie viel Wasser. Wenn Sie die Anwendung von Livocab direkt Kombi vergessen haben Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Setzen Sie die Behandlung mit Livocab direkt Kombi wie in der

  • Allergodil® akut Duo

    Allergodil® akut Duo

    ab 13,68 €

    MEDA Pharma GmbH & Co.KG. Allergodil® akut DUO: Allergodil® akut Nasenspray und Allergodil® akut Augentropfen enthalteneinen Wirkstoff, der Ihnen besonders schnell hilft: nämlich bereitsnach 15 Minuten beim Nasenspray und sogar schon nach 10 Minuten bei denAugentropfen. Und das lang anhaltend: nämlich bis zu 12 Stunden. Für Sie als Heuschnupfen-Patienten hat das entscheidende Vorteile: Siemüssen Allergodil® erst dann einsetzen, wenn es in der Nase bzw. denAugen so heuschnupfentypisch zu kribbeln und zu jucken beginnt. Unddann genügt es, nur zweimal täglich zu sprühen oder zu tropfen. Dabei sind Allergodil® akut Nasenspray und Allergodil® akutAugentropfen sehr gut verträglich – das bestätigen sowohl Patienten alsauch Ärzte. Der Wirkstoff in Allergodil® belastet den Körper kaum undmacht nicht müde. Außerdem trocknet Allergodil® akut Nasenspray dieNasenschleimhaut nicht aus und ist frei von Konservierungsmitteln. Der Allergodil®-Wirkstoff (Azelastinhydrochlorid) ist ein so genannterHistamin-H1-Rezeptorblocker. Histamin ist ein körpereigener Botenstoff.Wenn die Schleimhäute eines Heuschnupfen-Patienten in Kontakt mit denentsprechenden Pollen kommen, dann schütten bestimmte Zellen in derSchleimhaut Histamin aus. Und das führt zu den typischen allergischenBeschwerden wie einer verstopften Nase oder tränenden Augen. Allergodil® blockiert erstens die Wirkung von bereits ausgeschüttetemHistamin, zweitens wird die weitere Ausschüttung gestoppt. Deshalbhelfen Allergodil® akut Nasenspray und Allergodil® akut AugentropfenIhnen so schnell und lang anhaltend. Aber auch wenn Sie eine schnelle Linderung Ihrer Beschwerden verspüren,gilt: Brechen Sie die Behandlung mit Allergodil® akut Nasenspray undAllergodil® akut Augentropfen nicht wieder ab. Bleiben Sie mit derBehandlung so lange am Ball, wie die Pollenarten fliegen, auf die Sieallergisch reagieren. Allergodil akut im ´Doppelpack´, denn: Doppelt macht glücklich! Foto: Marienkäfer Immer mehr Heuschnupfen-Geplagte spüren die Symptome sowohl in denAugen als auch in der Nase. Deshalb gibt es Allergodil akut Duo: Augentropfen und Nasenspray im praktischen Kombi-Pack Füllmengen aufeinander abgestimmt Wirkstoff : Azelastinhydrochlorid Anwendungsgebiete : Zur symptomatischen Behandlung von saisonaler allergischenRhinokonjunktivitis (z.B. Heuschnupfen in Kombination mit allergischerBindehautentzündung) bei Patienten ab 6 J. Warn-Hinweis: Allergodil® akut Duo Augentropfen enthält Benzalkoniumchlorid. So können auch Allergiker sich auf den Frühling freuen!

  • Calcium-Sandoz® Sun

    Calcium-Sandoz® Sun

    ab 4,85 €

    Hexal AG. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Nahrungsergänzungsmittel mit Zucker und Süßungsmitteln zur Ergänzung des täglichen Bedarfs an Calcium, Beta-Carotin, Vitamin C und E. Zutaten: Säureregulator: Citronensäure; Calciumcarbonat; Süßungsmittel: Sorbit; Traubenzucker; Säureregulator: Natriumhydrogencarbonat; L-Ascorbinsäure; Aroma; Stabilisator: Polyvinylpyrrolidon; Trennmittel: Siliciumdioxid; Vitamin E-Zubereitung [DL-alpha-Tocopherylacetat; modifizierte Stärke (Mais); Maltodextrin (Mais); Trennmittel: Siliciumdioxid]; Süßungsmittel: Aspartam, Acesulfam-K; Beta-Carotin-Zubereitung [Bet-Carotin; Antioxidationsmittel: Alpha-Tocopherol, Ascorbylpalmitat, Natriumascorbat; Füllstoff: Isomalt; Gelatine; Maisstärke]; Schaumverhüter: Zuckerester von Speisefettsäuren. Nährwerte: Nährstoffe pro Brausetablette tgl. Referenzmenge (NRV)* Calcium 500 mg 63 % Vitamin C 60 mg 75 % Vitamin E 10 mg alpha-TE 83 % Beta-Carotin 4,8 mg ** berechnet als Vitamin A 800 µg RE 100 % TE = Tocopherol-Äquivalent, RE= Retinol-Äquivalent * gemäß Lebensmittelinformationsverordnung ** kein NRV (Nährstoffbezugswert) festgelegt Verzehrempfehlung: Täglich 1-mal eine Brausetablette in einem Glas Wasser (ca. 200 ml) aufgelöst trinken. Hinweis: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Lagerung: Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Bei Raumtemperatur trocken lagern. Nettofüllmenge: 20 Brausetabletten = 94 g Hersteller: Hexal AG Industriestraße 25 83607 Holzkirchen

  • Cetirizin AL direkt Lutschtabletten

    Cetirizin AL direkt Lutschtabletten

    ab 5,69 €

    ALIUD Pharma GmbH. Pflichttext Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid Was ist CETIRIZIN AL und wofür wird es angewendet? Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff von CETIRIZIN AL. CETIRIZIN AL ist ein Antiallergikum. Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 6 Jahren ist CETIRIZIN AL angezeigt zur Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis, Linderung von chronischer Nesselsucht (chronische idiopathische Urtikaria). Was sollten Sie vor der Einnahme von CETIRIZIN AL beachten? CETIRIZIN AL darf NICHT eingenommen werden Wenn Sie allergisch gegen Cetirizindihydrochlorid, Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind, Wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min). Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie CETIRIZIN AL einnehmen: Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden: Fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat. Wenn nötig, werden Sie eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird die neue Dosis festlegen. Wenn Sie Schwierigkeiten beim Wasserlassen haben (z.B. auf Grund von Problemen mit dem Rückenmark, der Prostata oder der Harnblase), Wenn Sie Epilepsie-Patient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht. Wenn bei Ihnen ein Allergie-Hauttest durchgeführt werden soll, muss CETIRIZIN AL drei Tage vor der Durchführung eines Allergietests abgesetzt werden. Anwendung von CETIRIZIN AL zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden. Aufgrund der Eigenschaften von Cetirizin werden keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln erwartet. Einnahme von CETIRIZIN AL zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol Nahrungsmittel haben keinen merklichen Einfluss auf die Aufnahme von Cetirizin. Es wurden keine Wechselwirkungen mit auffälligen Auswirkungen zwischen Alkohol (bei einem Blutspiegel von 0,5 Promille, entspricht etwa einem Glas Wein) und Cetirizin in normalen Dosierungen beobachtet. Wie bei allen Antihistaminika wird jedoch empfohlen, die gleichzeitige Einnahme von Alkohol zu vermeiden. Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft Wie bei anderen Arzneimitteln auch, sollte die Einnahme von CETIRIZIN AL bei Schwangeren vermieden werden. Die versehentliche Einnahme des Arzneimittels durch Schwangere sollte nicht zu gesundheitsschädlichen Auswirkungen beim Fötus führen. Dennoch sollte die Einnahme des Arzneimittels beendet werden. Stillzeit Sie sollten CETIRIZIN AL nicht während der Stillzeit einnehmen, da Cetirizin in die Muttermilch übergeht. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen In klinischen Studien führte Cetirizindihydrochlorid in der empfohlenen Dosis zu keinen Zeichen einer Beeinträchtigung von Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Fahrtüchtigkeit. Wenn Sie eine Teilnahme am Straßenverkehr, Arbeiten ohne sicheren Halt oder das Bedienen von Maschinen beabsichtigen, sollten Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis anwenden. Sie sollten Ihre Reaktion auf das Arzneimittel aufmerksam beobachten. Wenn Sie empfindlich reagieren, werden Sie möglicherweise bemerken, dass die gleichzeitige Einnahme von Alkohol oder anderen Mitteln, die das zentrale Nervensystem dämpfen, Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Reaktionsvermögen zusätzlich beeinträchtigen. CETIRIZIN AL enthält Lactose Bitte nehmen Sie CETIRIZIN AL 10 mg Filmtabletten daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Wie ist CETIRIZIN AL direkt einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Gebrauchsinformation beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Bitte befolgen Sie die Anweisungen, da CETIRIZIN AL direkt sonst möglicherweise nicht richtig wirken kann. Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren 10 mg Cetirizindihydrochlorid 1-mal

