Deppert, Fritz - Belletristik

Deppert, Fritz - Belletristik online vergleichen und beim Händler in der Region kaufen

Belletristik von deppert-fritz auf Lokavendo: Belletristik von deppert-fritz online im Preis vergleichen und in der Region günstig kaufen

  • Gegengewichte

    Gegengewichte

    Ab: 7,50 €
    Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei

    Deppert, Fritz. Depperts hier vorgelegte Gedichte können in gewisser Weise als 'Gegengewichte' zu seinem bisherigen, gesellschaftskritisch geprägten lyrischen Werk betrachtet werden. Es handelt sich überwiegend um Naturlyrik, jahreszeitlich gegliedert, von 'Frühlingstrotz' bis 'Überwintern'. Die Texte lassen das Gefühl 'Natur' lebendig werden, mit dem Ziel, Natur zu erhalten oder wiederher-zustellen. Daneben gibt es auch Gedichte wie 'in der Akademie' und 'im Weinlädchen'. Fritz Deppert veröffentlichte mehrere Ge-dichtbände (u.a. 'Atemholen', 'Gegenbe-weise', 'Atempause', 'Zeitgedichte'), Hör-spiele und Kurzgeschichten, er übersetzte Kinderbücher und gab Anthologien heraus. Seit 1978 ist er als Lektor an der Auswahl der jungen Lyriker und Lyrikerinnen für den Literarischen März beteiligt.

  • Literarischer März. Leonce- und -Lena-Preis / fische in blauem rauch

    Literarischer März. Leonce- und -Lena-Preis / fische in blauem rauch

    Ab: 19,90 €
    Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei (Versandgewicht 217 g)

    Deppert, Fritz. Der Literarische März bietet einen repräsentativen Einblick in die junge Lyrik der Gegenwart. Seit Jahrzehnten gilt er als die 'bedeutendste Literaturauszeichnung für junge deutschsprachige Lyriker' (Rhein-Zeitung Koblenz). Das Buch enthält die Gedichte der zum Vortrag nach Darmstadt eingeladenen Lyriker/innen Myriam Keil, Sina Klein, Sascha Kokot, Georg Leß, Marlen Pelny, Tobias Roth, Katharina Schultens, Levin Westermann und Uljana Wolf. Den Leonce-und-Lena-Preis 2013 erhielt Katharina Schultens für einen Gedichtzyklus, der, so die Jury, 'auf mutige und innovative Weise ein Kernstück der zeitgenössischen Welt in Blick und Sprache nimmt: das unter das System der Wirtschaft gekippte Subjekt'. Einen der beiden Wolfgang-Weyrauch Förderpreise erhielt Uljana Wolf, die 'das historische Drama der enteigneten, dressierten, an Bewusstseins-, Sprach- und Sehstörungen leidenden bürgerlichen Frauen' rekonstruiert und das mit einer 'höchst eigensinnigen...

  • Literarischer März. Leonce- und -Lena-Preis / in diesem garten eden

    Literarischer März. Leonce- und -Lena-Preis / in diesem garten eden

    Ab: 19,00 €
    Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei (Versandgewicht 259 g)

    Deppert, Fritz. Der Literarische März, 'einer der bedeutendsten Preise für Lyrik im deutschsprachigen Raum' (Frankfurter Allgemeine Zeitung) bietet einen repräsentativen Blick auf die junge Lyrik unserer Zeit. Das Buch enthält die Gedichte der 2007 zum Vortrag nach Darmstadt eingeladenen Lyrikerinnen und Lyriker Marica Bodrožiæ, Nora Bossong, Crauss., Renatus Deckert, Saskia Fischer, Mara Genschel, René Hamann, Andrea Heuser, Norbert Lange, Steffen Popp, Ulrike Almut Sandig und Christian Schloyer. Den Leonce-und-Lena-Preis 2007 erhielt Christian Schloyer. 'In stark gegliederten, zäsurenreichen, aber metrisch-motivisch verdichteten Versen schafft sich der Autor', so die Jury, 'eine sinnfällige Form für seine Spurensuche.' Es sind Gedichte, die sich 'ihren Reichtum und Rang als poetisch-naturgeschichtlicher Forschungsbericht' sichern. Die Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise 2007 gingen an Nora Bossong und Andrea Heuser. Bossong erhielt den Preis für Gedichte, dene...

  • Literarischer März. Leonce- und -Lena-Preis / leuchtendes legato in moll

    Literarischer März. Leonce- und -Lena-Preis / leuchtendes legato in moll

    Ab: 19,90 €
    Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei (Versandgewicht 208 g)

    Deppert, Fritz. Der Literarische März bietet einen repräsentativen Einblick in die junge Lyrik der Gegenwart. Seit Jahrzehnten gilt er als der »renommierteste Wettbewerb für den deutschsprachigen Lyrik-Nachwuchs« (Frankfurter Rundschau). Das Buch enthält die Gedichte der zum Vortrag nach Darmstadt eingeladenen Lyriker/innen Konstantin Ames, Carolin Callies, Mara-Daria Cojocaru, Özlem Özgül Dündar, Irmgard Fuchs, Anja Kampmann, David Krause, Rike Scheffler, Walter Fabian Schmid, Sibylla Vričić Hausmann und Levin Westermann. Den Leonce-und-Lena-Preis 2015 erhielt David Krause für »eindringliche Gedichte von großer sprachlicher Schönheit, in deren Fluchtraum das Ideal einer vollständig zurückgewonnenen Präsenz aufscheint«. Einen der beiden Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise erhielt Özlem Özgül Dündar. Sie führt »auf poetisch überzeugende Weise vor, wie eng die Physis unserer Texte mit der unserer Körper verbunden ist und soziales Handeln nur in de...

  • SpinnenNetzTage

    SpinnenNetzTage

    Ab: 18,00 €
    Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei (Versandgewicht 253 g)

    Deppert, Fritz Döring, Christian Juritz, Hanne F.. Den Leonce-und Lena Preis 2005 erhielt Ron Winkler. Geschult an der Tradition der deutschen Naturlyrik von der Romantik bis zur Naturmagischen Dichtung, gelingt es ihm, so die Jury, das Naturgedicht (...) zu aktualisieren und als Referenz eines modernen Lebensgef

  • Regenbögen zum Hausgebrauch

    Regenbögen zum Hausgebrauch

    Ab: 8,00 €
    Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei

    Deppert, Fritz. Mit der Liebe beginnt Fritz Depperts neuer Gedichtband, mit 'WeinLiebe', 'Liebesverrenkung', 'Mondliebe' - Liebe gepaart mit 'Unsterblichkeiten, die porös machen / dich für mich und mich für dich.' Sodann folgen wir dem Dichter durch die Jahreszeiten. In seinen 'Frühlingsgängen', seinem 'Sommergelb', einer 'Herbstbagatelle' ebenso wie in den 'Winterreimen' erweist sich Deppert als klassischer Naturlyriker im schönsten Sinne. Poetologisches und Selbstzweifelndes schließen sich an, und auch Rebellisches klingt durch und fügt sich, auf daß 'der Wein schmeckt, solange mir keiner / das Glas aus der Hand schlägt.' Die 'Regenbögen' schließen mit Gedichten, die Alter und Abschied, Totengedenken, Sterben und Ewigsein thematisieren, und so endet denn dieser Lyrikband fast, wie er begann, nämlich mit dem Blick auf Unsterblichkeiten: 'Ewige Ruhe ist geschichtslos /. / Die Trauer gehört den Überlebenden'