Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis

29,90 €
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 23.09.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis

  • Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis
    Bischofsgartenstr. 1
    50667 Köln
    29,90 €*
    29,90 € inkl. Versand
  • Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis
    Breite Str. 161-167
    50667 Köln
    Entfernung: ca. 1km
    29,90 €*
    29,90 € inkl. Versand
  • Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis
    Thürmchenswall 72
    50668 Köln
    Entfernung: ca. 1km
    Details
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    29,90 €*
    29,90 € inkl. Versand
  • Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis
    Breite Str. 79
    50667 Köln
    Entfernung: ca. 1km
    29,90 €*
    29,90 € inkl. Versand

Online Preisvergleich für Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis

  • Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    29,90 €*
    29,90 € inkl. Versand
  • Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    Versandkostenfrei ab 20,00 €
    29,90 €*
    29,90 € inkl. Versand
  • Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis
    Lieferzeit: 1-4 Werktagen
    Versandkostenfrei ab 19,90 €
    29,90 €*
    29,90 € inkl. Versand
  • Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis
    Lieferzeit: 1 bis 4 Werktage
    29,90 €*
    29,90 € inkl. Versand
  • Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    29,90 €*
    29,90 € inkl. Versand

Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis Daten von Localhood GmbH

Details zum Produkt: Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis

In der Öffentlichkeit wird derzeit diskutiert, wie Wissenschaft, Wissensproduktion und Hochschulausbildung in Zukunft organisiert werden sollen (Privatisierung der Universitäten, Verkürzung der Studiengänge, Fachhochschulen, Abschaffung der Habilitation etc.). In diesen von politischer Seite recht groß angelegten Diskussionen in Österreich versuchten freie WissenschaftlerInnen - das heißt solche, die nicht in einigermaßen abgesicherten Institutionen angestellt sind - sich Gehör zu verschaffen. Allerdings mit wenig Erfolg. Im Gegenteil: Derzeit geht kleinen Instituten und freischaffenden eher die Luft endgültig aus, was in "Insiderkreisen" natürlich diskutiert wird, aber nicht in der breiten Öffentlichkeit. Ein Zweck des Buches ist es, diese Diskussion thematisch, gedanklich, faktisch einzubinden und auch ihr mehr Öffentlichkeit zu verschaffen - und zwar über einen biografischen Zugang, der in der Öffentlichkeit erfahrungsgemäß lieber rezipiert wird als das bei einem "streng wissenschaftlichen" der Fall wäre. Das Buch nimmt dazu Stellung, daß freie WissenschaftlerInnen Erfahrungsweisen und damit Analyseweisen, Wissensformen in die wissenschaftliche Diskussion einbringen, die nur sie einbringen können und die der Erfahrung einiger gesellschaftlicher Gruppen besser entsprechen als Wissen, das an Universitäten produziert wird. Es nimmt außerdem Stellung zu spezifischen Schwierigkeiten, mit denen Wissenschaft treibende Frauen konfrontiert sind. Weiters stellt es einen Beitrag dar, der gegenwärtigen Tendenz, alles nicht in bestimmte Schemata passende zu verunmöglichen und zu verhindern, entgegenzuwirken, indem es die Vielfalt von Lebensformen und ihren Reichtum durch die Biografien zu Bewußtsein bringt.

Zusatzinformation: Eigentlich lief alles nach Plan, bis ... Schweighofer-Brauer, A: Eigentlich lief alles nach Plan, bis - Schweighofer-Brauer, Annemarie Schroffenegger, Gabriela Gnaig, Andrea

ISBN(s) 9783706515412
Erscheinungsdatum 08.05.2002
Einbandart Einband - flex.(Paperback)
Seitenanzahl 264
Sprache Deutsch
Artikel Typ Physisch
Genre Belletristik
Kurztitel Schweighofer-Brauer, Annemarie: Eigentlich lief alles nach Plan, bis ...
Warengruppe HC/Geisteswissenschaften allgemein
ISBN-10 3706515415
Länge 195 mm
Breite 131 mm
Höhe 20 mm
Gewicht 285 gr
Produkttyp Hardcover, Softcover
Verlag Studienverlag GmbH Studien Verlag Ges. m.b.H.
Untertitel Biographische Texte zu freien Wissenschaftlerinnen in Österreich