  • Cetirizin AL direkt Lutschtabletten

    Cetirizin AL direkt Lutschtabletten

    ab 6,98 €

    ALIUD Pharma GmbH. Pflichttext Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid Was ist CETIRIZIN AL und wofür wird es angewendet? Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff von CETIRIZIN AL. CETIRIZIN AL ist ein Antiallergikum. Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 6 Jahren ist CETIRIZIN AL angezeigt zur Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis, Linderung von chronischer Nesselsucht (chronische idiopathische Urtikaria). Was sollten Sie vor der Einnahme von CETIRIZIN AL beachten? CETIRIZIN AL darf NICHT eingenommen werden Wenn Sie allergisch gegen Cetirizindihydrochlorid, Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind, Wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min). Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie CETIRIZIN AL einnehmen: Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden: Fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat. Wenn nötig, werden Sie eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird die neue Dosis festlegen. Wenn Sie Schwierigkeiten beim Wasserlassen haben (z.B. auf Grund von Problemen mit dem Rückenmark, der Prostata oder der Harnblase), Wenn Sie Epilepsie-Patient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht. Wenn bei Ihnen ein Allergie-Hauttest durchgeführt werden soll, muss CETIRIZIN AL drei Tage vor der Durchführung eines Allergietests abgesetzt werden. Anwendung von CETIRIZIN AL zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden. Aufgrund der Eigenschaften von Cetirizin werden keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln erwartet. Einnahme von CETIRIZIN AL zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol Nahrungsmittel haben keinen merklichen Einfluss auf die Aufnahme von Cetirizin. Es wurden keine Wechselwirkungen mit auffälligen Auswirkungen zwischen Alkohol (bei einem Blutspiegel von 0,5 Promille, entspricht etwa einem Glas Wein) und Cetirizin in normalen Dosierungen beobachtet. Wie bei allen Antihistaminika wird jedoch empfohlen, die gleichzeitige Einnahme von Alkohol zu vermeiden. Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft Wie bei anderen Arzneimitteln auch, sollte die Einnahme von CETIRIZIN AL bei Schwangeren vermieden werden. Die versehentliche Einnahme des Arzneimittels durch Schwangere sollte nicht zu gesundheitsschädlichen Auswirkungen beim Fötus führen. Dennoch sollte die Einnahme des Arzneimittels beendet werden. Stillzeit Sie sollten CETIRIZIN AL nicht während der Stillzeit einnehmen, da Cetirizin in die Muttermilch übergeht. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen In klinischen Studien führte Cetirizindihydrochlorid in der empfohlenen Dosis zu keinen Zeichen einer Beeinträchtigung von Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Fahrtüchtigkeit. Wenn Sie eine Teilnahme am Straßenverkehr, Arbeiten ohne sicheren Halt oder das Bedienen von Maschinen beabsichtigen, sollten Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis anwenden. Sie sollten Ihre Reaktion auf das Arzneimittel aufmerksam beobachten. Wenn Sie empfindlich reagieren, werden Sie möglicherweise bemerken, dass die gleichzeitige Einnahme von Alkohol oder anderen Mitteln, die das zentrale Nervensystem dämpfen, Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Reaktionsvermögen zusätzlich beeinträchtigen. CETIRIZIN AL enthält Lactose Bitte nehmen Sie CETIRIZIN AL 10 mg Filmtabletten daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Wie ist CETIRIZIN AL direkt einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Gebrauchsinformation beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Bitte befolgen Sie die Anweisungen, da CETIRIZIN AL direkt sonst möglicherweise nicht richtig wirken kann. Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren 10 mg Cetirizindihydrochlorid 1-mal

  • Tavegil® Tabletten

    Tavegil® Tabletten

    ab 6,62 €

    GlaxoSmithKline Consumer Healthcare. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff hilft bei Allergien und stillt den Juckreiz. Er unterdrückt die Wirkung der körpereigenen Substanz Histamin, indem er sie von ihren Bindungsstellen verdrängt. Histamin spielt als Gewebshormon und Art Botenstoff eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungen und allergischen Reaktionen. Die Blockade seiner Bindungsstellen unterbricht den allergischen Reaktionsablauf. Was ist im Arzneimittel enthalten? Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette Wirkstoff Clemastin fumarat 1,34 mg entspricht Clemastin 1 mg Hilfsstoff Magnesium stearat + Hilfsstoff Povidon + Hilfsstoff Talkum + Hilfsstoff Lactose-1-Wasser + Hilfsstoff Maisstärke + Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Übelkeit - Magenschmerzen - Verstopfung - Mundtrockenheit - Kopfschmerzen - Schwindel - Sedierung - Erregung, vor allem bei Kindern - Pulsbeschleunigung - Hautreaktionen Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wie wird das Arzneimittel dosiert? Wer? Einzeldosis Gesamtdosis Wann? Kinder von 4-6 Jahren 1/2 Tablette 1 Tablette pro Tag vor dem Frühstück und Abendessen Kinder von 7-12 Jahren 1/2-1 Tablette 2 Tabletten pro Tag vor dem Frühstück und Abendessen Jugendliche und Erwachsene 1 Tablette 2 Tabletten pro Tag vor dem Frühstück und Abendessen Höchstdosis: In schweren Fällen können Jugendliche und Erwachsene bis zu 6 Tabletten pro Tag einnehmen.

