Roth, Joseph

Joseph Roth, 2. 9. 1894 Brody (Galizien) - 27. 5. 1939 Paris. Nach dem Besuch der jüdischen Gemeindeschule und des dt. Gymnasiums in Brody (1905-13) studierte der Sohn eines chassidischen Juden Germanistik und Philosophie in Lemberg und Wien. 1916-18 war er Soldat in Galizien und kehrte Ende 1918 nach Wien zurück. Er schrieb für Zeitungen in Wien, Berlin, Prag und Frankfurt; für das Feuilleton der Frankfurter Zeitung unternahm er verschiedene Reisen (Frankreich, Sowjetunion, Albanien, Italien, Polen). 1933 emigrierte er nach Paris, hielt sich aber auch längere Zeit in Amsterdam und Ostende auf. Nach einer Reihe von Zeitromanen im Umkreis der Neuen Sachlichkeit, beginnend mit dem 1923 nur als Zeitungsroman erschienenen Spinnennetz und mit Hotel Savoy, erzielte R. seinen literarischen Durchbruch mit Hiob, einem Roman der Heimatlosigkeit und der Glaubenskrise. R. erzählt vom Leben und von den Prüfungen Mendel Singers und von der sich allmählich auflösenden Welt des galizischen Judentums. Den Blick zurück teilt dieses Werk mit den folgenden Romanen Radetzkymarsch und Die Kapuzinergruft, die die Abwendung von der unmittelbaren Zeitgeschichte fortsetzen: Die Geschichte der Familie von Trotta von der Schlacht von Solferino (1859) bis zum "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich wird zu einem von Melancholie geprägten Abgesang auf die Donaumonarchie. Zugleich stilisiert R. hier wie in späteren Erzählungen die alte Ordnung zu einem Gegenbild der herrschenden Barbarei.
In: Reclams Lexikon der deutschsprachigen Autoren. Von Volker Meid. 2., aktual. und erw. Aufl. Stuttgart: Reclam, 2006. (UB 17664.) - (c) 2001, 2006 Philipp Reclam jun. GmbH & Co., Stuttgart.

Artikel von Roth, Joseph

roth-joseph auf Lokavendo: Produkte von roth-joseph online im Preis vergleichen und in der Region günstig kaufen

Weitere Angebote >>

Andere Produkte von Roth, Joseph

  • Hiob

    Hiob

    Ab: 22,50 €
    Inkl. 7% USt., versandkostenfrei (Versandgewicht 278 g)

    Roth, Joseph. Das Heft bietet:- detailliert ausgearbeitete Unterrichtsmodelle, - gründliche Sachanalysen, - eine ausführliche Darstellung des Unterrichtsverlaufs, - motivierende Zusatzmaterialien (Texte, Arbeitsblätter, Abbildungen usw.), - Vorschläge für Klausuren. Die beigelegte CD-ROM enthält: - die Kurzbeschreibung des Unterrichts mit veränderbaren Tafelbildskizzen in tabellarischer Form, - alle für den Unterricht notwendigen Zusatzmaterialien und alle Klausuren im praktischen DIN-A4-Format und individuell für jede Lerngruppe veränderbar."

  • Die Legende vom heiligen Trinker Roth, J: Legende vom heiligen Trinker

    Die Legende vom heiligen Trinker Roth, J: Legende vom heiligen Trinker

    Ab: 5,00 €
    Inkl. 7% USt., versandkostenfrei (Versandgewicht 107 g)

    Roth, Joseph. Joseph Roth wurde am 2. September 1894 als Sohn jüdischer Eltern in Brody (Ostgalizien) geboren, studierte Literaturwissenschaften in Wien und Lemberg und nahm als Soldat am Ersten Weltkrieg teil. Ab 1916 veröffentlichte er Erzählungen und Romane, lebte ab 1918 als Journalist in Wien, dann Berlin, und war von 1923-1932 Korrespondent der Frankfurter Zeitung. Anfang der 1930er Jahre erlangte er mit den Romanen Hiob und Radetzkymarsch Weltruhm. 1933 emigrierte Roth nach Frankreich. Er starb am 27. Mai 1939, verarmt und alkoholkrank, im Pariser Exil und im Alter von nur 45 Jahren.

Weitere 94 Angebote >>

Roth, Joseph - Bücher

  • Flucht ohne Ende

    Flucht ohne Ende

    Ab: 9,00 €
    Inkl. 7% USt., versandkostenfrei (Versandgewicht 169 g)

    Roth, Joseph. Joseph Roth, geboren 1894 als Sohn jüdischer Eltern in Galizien. Nach Studienjahren in Wien und Lemberg war er im Ersten Weltkrieg Soldat. Danach lebte er, zunächst als Journalist und später auch als Schriftsteller, in Wien und Berlin. 1933 emigrierte Joseph Roth nach Paris, wo er 1939, verarmt und alkoholkrank, starb.

  • Hotel Savoy

    Hotel Savoy

    Ab: 10,00 €
    Inkl. 7% USt., versandkostenfrei (Versandgewicht 232 g)

    Roth, Joseph. Joseph Roth, 1894 in Galizien geboren, studierte Literaturwissenschaften in Wien und Lemberg. Teilnahme am Ersten Weltkrieg. Ab 1918 Journalist in Wien, dann Berlin, 1923

  • Hiob

    Hiob

    Ab: 2,20 €
    Inkl. 7% USt., versandkostenfrei (Versandgewicht 131 g)

    Roth, Joseph. Joseph Roths Roman erzählt vom Leben und Leid des aus dem kleinen russischen Ort Zuchnow stammenden jüdischen Lehrers Mendel Singer. Dieser sieht in seinem jüngsten, behinderten Sohn Menuchim, dem er vergeblich das Sprechen beizubringen versucht, das Unglück seiner Familie. Die Familie wird zerrissen, als sein Sohn Schemarjah als Deserteur nach Amerika flüchtet. Als Mendels Tochter Mirjam eine Liebesbeziehung mit einem Kosaken beginnt, sieht sich die Familie veranlasst, der Einladung Schemarjahs, der es in Amerika zu einem reichen Kaufmann gebracht hat, zu folgen - Menuchim aber muss zurückbleiben. Doch Amerika stürzt Mendel Singer in noch größeres Unglück: Sein Sohn Jonas ist in Russland verschollen. Schemarjah, nun amerikanischer Soldat, kehrt nicht aus dem Krieg zurück, was den Tod von Mendels Frau Deborah zur Folge hat, und Mirjam muss in eine Nervenklinik eingewiesen werden. Am Boden zerstört und ohne jeden Besitz, gleich dem biblischen H...