Andere Bücher aus der Kategorie "Geisteswissenschaften allgemein"

Drama - Theater - Film
Drama - Theater - Film
Vorwort - Drama und Theater - R. Denk: Aristotelisches, narratives oder filmisches Theater? - Dramaturgische Konzepte als Vermittlungsstrategien von Theatertexten - W. Hochbruck: Sicherheitsrisiko und Schaueffekt: Feuer und die amerikanische Bühne - R. Olsen: 'mir fehlen die worte': verbalisierte ästhetische Theatererfahrungen von Jugendlichen - G. Paule: Das Lesen dramatischer Texte: eine mentale Inszenierung? - P. P. Riedl: Welt-Theater. Franz Grillparzers Trauerspiel in fünf Aufzügen König Ottokars Glück und Ende (1823/25) und Martin Kušejs Inszenierung von 2005 - T. Roelcke: Semiotik des Theaters bei Peter Handke - U. M. Schumann: Das Theater, eine camera obscura: wie die Stadt auf die Bühne kommt und die Bühne in die Stadt - R. Voß / U. Elsner: Im Theater für die Schule und für das Leben Lernen. Theaterprojekte im Freiburger Stadttheater und im Theater im Marienbad - A. Wichert: 'Schaut, urteilt!' - Mediensemiotische Überlegungen zum didaktischen Trauerspiel des 17. Jahrhunderts - Film - R. G. Czapla: DIE FEUERZANGENBOWLE, ein nationalsozialistischer Tendenzfilm. Helmut Weiss' Spoerl-Verfilmung als mediendidaktische Herausforderung - M. Kepser: Der Dramenfilm - blinde Flecken didaktischer Forschung und unterrichtlicher Praxis - P. Kern: Als-ob und So-wie - Semiotische Grundlagen von Theater und Kino - L. Marquart: Ein Streifzug durch die Medien - Stefan Zweigs Schachnovelle als Hörspiel und Film - J. Pfeiffer: Jenseits der Sprache. Inszenierungen eines frühen Selbst in dem Film BILLY ELLIOT - I WILL DANCE (GB 2000)
Jeder hat andere Ansprüche
Jeder hat andere Ansprüche
Dieses Buch befasst sich mit der Fragestellung: "Schätzen Personen, die sich beruflich im Kontext Altenpflegeheim bewegen, den Bedarf von Altenpflegeheimbewohnern genauso ein, wie Altenpflegeheimbewohner selbst?" Diese Fragestellung gewinnt besonders vor dem Hintergrund des demographischen Wandels zunehmend an Bedeutung. Denn durch die steigenden Zahlen alter und hochbetagter Menschen steigt auch die Zahl derer, die ihren letzten Lebensabschnitt im Altenpflegeheim verbringen. Diese Menschen verlassen mit dem Einzug in ein Altenpflegeheim ihr zu Hause und müssen sich somit von der gewohnten Umgebung, liebgewordenen Erinnerungsstücken und gewohnten Tagesabläufen verabschieden und geben dabei gleichzeitig ein entsprechendes Maß an Eigenständigkeit auf, indem sie sich in einen neuen zunächst ungewohnten Tagesablauf im Altenpflegeheim einfügen müssen. Damit eng verbunden ist oft der Wunsch der dort lebenden Menschen nach würdevollem Altern in einer gleichermaßen von anderen Personen abhängigen Lebenssituation aufgrund ihrer meist zunehmenden Pflegebedürftigkeit. Um dieses würdevolle Altern auch im Altenpflegeheim zu gewährleisten, ist es aus Sicht der Autorin notwendig, die dort lebenden alten und hochbetagten Menschen mit ihren je eigenen Wünschen, Sorgen und Ansprüchen zu kennen, um sie möglichst individuell zu betreuen. Um der eingangs genannten Frage nachzugehen, wurden exemplarisch anhand offener Leitfadeninterviews ein Altenpflegeheimbewohner, eine Heimleiterin, eine Pflegedienstleiterin und ein Mitarbeiter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) befragt, um somit die Perspektiven verschiedener Positionen im Kontext Altenpflegeheim einzufangen und daraus Schlüsse für einen Bereich der Sozialen Arbeit zu ziehen, der besonders vor dem Hintergrund des demographischen Wandels zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Ergebnisse dieser Arbeit zeigen zunächst auf, inwieweit sich die Einschätzungen der beruflich im Altenpflegeheim tätigen Personen zum Bedarf von Altenpflegeheimbewohnern mit den Aussagen des befragten Bewohners decken und auf welcher Grundlage diese Einschätzungen zustande kommen. Anhand dieser Ergebnisse werden letztlich Denkanstöße entwickelt, wie bereits in Studium und Ausbildung von Sozialarbeitern und Pflegekräften dazu beigetragen werden kann, alte und hochbetagte Menschen individuell zu betrachten und die eigene Arbeit an deren individuellem Bedarf zu orientieren.