  • Allergoval® Kapseln

    Allergoval® Kapseln

    ab 56,89 €

    Köhler Pharma GmbH. Anwendungsgebiete: Nahrungsmittelallergie: Fälle von Ekzem, Nesselsucht (Urticaria), Quincke-Ödem. Hautjucken, gastrointestinalen Störungen (Erbrechen, Brechreiz, Durchfälle, Bauchschmerz). Asthma und Nasenkatarrh (Rhinitis), bei denen Nahrungsmittelallergene die hauptsächlichen auslösenden Faktoren darstellen. Hinweis: Für die Behandlung des akuten Asthmaanfalles sind Allergoval Kapseln nicht geeignet. Zusammensetzung: 1 Kapsel enthält: Arzneilich wirksame Bestandteile: 100 mg Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz. Sonstige Bestandteile: Gelatine, SiO2, Titandioxid Stoff- oder Indikationsgruppe: Bischromon, prophylaktisch wirksames Antiallergikum; Mastzellstabilisator Gegenanzeigen: Allergoval Kapseln dürfen nicht verabreicht werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz oder einem sonstigen Bestandteil des Arzneimittels. Der Einsatz von Allergoval Kapseln kann bei Säuglingen in den ersten beiden Lebensmonaten (bei Frühgeborenen entsprechend länger) zur Zeit noch nicht empfohlen werden. Schwangerschaft: Anhaltspunkte für eine frucht- schädigende Wirkung von Cromoglicinsäure liegen bislang nicht vor. Dennoch sollten aus grundsätzlichen Erwägungen während der Schwangerschaft Allergoval Kapseln nur angewendet werden, wenn der Therapeut es für erforderlich hält. Stillzeit: Eine Anwendung in der Stillzeit sollte nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung erfolgen. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise: Wenn es bereits in der Vergangenheit nach dem Genuss von Nahrungsmittel zu einer lebensbedrohenden allergischen Reaktion (anaphylaktischer Schock) gekommen ist, sollte auch während der Behandlung mit Allergoval Kapseln vorsichtshalber auf den Verzehr der betreffenden Nahrungsmittel verzichtet werden. Wechselwirkung mit anderen Mitteln: Bisher nicht bekannt. Nebenwirkungen: Übelkeit, Hautausschlag und Gelenkschmerzen sind vereinzelt beobachtet worden. Diese Beschwerden klangen nach Absetzen des Medikaments spontan ab. In Einzelfällen wurden Überempfindlichkeitsreak- tionen mit Hautrötung, Nesselsucht, Gesichtsschwellung und schwere generalisierte anaphy- laktische Reaktionen mit Bronchospasmus im Zusammenhang mit einer Cromoglicinsäure- Therapie beschrieben. Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung: Erwachsene und Jugendliche ab dem 15. Lebens- jahr nehmen viermal täglich 2 Kapseln Allergoval (entsprechen insgesamt 800 mg Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz) ein. Kinder im Alter von zwei bis vier- zehn Jahren erhalten viermal täglich eine Kapsel Allergoval (entsprechend insgesamt 400 mg Cromo- glicinsäure, Dinatriumsalz). Bei Säuglingen und Kleinkindern zwischen zwei Monaten und zwei Jahren beträgt die Tagesdosis 20 - 40 mg/kg Körpergewicht. 15 - 30 Minuten vor den Mahlzeiten einnehmen. Kapseln entweder ganz mit etwas Wasser schlucken oder – bei Nahrungsmittelallergie besonders zu empfehlen – Kapselinhalt in 2 - 3 Esslöffeln heißem Wasser gelöst einnehmen. Die Einnahme von Allergoval Kapseln sollte in möglichst gleichen Zeitabständen erfolgen, d.h. morgens, mittags, nach- mittags und abends. Über die Dauer der Anwendung entscheidet der be- handelnde Therapeut. Überdosierung und andere Anwendungsfehler: Im Tierversuch zeigten sich selbst bei hoher Dosierung des Wirkstoffs nur geringfügige toxische Effekte. Auch für den Menschen sind bei Überdosierung oder falscher Anwendung keine Vergiftungserscheinungen zu erwarten.

  • Tavegil® Tabletten

    Tavegil® Tabletten

    ab 14,88 €

    GlaxoSmithKline Consumer Healthcare. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff hilft bei Allergien und stillt den Juckreiz. Er unterdrückt die Wirkung der körpereigenen Substanz Histamin, indem er sie von ihren Bindungsstellen verdrängt. Histamin spielt als Gewebshormon und Art Botenstoff eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungen und allergischen Reaktionen. Die Blockade seiner Bindungsstellen unterbricht den allergischen Reaktionsablauf. Was ist im Arzneimittel enthalten? Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette Wirkstoff Clemastin fumarat 1,34 mg entspricht Clemastin 1 mg Hilfsstoff Magnesium stearat + Hilfsstoff Povidon + Hilfsstoff Talkum + Hilfsstoff Lactose-1-Wasser + Hilfsstoff Maisstärke + Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Übelkeit - Magenschmerzen - Verstopfung - Mundtrockenheit - Kopfschmerzen - Schwindel - Sedierung - Erregung, vor allem bei Kindern - Pulsbeschleunigung - Hautreaktionen Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wie wird das Arzneimittel dosiert? Wer? Einzeldosis Gesamtdosis Wann? Kinder von 4-6 Jahren 1/2 Tablette 1 Tablette pro Tag vor dem Frühstück und Abendessen Kinder von 7-12 Jahren 1/2-1 Tablette 2 Tabletten pro Tag vor dem Frühstück und Abendessen Jugendliche und Erwachsene 1 Tablette 2 Tabletten pro Tag vor dem Frühstück und Abendessen Höchstdosis: In schweren Fällen können Jugendliche und Erwachsene bis zu 6 Tabletten pro Tag einnehmen.

  • Loratadin 10 Heumann Tabletten

    Loratadin 10 Heumann Tabletten

    ab 4,89 €

    HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG. WAS IST LORATADIN 10 HEUMANN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? LORATADIN 10 Heumann gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. LORATADIN 10 Heumann wird angewendet zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache). WIE IST LORATADIN 10 HEUMANN EINZUNEHMEN? Nehmen Sie LORATADIN 10 Heumann immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN 10 Heumann (entsprechend 10 mg Loratadin). Kinder von 2 bis 12 Jahren: Bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN 10 Heumann (entsprechend 10 mg Loratadin). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Patienten mit schwerer Leberschädigung: Es wird eine Anfangsdosis von 1 Tablette LORATADIN 10 Heumann (entsprechend 10 mg Loratadin) jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist nicht erforderlich. Art der Anwendung Zum Einnehmen. LORATADIN 10 Heumann Tabletten sollen unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (ca. 1 Glas Wasser) eingenommen werden. Die Tabletten können unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

  • Loratadin 10 Heumann Tabletten

    Loratadin 10 Heumann Tabletten

    ab 11,01 €

    HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG. WAS IST LORATADIN 10 HEUMANN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? LORATADIN 10 Heumann gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. LORATADIN 10 Heumann wird angewendet zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache). WIE IST LORATADIN 10 HEUMANN EINZUNEHMEN? Nehmen Sie LORATADIN 10 Heumann immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN 10 Heumann (entsprechend 10 mg Loratadin). Kinder von 2 bis 12 Jahren: Bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN 10 Heumann (entsprechend 10 mg Loratadin). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Patienten mit schwerer Leberschädigung: Es wird eine Anfangsdosis von 1 Tablette LORATADIN 10 Heumann (entsprechend 10 mg Loratadin) jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist nicht erforderlich. Art der Anwendung Zum Einnehmen. LORATADIN 10 Heumann Tabletten sollen unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (ca. 1 Glas Wasser) eingenommen werden. Die Tabletten können unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

  • Loratadin 10 Heumann Tabletten

    Loratadin 10 Heumann Tabletten

    ab 20,13 €

    HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG. WAS IST LORATADIN 10 HEUMANN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? LORATADIN 10 Heumann gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. LORATADIN 10 Heumann wird angewendet zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache). WIE IST LORATADIN 10 HEUMANN EINZUNEHMEN? Nehmen Sie LORATADIN 10 Heumann immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN 10 Heumann (entsprechend 10 mg Loratadin). Kinder von 2 bis 12 Jahren: Bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN 10 Heumann (entsprechend 10 mg Loratadin). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Patienten mit schwerer Leberschädigung: Es wird eine Anfangsdosis von 1 Tablette LORATADIN 10 Heumann (entsprechend 10 mg Loratadin) jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist nicht erforderlich. Art der Anwendung Zum Einnehmen. LORATADIN 10 Heumann Tabletten sollen unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (ca. 1 Glas Wasser) eingenommen werden. Die Tabletten können unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