Geschichte der österreichischen Humanwissenschaften / Geschichte der österreichischen Humanwissenschaften
Geschichte der österreichischen Humanwissenschaften / Geschichte der österreichischen Humanwissenschaften
Angesichts einer immer dichteren Vernetzung der europäischen Staaten auf den verschiedensten Gebieten sind die Wissenschaften in zunehmendem Maße aufgefordert, ihre nationale Tradition zu reflektieren und deutend zu erklären. Die auf sechs Bände angelegte Geschichte der österreichischen Humanwissenschaften, durch welche der Zeitraum von ca. 1800 bis in die 70er Jahre des nun zu Ende gehenden Jahrhunderts erfasst wird, soll diesem Erfordernis Rechnung tragen. In den Beiträgen von über siebzig Fachgelehrten kommen jene Disziplinen, die sich auf den Menschen in seiner biologischen, psychischen, sozialökonomischen, politischen und geschichtlich-kulturellen Verfasstheit beziehen, zur Sprache. Besondere Aufmerksamkeit richtet sich auf infolge der Zeitumstände weitgehend unbeachtet gebliebene, jedoch originäre Leistungen österreichischer Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen. Der jetzt erscheinende Teilband 3.2 ist einer Doc2fmäne österreichischen sozialwissenschaftlichen Denkens gewidmet: den grundlegenden Leitideen und Problemlösungsversuchen der Wirtschaftswissenschaften sowie der Staatslehre und Rechtstheorie. Gelehrten wie C. Menger, F. v. Wieser, E. v. Böhm-Bawerk, J. A. Schumpeter, O. Morgenstern, F. A. v. Hayek, B. Bolzano, L. Gumplowicz, O. Bauer, A. H. Fried, F. A. v. Zeiller, E. Ehrlich, H. Kelsen und A. Merkl wird dabei besondere Aufmerksamkeit geschenkt; ferner auch den Umständen und Wirkungen der Emigration von Vertretern der genannten Wissenschaftsdisziplinen in den 1930er Jahren.
Adventures of Identity
Adventures of Identity
Aus dem Inhalt: G. Fischer, Multicultural Identities: European Perspectives P. M. Lützeler, Moving in Circles: Identity Formation in the Postmodern Condition G. Stilz, “Homo alter et idem”. Questioned Identities in Colonial and Postcolonial Writing M. Kessler, Rupturing Heredity: Fluxions of Identity, Postmodern Discourse, and the Meaning of Race B. Tibi, Between Communitarianism and Euro-Islam. Europe, Multicultural Identities and the Challenge of Migration M. Rosengarten, Transmigrating Organs. Identity, Politics and Bio-Medical Technology S. Attar, Beyond Family, History, Religion and Language. The Construction of a Cosmopolitan Identity in a Twelfth Century Arabic Philosophical Novel J. Docker, “1492”: Dystopia and Utopia I. Mc Calman, Queen of the Gutter: The Lives and Fictions of Jeanne la Motte C. E. Forth, Universalising the Particular: Jewishness and the Body in the Dreyfus Affair J. H. Voigt, “On Virgin Soil”: Freiherr Ferdinand von Mueller in Australia. A European Scientist’s Search for Identity O. Luthar, The Bud of Europe. Inter- and Multicultural Relationships in Central Europe G. Mattenklott, Between Mediterranean and Oceania: Malinowski and European Ehtnological and Anthropological Travelogues K. Weissenberger, Transcending the Limitations of Exile. Topoi of Literary Self-Proclamation E. Pedersen, Jewish Identities 1900–1945: The Fate of Henry William Katz M. Shafi, Friends, Enemies, Countrymen: Representations of Foreigners in Contemporary German and Austrian Literature M. Jurgensen, Transformative Identities of Literary Multiculturalism