  • Zaditen® Ophtha sine Augentropfen

    Zaditen® Ophtha sine Augentropfen

    ab 10,22 €

    Thea Pharma GmbH. ZADITEN® OPHTHA SINE Unbeschwert durch die Allergiesaison Heuschnupfen? Juckende Augen? Mit Beginn des Pollenfluges sind sie wieder da, Symptome wie z.B. Fließschnupfen, gerötete Augen und starker Juckreiz an Nase und Augen: es ist Heuschnupfenzeit. Ab sofort steht Heuschnupfen-Allergikern mit ZADITEN® OPHTHA / SINE (mit dem Wirkstoff Ketotifen) ein schnell wirksames und seit Jahren sicheres Antiallergikum rezeptfrei zur Verfügung. ZADITEN® OPHTHA SINE mit Ketotifen: wirkt schnell (3 Minuten) langanhaltend (12 Stunden) ist unkonserviert (als sine) für Kinder ab 3 Jahren zugelassen und kann in der Stillzeit angewendet werden Die unkonservierten „sine" (Einzeldosen) von ZADITEN® OPHTHA SINE sind praktisch für unterwegs und bei bestehenden Allergien von Vorteil, da der Körper auch auf Konservierungsmittel allergisch reagieren kann. Topische Medikamente wie Augentropfen bieten zudem den Vorteil, dass sie so gut wie nicht in den Blutkreislauf gelangen und daher kaum unerwünschte Nebenwirkungen im Körper auslösen. Mit ZADITEN® OPHTHA SINE unbeschwert durch die Allergiesaison! ZADITEN® OPHTHA SINE* Zaditen® ophtha sine 0,25 mg/ml Augentropfen. Wirkstoff Ketotifenfumarat. Zusammensetzung 1 ml Lösung enthält 0,345 mg Ketotifenfumarat (entsprechend 0,25 mg Ketotifen). Sonstige Bestandteile: Zaditen® ophtha: Benzalkoniumchlorid, Glycerol (E422),Natriumhydroxid (E524), Wasser. Zaditen® ophtha sine: Glycerol (E422), Natriumhydroxid (E524), Wasser. Anwendungsgebiete Symptomatische Behandlung einer jahreszeitlich bedingten allergischen Konjunktivitis (bei Kindern ab 3 Jahren und Erwachsenen).

  • Zaditen® Ophtha sine Augentropfen

    Zaditen® Ophtha sine Augentropfen

    ab 25,60 €

    Thea Pharma GmbH. ZADITEN® OPHTHA SINE Unbeschwert durch die Allergiesaison Heuschnupfen? Juckende Augen? Mit Beginn des Pollenfluges sind sie wieder da, Symptome wie z.B. Fließschnupfen, gerötete Augen und starker Juckreiz an Nase und Augen: es ist Heuschnupfenzeit. Ab sofort steht Heuschnupfen-Allergikern mit ZADITEN® OPHTHA / SINE (mit dem Wirkstoff Ketotifen) ein schnell wirksames und seit Jahren sicheres Antiallergikum rezeptfrei zur Verfügung. ZADITEN® OPHTHA SINE mit Ketotifen: wirkt schnell (3 Minuten) langanhaltend (12 Stunden) ist unkonserviert (als sine) für Kinder ab 3 Jahren zugelassen und kann in der Stillzeit angewendet werden Die unkonservierten „sine" (Einzeldosen) von ZADITEN® OPHTHA SINE sind praktisch für unterwegs und bei bestehenden Allergien von Vorteil, da der Körper auch auf Konservierungsmittel allergisch reagieren kann. Topische Medikamente wie Augentropfen bieten zudem den Vorteil, dass sie so gut wie nicht in den Blutkreislauf gelangen und daher kaum unerwünschte Nebenwirkungen im Körper auslösen. Mit ZADITEN® OPHTHA SINE unbeschwert durch die Allergiesaison! ZADITEN® OPHTHA SINE* Zaditen® ophtha sine 0,25 mg/ml Augentropfen. Wirkstoff Ketotifenfumarat. Zusammensetzung 1 ml Lösung enthält 0,345 mg Ketotifenfumarat (entsprechend 0,25 mg Ketotifen). Sonstige Bestandteile: Zaditen® ophtha: Benzalkoniumchlorid, Glycerol (E422),Natriumhydroxid (E524), Wasser. Zaditen® ophtha sine: Glycerol (E422), Natriumhydroxid (E524), Wasser. Anwendungsgebiete Symptomatische Behandlung einer jahreszeitlich bedingten allergischen Konjunktivitis (bei Kindern ab 3 Jahren und Erwachsenen). Apothekenpflichtig Théa Pharma GmbH Schillerstr. 3 10625 Berlin

  • Loratadin Stada® 10 mg Tabletten

    Loratadin Stada® 10 mg Tabletten

    ab 2,08 €

    STADAPHARM GmbH. Zur symptomatischen Behandlung allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) und chronischer Nesselsucht. Einen festen Platz in der Therapie von Allergien haben Antihistaminika. Das sind Medikamente, die das Histamin an seiner Wirkung im Körper hindern - jene Substanz also, die im Körpergewebe direkt für die allergischen Veränderungen sorgt, einschließlich der geschwollenen Nasenschleimhaut beim Heuschnupfen. Loratadin STADA hemmt als Histaminikum der 2. Generation die Bindung des Histamins an die H1-Rezeptoren und verhindert damit die Histaminwirkung. Somit ist es gegen Allergien und Heuschnupfen wirksam. Das gut verträgliche Loratadin STADA braucht nur einmal am Tag eingenommen zu werden und entfaltet dann rasch und zuverlässig über 24 Stunden seine antiallergische Wirkung.

  • Loratadin Stada® 10 mg Tabletten

    Loratadin Stada® 10 mg Tabletten

    ab 5,13 €

    STADAPHARM GmbH. Indikation/Anwendung Das Arzneimittel gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. Das Präparat wird zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache) eingesetzt. Dosierung Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach dieser Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 1mal täglich 1 Tablette (entsprechend 10 mg Loratadin). Kinder von 2 bis 12 Jahren: Bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1mal täglich 1 Tablette (entsprechend 10 mg Loratadin). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit des Arzneimittels bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Patienten mit schwerer Leberschädigung: Es wird eine Anfangsdosis von 1 Tablette (entsprechend 10 mg Loratadin) jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist nicht erforderlich. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten Bei einer Überdosierung von Loratadin wurden Schläfrigkeit, beschleunigter Herzschlag (Tachykardie) und Kopfschmerzen beschrieben. Sollten Sie zu viele Tabletten eingenommen haben, verständigen Sie bitte sofort Ihren Arzt oder Apotheker. Im Fall einer Überdosierung ist unverzüglich eine an den Beschwerden ausgerichtete und unterstützende Behandlung einzuleiten und so lange wie erforderlich fortzuführen. In Wasser gelöste Aktivkohle kann verabreicht werden. Eine Magenspülung kann erwogen werden. Loratadin wird nicht durch eine Blutwäsche (Hämodialyse) entfernt und es ist nicht bekannt, ob Loratadin durch Peritonealdialyse ausgeschieden wird. Nach der Notfallbehandlung muss der Patient weiterhin unter medizinischer Aufsicht bleiben. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Sollten Sie die rechtzeitige Einnahme einer Tablette vergessen haben, nehmen Sie sie so bald wie möglich ein. Danach fahren Sie wie empfohlen fort. Art und Weise Zum Einnehmen Die Tablette kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Nebenwirkungen Wie alle Arzneimittel kann dieses Präparat Nebenwirkungen haben. Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Loratadin, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten Sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle Immunsystem: Sehr selten: Überempfindlichkeitsreaktionen (Anaphylaxie) Nervensystem: Häufig: Nervosität Sehr selten: Schwindel Herz/Kreislauf: Sehr selten: beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), Herzklopfen bzw. Herzrasen (Palpitation) Gastrointestinaltrakt: Sehr selten: Übelkeit, Mundtrockenheit, Magenschleimhautentzündung (Gastritis) Leber und Gallenwege: Sehr selten: Leberfunktionsstörung Haut und Unterhautzellgewebe: Sehr selten: Hautausschlag, Haarausfall (Alopezie) Allgemeine Störungen: Häufig: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schläfrigkeit Gelegentlich: Schlaflosigkeit, Appetitsteigerung Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind. Wechselwirkungen Bei Einnahme mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die Wirkung von Alkohol wird durch die Einnahme des Arzneimittels nicht verstärkt. In

  • Loratadin Stada® 10 mg Tabletten

    Loratadin Stada® 10 mg Tabletten

    ab 7,98 €

    STADAPHARM GmbH. Zur symptomatischen Behandlung allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) und chronischer Nesselsucht. Einen festen Platz in der Therapie von Allergien haben Antihistaminika. Das sind Medikamente, die das Histamin an seiner Wirkung im Körper hindern - jene Substanz also, die im Körpergewebe direkt für die allergischen Veränderungen sorgt, einschließlich der geschwollenen Nasenschleimhaut beim Heuschnupfen. Loratadin STADA hemmt als Histaminikum der 2. Generation die Bindung des Histamins an die H1-Rezeptoren und verhindert damit die Histaminwirkung. Somit ist es gegen Allergien und Heuschnupfen wirksam. Das gut verträgliche Loratadin STADA braucht nur einmal am Tag eingenommen zu werden und entfaltet dann rasch und zuverlässig über 24 Stunden seine antiallergische Wirkung.

  • Loratadin Stada® 10 mg Tabletten

    Loratadin Stada® 10 mg Tabletten

    ab 13,14 €

    STADAPHARM GmbH. Zur symptomatischen Behandlung allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) und chronischer Nesselsucht. Einen festen Platz in der Therapie von Allergien haben Antihistaminika. Das sind Medikamente, die das Histamin an seiner Wirkung im Körper hindern - jene Substanz also, die im Körpergewebe direkt für die allergischen Veränderungen sorgt, einschließlich der geschwollenen Nasenschleimhaut beim Heuschnupfen. Loratadin STADA hemmt als Histaminikum der 2. Generation die Bindung des Histamins an die H1-Rezeptoren und verhindert damit die Histaminwirkung. Somit ist es gegen Allergien und Heuschnupfen wirksam. Das gut verträgliche Loratadin STADA braucht nur einmal am Tag eingenommen zu werden und entfaltet dann rasch und zuverlässig über 24 Stunden seine antiallergische Wirkung.

  • Loratadin AL 10 mg Tabletten

    Loratadin AL 10 mg Tabletten

    ab 17,37 €

    ALIUD Pharma GmbH. Pflichttext Wirkstoff: Loratadin Was ist LORATADIN AL und wofür wird es angewendet? LORATADIN AL gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. LORATADIN AL wird zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei Nesselsucht unbekannter Ursache (chronische, idiopathische Urtikaria) eingesetzt. Was sollten Sie vor der Einnahme von LORATADIN AL beachten? LORATADIN AL darf NICHT eingenommen werden Wenn Sie allergisch gegen Loratadin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie LORATADIN AL einnehmen: Wenn Sie an einer schweren Leberfunktionsstörung leiden Falls Sie planen, einen Hauttest durchführen zu lassen. Die Einnahme von LORATADIN AL sollte mindestens 48 Stunden vor der Durchführung von Hauttests unterbrochen werden, da Antihistaminika wie LORATADIN AL sonst positive Reaktionen auf den Hauttest verhindern oder abschwächen können. Kinder Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin bei Kindern unter 2 Jahren ist nicht erwiesen. Einnahme von LORATADIN AL zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden. Wechselwirkungen mit Arzneimitteln, die bestimmte Leberenzyme hemmen, können auftreten. Dies kann die Blutspiegel von Loratadin erhöhen und dadurch zu vermehrten Nebenwirkungen führen (siehe Abschnitt 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?). Einnahme von LORATADIN AL zusammen mit Alkohol Die Wirkung von Alkohol wird durch die Einnahme von LORATADIN AL nicht verstärkt. Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft In Studien an Tieren wurde keine fruchtschädigende Wirkung von Loratadin festgestellt. Die Daten deuten darauf hin, dass die Anwendung von Loratadin während der Schwangerschaft nicht zu Problemen mit dem Fötus führt. Als Vorsichtsmaßnahme wird empfohlen, die Einnahme von LORATADIN AL während der Schwangerschaft zu vermeiden. Stillzeit Da Loratadin in die Muttermilch übergeht, wird von einer Anwendung in der Stillzeit abgeraten. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Bei manchen Personen kann es in sehr seltenen Fällen zu Benommenheit kommen, was zu einer Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit oder der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen führen kann. Es ist deshalb ratsam, Ihre individuelle Reaktion auf die Einnahme von LORATADIN AL abzuwarten, bevor Sie ein Fahrzeug führen oder Maschinen bedienen. LORATADIN AL enthält Lactose Bitte nehmen Sie LORATADIN AL daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Wie ist LORATADIN AL einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Art der Anwendung Zum Einnehmen. Die Tablette kann unabhängig von den Mahlzeiten unzerkaut mit einem Glas Wasser eingenommen werden. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis Erwachsene und Kinder über 12 Jahre 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN AL (entspr. 10 mg Loratadin/Tag). Kinder und Jugendliche Kinder von 2 bis 12 Jahren bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN AL (entspr. 10 mg Loratadin/Tag). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Patienten mit schwerer Leberschädigung Es wird eine Anfangsdosis von 1 Tablette LORATADIN AL (entspr. 10 mg Loratadin) jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Nierenfunktionsstörung ist nicht erforderlich.

  • Loratadin AL 10 mg Tabletten

    Loratadin AL 10 mg Tabletten

    ab 10,63 €

    ALIUD Pharma GmbH. Pflichttext Wirkstoff: Loratadin Was ist LORATADIN AL und wofür wird es angewendet? LORATADIN AL gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. LORATADIN AL wird zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei Nesselsucht unbekannter Ursache (chronische, idiopathische Urtikaria) eingesetzt. Was sollten Sie vor der Einnahme von LORATADIN AL beachten? LORATADIN AL darf NICHT eingenommen werden Wenn Sie allergisch gegen Loratadin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie LORATADIN AL einnehmen: Wenn Sie an einer schweren Leberfunktionsstörung leiden Falls Sie planen, einen Hauttest durchführen zu lassen. Die Einnahme von LORATADIN AL sollte mindestens 48 Stunden vor der Durchführung von Hauttests unterbrochen werden, da Antihistaminika wie LORATADIN AL sonst positive Reaktionen auf den Hauttest verhindern oder abschwächen können. Kinder Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin bei Kindern unter 2 Jahren ist nicht erwiesen. Einnahme von LORATADIN AL zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden. Wechselwirkungen mit Arzneimitteln, die bestimmte Leberenzyme hemmen, können auftreten. Dies kann die Blutspiegel von Loratadin erhöhen und dadurch zu vermehrten Nebenwirkungen führen (siehe Abschnitt 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?). Einnahme von LORATADIN AL zusammen mit Alkohol Die Wirkung von Alkohol wird durch die Einnahme von LORATADIN AL nicht verstärkt. Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft In Studien an Tieren wurde keine fruchtschädigende Wirkung von Loratadin festgestellt. Die Daten deuten darauf hin, dass die Anwendung von Loratadin während der Schwangerschaft nicht zu Problemen mit dem Fötus führt. Als Vorsichtsmaßnahme wird empfohlen, die Einnahme von LORATADIN AL während der Schwangerschaft zu vermeiden. Stillzeit Da Loratadin in die Muttermilch übergeht, wird von einer Anwendung in der Stillzeit abgeraten. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Bei manchen Personen kann es in sehr seltenen Fällen zu Benommenheit kommen, was zu einer Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit oder der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen führen kann. Es ist deshalb ratsam, Ihre individuelle Reaktion auf die Einnahme von LORATADIN AL abzuwarten, bevor Sie ein Fahrzeug führen oder Maschinen bedienen. LORATADIN AL enthält Lactose Bitte nehmen Sie LORATADIN AL daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Wie ist LORATADIN AL einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Art der Anwendung Zum Einnehmen. Die Tablette kann unabhängig von den Mahlzeiten unzerkaut mit einem Glas Wasser eingenommen werden. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis Erwachsene und Kinder über 12 Jahre 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN AL (entspr. 10 mg Loratadin/Tag). Kinder und Jugendliche Kinder von 2 bis 12 Jahren bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN AL (entspr. 10 mg Loratadin/Tag). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Patienten mit schwerer Leberschädigung Es wird eine Anfangsdosis von 1 Tablette LORATADIN AL (entspr. 10 mg Loratadin) jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Nierenfunktionsstörung ist nicht erforderlich.