Andere Bücher von Localhood GmbH

Image Processing (Texture)
Image Processing (Texture)
Self-contained text covering practical image processing methods and theory for image texture analysis. Techniques for the analysis of texture in digital images are essential to a range of applications in areas as diverse as robotics, defence, medicine and the geo-sciences. In biological vision, texture is an important cue allowing humans to discriminate objects. This is because the brain is able to decipher important variations in data at scales smaller than those of the viewed objects. In order to deal with texture in digital data, many techniques have been developed by image processing researchers. With a wholly practical approach and many worked examples, Image Processing: Dealing with Texture is a comprehensive guide to these techniques, including chapters on mathematical morphology, fractals, Markov random fields, Gabor functions and wavelets. Structured around a series of questions and answers, enabling readers to easily locate information on specific problems, this book also: * provides detailed descriptions of methods used to analyse binary as well as grey texture images * presents information on two levels: an easy-to-follow narrative explaining the basics, and an advanced, in-depth study of mathematical theorems and concepts * looks at 'good' and 'bad' image processing practice, with wrongly designed algorithms illustrating 'what not to do' * includes accompanying website, setting out all algorithms discussed within the text. An ideal self-teaching aid for senior undergraduate and Masters students taking courses in image processing and pattern recognition, this book is also an ideal reference for PhD students, electrical and biomedical engineers, mathematicians, and informatics researchers designing image processing applications.
Practical Child and Adolescent Psychiatry for Pediatrics and Primary Care Trivedi, H: Practical Child and Adolescent Psychiatry
Practical Child and Adolescent Psychiatry for Pediatrics and Primary Care Trivedi, H: Practical Child and Adolescent Psychiatry
Pediatricians and primary care providers (PCPs) commonly encounter youth with mental health problems in their practice. The aim of this practical handbook is to facilitate the triage, differential diagnosis, treatment, and referral of youth in an efficacious and safe manner. Starting with common chief complaints, this ground-breaking text provides systematic algorithms which guide you through each step of the evaluation and treatment process. By using innovative tables, figures, and programmed text, your clinical input leads you to the key information that you need. Do you want to know how to structure your practice so that it can function smoothly even when a child is seen in crisis? This handbook can help you with that. Ever wonder whether a child should get a trial of therapy before starting medications? This handbook will help you figure that out. Ever wonder which medicine to start, at what dose, how to titrate it, what to tell parents, and how to manage it? It will help you with that as well. Ever wonder which rating scale would be good to monitor a child's progress? Done. Developed and written jointly by child psychiatrists and pediatricians working in unison, this is the handbook that you have been waiting for. In an age of FDA black box warnings and concern regarding high risk behaviors in youth, this is the handbook that places practical, easily accessible, and clinically useful information at your fingertips. If you have purchased a copy of Practical Child & Adolescent Psychiatry for Pediatrics and Primary Care and are interested in using it as a basis for teaching, training, or continuing education courses, we have the ideal teaching tool for you! A careful selection of elements from the book useful for teaching purposes, such as the algorithms, have been put together into a PowerPoint presentation which may be used during lectures. See the links below for samples. This presentation is supplied free of charge to approved instructors. Please complete the form below and return to us via mail, fax, or e-mail.

Interessante Links