  • Loratadin AL 10 mg Tabletten

    Loratadin AL 10 mg Tabletten

    ab 5,31 €

    ALIUD Pharma GmbH. Pflichttext Wirkstoff: Loratadin Was ist LORATADIN AL und wofür wird es angewendet? LORATADIN AL gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. LORATADIN AL wird zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei Nesselsucht unbekannter Ursache (chronische, idiopathische Urtikaria) eingesetzt. Was sollten Sie vor der Einnahme von LORATADIN AL beachten? LORATADIN AL darf NICHT eingenommen werden Wenn Sie allergisch gegen Loratadin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie LORATADIN AL einnehmen: Wenn Sie an einer schweren Leberfunktionsstörung leiden Falls Sie planen, einen Hauttest durchführen zu lassen. Die Einnahme von LORATADIN AL sollte mindestens 48 Stunden vor der Durchführung von Hauttests unterbrochen werden, da Antihistaminika wie LORATADIN AL sonst positive Reaktionen auf den Hauttest verhindern oder abschwächen können. Kinder Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin bei Kindern unter 2 Jahren ist nicht erwiesen. Einnahme von LORATADIN AL zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden. Wechselwirkungen mit Arzneimitteln, die bestimmte Leberenzyme hemmen, können auftreten. Dies kann die Blutspiegel von Loratadin erhöhen und dadurch zu vermehrten Nebenwirkungen führen (siehe Abschnitt 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?). Einnahme von LORATADIN AL zusammen mit Alkohol Die Wirkung von Alkohol wird durch die Einnahme von LORATADIN AL nicht verstärkt. Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft In Studien an Tieren wurde keine fruchtschädigende Wirkung von Loratadin festgestellt. Die Daten deuten darauf hin, dass die Anwendung von Loratadin während der Schwangerschaft nicht zu Problemen mit dem Fötus führt. Als Vorsichtsmaßnahme wird empfohlen, die Einnahme von LORATADIN AL während der Schwangerschaft zu vermeiden. Stillzeit Da Loratadin in die Muttermilch übergeht, wird von einer Anwendung in der Stillzeit abgeraten. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Bei manchen Personen kann es in sehr seltenen Fällen zu Benommenheit kommen, was zu einer Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit oder der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen führen kann. Es ist deshalb ratsam, Ihre individuelle Reaktion auf die Einnahme von LORATADIN AL abzuwarten, bevor Sie ein Fahrzeug führen oder Maschinen bedienen. LORATADIN AL enthält Lactose Bitte nehmen Sie LORATADIN AL daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Wie ist LORATADIN AL einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Art der Anwendung Zum Einnehmen. Die Tablette kann unabhängig von den Mahlzeiten unzerkaut mit einem Glas Wasser eingenommen werden. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis Erwachsene und Kinder über 12 Jahre 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN AL (entspr. 10 mg Loratadin/Tag). Kinder und Jugendliche Kinder von 2 bis 12 Jahren bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1-mal täglich 1 Tablette LORATADIN AL (entspr. 10 mg Loratadin/Tag). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Patienten mit schwerer Leberschädigung Es wird eine Anfangsdosis von 1 Tablette LORATADIN AL (entspr. 10 mg Loratadin) jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empfohlen. Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Nierenfunktionsstörung ist nicht erforderlich.

  • Lorano® akut 10 mg Tabletten

    Lorano® akut 10 mg Tabletten

    ab 4,38 €

    Hexal AG. Wirkstoff: Loratadin Nur 1 x täglich Schnelle Wirkung Gut verträglich Anwendungsgebiete: Heuschnupfen mit Beschwerden wie Niesen, Nasenfluss, Nasenjucken sowie Jucken und Brennen der Augen Nesselsucht mit Beschwerden wie Juckreiz, Rötung und Quaddeln der Haut Wirkung: Der Wirkstoff von Lorano® akut, Loratadin, ist ein Antihistaminikum. Histamin ist ein körpereigener Botenstoff und zugleich Hauptauslöser für allergische Reaktionen. Um wirken zu können, muss sich Histamin an spezielle Empfangsstellen auf der Zelloberfläche (so genannte Rezeptoren) binden. Loratadin besetzt diese Rezeptoren und verhindert die Bindung von Histamin, wodurch allergische Reaktionen verhindert und abgeschwächt werden. Lorano® akut eignen sich besonders zur Behandlung akuter Beschwerden. Die Symptome einer allergischen Reaktion können durch den schnellen Wirkeintritt von Loratadin rasch bekämpft werden. Mit Lorano® akut bleibt man fit für alle Aktivitäten, weil sie im Allgemeinen nicht müde machen. Dennoch sollte die individuelle Reaktion auf Lorano® akut abgewartet werden. Anwendung: Der Einnahmezeitpunkt ist variabel und von Mahlzeiten unabhängig. Allerdings kann Nahrung den Wirkeintritt etwas verzögern. Lorano® akut, 10 mg Tabletten: Wirkstoff: Loratadin. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache). Enthält Lactose.

  • Lorano® akut 10 mg Tabletten

    Lorano® akut 10 mg Tabletten

    ab 1,87 €

    Hexal AG. Wirkstoff: Loratadin Nur 1 x täglich Schnelle Wirkung Gut verträglich Anwendungsgebiete: Heuschnupfen mit Beschwerden wie Niesen, Nasenfluss, Nasenjucken sowie Jucken und Brennen der Augen Nesselsucht mit Beschwerden wie Juckreiz, Rötung und Quaddeln der Haut Wirkung: Der Wirkstoff von Lorano® / Lorano® akut, Loratadin, ist ein Antihistaminikum. Histamin ist ein körpereigener Botenstoff und zugleich Hauptauslöser für allergische Reaktionen. Um wirken zu können, muss sich Histamin an spezielle Empfangsstellen auf der Zelloberfläche (so genannte Rezeptoren) binden. Loratadin besetzt diese Rezeptoren und verhindert die Bindung von Histamin, wodurch allergische Reaktionen verhindert und abgeschwächt werden. Lorano® / Lorano® akut eignen sich besonders zur Behandlung akuter Beschwerden. Die Symptome einer allergischen Reaktion können durch den schnellen Wirkeintritt von Loratadin rasch bekämpft werden. Mit Lorano® / Lorano® akut bleibt man fit für alle Aktivitäten, weil sie im Allgemeinen nicht müde machen. Dennoch sollte die individuelle Reaktion auf Lorano® / Lorano® akut abgewartet werden. Anwendung: Der Einnahmezeitpunkt ist variabel und von Mahlzeiten unabhängig. Allerdings kann Nahrung den Wirkeintritt etwas verzögern. Lorano®/- akut, 10 mg Tabletten: Wirkstoff: Loratadin. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache). Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/641527 Stand: April 2008, HEXAL AG, 83607 Holzkirchen, http://www.hexal.de

  • Cetirizin Hexal® bei Allergien, 10 mg Filmtabletten

    Cetirizin Hexal® bei Allergien, 10 mg Filmtabletten

    ab 1,81 €

    Hexal AG. 1 Was ist Cetirizin HEXAL bei Allergien und wofür wird es angewendet? Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff von Cetirizin HEXAL bei Allergien. Cetirizin HEXAL bei Allergien ist ein Antiallergikum. Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 6 Jahren ist Cetirizin HEXAL bei Allergien angezeigt zur: Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis. Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria). 2 Was sollten Sie vor der Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien beachten? Cetirizin HEXAL bei Allergien darf nicht eingenommen werden wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min). wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels, gegen Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) sind. Cetirizin HEXAL bei Allergien sollte nicht eingenommen werden wenn Sie an den hereditären Problemen der Galactoseintoleranz, Lactasemangel oder Glucose-Galactose-Malabsorption leiden. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Cetirizin HEXAL bei Allergien einnehmen. Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat; wenn nötig, werden Sie eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird die neue Dosis festlegen. Wenn Sie Epilepsiepatient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat. Es wurden keine Wechselwirkungen mit auffälligen Auswirkungen zwischen Alkohol (bei einem Blutspiegel von 0,5 Promille, entspricht etwa einem Glas Wein) und Cetirizin in normalen Dosierungen beobachtet. Wie bei allen Antihistaminika wird jedoch empfohlen, die gleichzeitige Einnahme von Alkohol zu meiden. Antihistaminika wirken hemmend auf Allergietests der Haut. Daher ist vor Durchführung eines Allergietests eine 3-tägige Auswaschphase erforderlich. Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Aufgrund der Eigenschaften von Cetirizin werden keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln erwartet. Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol Nahrungsmittel haben keinen merklichen Einfluss auf die Aufnahme von Cetirizin. Cetirizin HEXAL bei Allergien sollte nicht gleichzeitig mit Alkohol eingenommen werden (siehe oben „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen"). Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie bei anderen Arzneimitteln auch, sollte die Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien bei Schwangeren vermieden werden. Die versehentliche Einnahme des Arzneimittels durch Schwangere sollte nicht zu gesundheitsschädlichen Auswirkungen beim Fötus führen. Dennoch sollte die Einnahme des Arzneimittels beendet werden. Sie sollten Cetirizin HEXAL bei Allergien nicht während der Stillzeit einnehmen, da Cetirizin in die Muttermilch übergeht. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen In klinischen Studien führte Cetirizin in der empfohlenen Dosis zu keinen Zeichen einer Beeinträchtigung von Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Fahrtüchtigkeit. Wenn Sie eine Teilnahme am Straßenverkehr, Arbeiten ohne sicheren Halt oder das Bedienen von Maschinen beabsichtigen, sollten Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis anwenden. Sie sollten Ihre Reaktion auf das Arzneimittel aufmerksam beobachten. Wenn Sie empfindlich reagieren, werden Sie möglicherweise bemerken, dass die gleichzeitige Einnahme von Alkohol oder anderen Mitteln, die das zentrale Nervensystem dämpfen, Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Reaktionsvermögen zusätzlich beeinträchtigen. Cetirizin HEXAL bei Allergien enthält Lactose Bitte nehmen Sie Cetirizin HEXAL bei Allergien daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 3 Wie ist Cetirizin HEXAL bei Allergien einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in

  • Cetirizin Hexal® bei Allergien, 10 mg Filmtabletten

    Cetirizin Hexal® bei Allergien, 10 mg Filmtabletten

    ab 4,98 €

    Hexal AG. 1 Was ist Cetirizin HEXAL bei Allergien und wofür wird es angewendet? Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff von Cetirizin HEXAL bei Allergien. Cetirizin HEXAL bei Allergien ist ein Antiallergikum. Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 6 Jahren ist Cetirizin HEXAL bei Allergien angezeigt zur: Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis. Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria). 2 Was sollten Sie vor der Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien beachten? Cetirizin HEXAL bei Allergien darf nicht eingenommen werden wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min). wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels, gegen Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) sind. Cetirizin HEXAL bei Allergien sollte nicht eingenommen werden wenn Sie an den hereditären Problemen der Galactoseintoleranz, Lactasemangel oder Glucose-Galactose-Malabsorption leiden. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Cetirizin HEXAL bei Allergien einnehmen. Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat; wenn nötig, werden Sie eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird die neue Dosis festlegen. Wenn Sie Epilepsiepatient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat. Es wurden keine Wechselwirkungen mit auffälligen Auswirkungen zwischen Alkohol (bei einem Blutspiegel von 0,5 Promille, entspricht etwa einem Glas Wein) und Cetirizin in normalen Dosierungen beobachtet. Wie bei allen Antihistaminika wird jedoch empfohlen, die gleichzeitige Einnahme von Alkohol zu meiden. Antihistaminika wirken hemmend auf Allergietests der Haut. Daher ist vor Durchführung eines Allergietests eine 3-tägige Auswaschphase erforderlich. Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Aufgrund der Eigenschaften von Cetirizin werden keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln erwartet. Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol Nahrungsmittel haben keinen merklichen Einfluss auf die Aufnahme von Cetirizin. Cetirizin HEXAL bei Allergien sollte nicht gleichzeitig mit Alkohol eingenommen werden (siehe oben „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen"). Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie bei anderen Arzneimitteln auch, sollte die Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien bei Schwangeren vermieden werden. Die versehentliche Einnahme des Arzneimittels durch Schwangere sollte nicht zu gesundheitsschädlichen Auswirkungen beim Fötus führen. Dennoch sollte die Einnahme des Arzneimittels beendet werden. Sie sollten Cetirizin HEXAL bei Allergien nicht während der Stillzeit einnehmen, da Cetirizin in die Muttermilch übergeht. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen In klinischen Studien führte Cetirizin in der empfohlenen Dosis zu keinen Zeichen einer Beeinträchtigung von Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Fahrtüchtigkeit. Wenn Sie eine Teilnahme am Straßenverkehr, Arbeiten ohne sicheren Halt oder das Bedienen von Maschinen beabsichtigen, sollten Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis anwenden. Sie sollten Ihre Reaktion auf das Arzneimittel aufmerksam beobachten. Wenn Sie empfindlich reagieren, werden Sie möglicherweise bemerken, dass die gleichzeitige Einnahme von Alkohol oder anderen Mitteln, die das zentrale Nervensystem dämpfen, Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Reaktionsvermögen zusätzlich beeinträchtigen. Cetirizin HEXAL bei Allergien enthält Lactose Bitte nehmen Sie Cetirizin HEXAL bei Allergien daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 3 Wie ist Cetirizin HEXAL bei Allergien einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in

  • Cetirizin Hexal® bei Allergien 10 mg

    Cetirizin Hexal® bei Allergien 10 mg

    ab 8,83 €

    Hexal AG. 1 Was ist Cetirizin HEXAL bei Allergien und wofür wird es angewendet? Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff von Cetirizin HEXAL bei Allergien. Cetirizin HEXAL bei Allergien ist ein Antiallergikum. Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 6 Jahren ist Cetirizin HEXAL bei Allergien angezeigt zur: Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis. Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria). 2 Was sollten Sie vor der Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien beachten? Cetirizin HEXAL bei Allergien darf nicht eingenommen werden wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min). wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels, gegen Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) sind. Cetirizin HEXAL bei Allergien sollte nicht eingenommen werden wenn Sie an den hereditären Problemen der Galactoseintoleranz, Lactasemangel oder Glucose-Galactose-Malabsorption leiden. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Cetirizin HEXAL bei Allergien einnehmen. Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat; wenn nötig, werden Sie eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird die neue Dosis festlegen. Wenn Sie Epilepsiepatient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat. Es wurden keine Wechselwirkungen mit auffälligen Auswirkungen zwischen Alkohol (bei einem Blutspiegel von 0,5 Promille, entspricht etwa einem Glas Wein) und Cetirizin in normalen Dosierungen beobachtet. Wie bei allen Antihistaminika wird jedoch empfohlen, die gleichzeitige Einnahme von Alkohol zu meiden. Antihistaminika wirken hemmend auf Allergietests der Haut. Daher ist vor Durchführung eines Allergietests eine 3-tägige Auswaschphase erforderlich. Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Aufgrund der Eigenschaften von Cetirizin werden keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln erwartet. Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol Nahrungsmittel haben keinen merklichen Einfluss auf die Aufnahme von Cetirizin. Cetirizin HEXAL bei Allergien sollte nicht gleichzeitig mit Alkohol eingenommen werden (siehe oben „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen"). Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie bei anderen Arzneimitteln auch, sollte die Einnahme von Cetirizin HEXAL bei Allergien bei Schwangeren vermieden werden. Die versehentliche Einnahme des Arzneimittels durch Schwangere sollte nicht zu gesundheitsschädlichen Auswirkungen beim Fötus führen. Dennoch sollte die Einnahme des Arzneimittels beendet werden. Sie sollten Cetirizin HEXAL bei Allergien nicht während der Stillzeit einnehmen, da Cetirizin in die Muttermilch übergeht. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen In klinischen Studien führte Cetirizin in der empfohlenen Dosis zu keinen Zeichen einer Beeinträchtigung von Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Fahrtüchtigkeit. Wenn Sie eine Teilnahme am Straßenverkehr, Arbeiten ohne sicheren Halt oder das Bedienen von Maschinen beabsichtigen, sollten Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis anwenden. Sie sollten Ihre Reaktion auf das Arzneimittel aufmerksam beobachten. Wenn Sie empfindlich reagieren, werden Sie möglicherweise bemerken, dass die gleichzeitige Einnahme von Alkohol oder anderen Mitteln, die das zentrale Nervensystem dämpfen, Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Reaktionsvermögen zusätzlich beeinträchtigen. Cetirizin HEXAL bei Allergien enthält Lactose Bitte nehmen Sie Cetirizin HEXAL bei Allergien daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 3 Wie ist Cetirizin HEXAL bei Allergien einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in

  • Loratadin akut 1A Pharma®

    Loratadin akut 1A Pharma®

    ab 1,43 €

    1 A Pharma GmbH. Bei Loratadin Loratadin akut - 1 A Pharma® handelt es sich um ein so genanntes Antihistaminika. Diese verhindern dass der Botenstoff Histamin – der für bestimmte allergische Erkrankungen verantwortlich ist – seine Wirkung entfalten kann. Loratadin akut – 1 A Pharma® eignen sich zur Behandlung akuter Beschwerden – das heißt, sie werden in dem Moment eingesetzt, in dem die Beschwerden auftreten. Loratadin akut – 1 A Pharma® ist zur Behandlung von allergischen Schnupfen, z. B. Heuschnupfen geeignet. Außerdem wird es bei chronischer Nesselsucht unbekannter Ursache eingenommen. Wirkstoff: Loratadin Eine Tablette enthält 10 mg Loratadin. Einnahmehinweis: Die Tabletten werden unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen. Für Diabetiker geeignet. wirkt schnell und zuverlässig Einnahme nur 1x täglich Loratadin akut - 1 A Pharma® 10 mg Tabletten: Wirkstoff: Loratadin. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache). Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/551853/4, 2/551854/5 Stand: November 2010 1 A Pharma GmbH, Keltenring 1+3, 82041 Oberhaching

  • Loratadin - 1A Pharma®

    Loratadin - 1A Pharma®

    ab 5,00 €

    1 A Pharma GmbH. Bei Loratadin – 1 A Pharma® handelt es sich um ein so genanntes Antihistaminika. Diese verhindern dass der Botenstoff Histamin – der für bestimmte allergische Erkrankungen verantwortlich ist – seine Wirkung entfalten kann. Loratadin – 1 A Pharma® und eignen sich zur Behandlung akuter Beschwerden – das heißt, sie werden in dem Moment eingesetzt, in dem die Beschwerden auftreten. Loratadin – 1 A Pharma® ist zur Behandlung von allergischen Schnupfen, z. B. Heuschnupfen geeignet. Außerdem wird es bei chronischer Nesselsucht unbekannter Ursache eingenommen. Wirkstoff: Loratadin Eine Tablette enthält 10 mg Loratadin. Einnahmehinweis: Die Tabletten werden unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen. Für Diabetiker geeignet. wirkt schnell und zuverlässig Einnahme nur 1x täglich Loratadin - 1 A Pharma® Tabletten: Wirkstoff: Loratadin. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache). Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/551853/4, 2/551854/5 Stand: November 2010 1 A Pharma GmbH, Keltenring 1+3, 82041 Oberhaching

  • Loratadin - 1A Pharma®

    Loratadin - 1A Pharma®

    ab 11,06 €

    1 A Pharma GmbH. Bei Loratadin – 1 A Pharma® handelt es sich um ein so genanntes Antihistaminika. Diese verhindern dass der Botenstoff Histamin – der für bestimmte allergische Erkrankungen verantwortlich ist – seine Wirkung entfalten kann. Loratadin – 1 A Pharma® und eignen sich zur Behandlung akuter Beschwerden – das heißt, sie werden in dem Moment eingesetzt, in dem die Beschwerden auftreten. Loratadin – 1 A Pharma® ist zur Behandlung von allergischen Schnupfen, z. B. Heuschnupfen geeignet. Außerdem wird es bei chronischer Nesselsucht unbekannter Ursache eingenommen. Wirkstoff: Loratadin Eine Tablette enthält 10 mg Loratadin. Einnahmehinweis: Die Tabletten werden unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen. Für Diabetiker geeignet. wirkt schnell und zuverlässig Einnahme nur 1x täglich Loratadin - 1 A Pharma® Tabletten: Wirkstoff: Loratadin. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache). Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/551853/4, 2/551854/5 Stand: November 2010 1 A Pharma GmbH, Keltenring 1+3, 82041 Oberhaching

  • Loratadin - 1A Pharma®

    Loratadin - 1A Pharma®

    ab 11,81 €

    1 A Pharma GmbH. Bei Loratadin – 1 A Pharma® handelt es sich um ein so genanntes Antihistaminika. Diese verhindern dass der Botenstoff Histamin – der für bestimmte allergische Erkrankungen verantwortlich ist – seine Wirkung entfalten kann. Loratadin – 1 A Pharma® und eignen sich zur Behandlung akuter Beschwerden – das heißt, sie werden in dem Moment eingesetzt, in dem die Beschwerden auftreten. Loratadin – 1 A Pharma® ist zur Behandlung von allergischen Schnupfen, z. B. Heuschnupfen geeignet. Außerdem wird es bei chronischer Nesselsucht unbekannter Ursache eingenommen. Wirkstoff: Loratadin Eine Tablette enthält 10 mg Loratadin. Einnahmehinweis: Die Tabletten werden unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen. Für Diabetiker geeignet. wirkt schnell und zuverlässig Einnahme nur 1x täglich Loratadin - 1 A Pharma® Tabletten: Wirkstoff: Loratadin. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z. B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache). Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/551853/4, 2/551854/5 Stand: November 2010 1 A Pharma GmbH, Keltenring 1+3, 82041 Oberhaching