Eugenik und die Zukunft

24,00 €
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 22.09.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Eugenik und die Zukunft

Online Preisvergleich für Eugenik und die Zukunft

  • Eugenik und die Zukunft
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    24,00 €*
    24,00 € inkl. Versand
  • Eugenik und die Zukunft
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    Versandkostenfrei ab 20,00 €
    24,00 €*
    24,00 € inkl. Versand
  • Eugenik und die Zukunft
    Lieferzeit: 1-4 Werktagen
    Versandkostenfrei ab 19,90 €
    24,00 €*
    24,00 € inkl. Versand
  • Eugenik und die Zukunft
    Lieferzeit: 1 bis 4 Werktage
    24,00 €*
    24,00 € inkl. Versand
  • Eugenik und die Zukunft
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    24,00 €*
    24,00 € inkl. Versand

Eugenik und die Zukunft Daten von Localhood GmbH

Details zum Produkt: Eugenik und die Zukunft

"Durch die gegenwärtige Diskussion um eine ,liberale Eugenik' scheint das Verhältnis zwischen Eugenik (Erbgesundheitslehre) und Pädagogik eine neue Phase erreicht zu haben", sagt Jürgen Reyer, einer der Autoren des Bandes Eugenik und die Zukunft. Wenn nämlich die Entscheidung über die "Verbesserung" des Erbgutes den jeweiligen Eltern überlassen wird, dann spricht man von liberaler Eugenik. Habermas hat folglich die Frage gestellt, ob eine bewusste Veränderung des Erbgutes den Status eines Menschen als moralisch Handelnden gefährdet. Kristian Köchy geht in diesem Sammelband genauer auf Habermas' Position ein. Habermas' Gegenpart, Sloterdijk, hat in seiner berühmten Elmauer Rede gefordert, dass Richtlinien für die Anthropotechniken gefunden werden müssen, und in diesem Zusammenhang u. a. auf Platon und Nietzsche verwiesen. Mit Platons bzw. Nietzsches Eugenik setzen sich Nikolaus Knoepfflers und Werner Stegmaiers Artikel auseinander. Der Leiter des Ernst-Haeckel-Hauses in Jena, Olaf Breidbach, geht in seinem Beitrag auf historische Fallbeispiele ein. David Alexander Lukaszek und der Herausgeber der fünfbändigen Encyclopedia of Anthropology, H. James Birx, bewerten die Eugenik aus einer anthropologischen Perspektive. Bernward Gesang beschäftigt sich genauer mit dem Begriff der Krankheit im Zusammenhang der eugenischen Anwendung der Präimplantationsdiagnostik, wie auch Wolfgang Lenzen und Lukas Sosoe sich mit den ethischen Perspektiven der humanbiotechnologischen Möglichkeiten auf innovative Weise auseinander setzen. Durch die Einschätzung der Eugenik von Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen ergibt sich ein umfassendes Bild bezüglich der besonders in Deutschland brisanten Thematik der Eugenik.

Zusatzinformation: Eugenik und die Zukunft - Sorgner, Stefan Lorenz Birx, H. James Knoepffler, Nikolaus

ISBN(s) 9783495481448
Erscheinungsdatum 16.08.2006
Einbandart Einband - fest (Hardcover)
Product Form Description Pappband
Seitenanzahl 228
Sprache Deutsch
Artikel Typ Physisch
Genre Geisteswissenschaften/Kunst/Musik
Kurztitel Eugenik und die Zukunft
Warengruppe HC/Philosophie/Allgemeines, Lexika
ISBN-10 3495481443
Länge 224 mm
Breite 151 mm
Höhe 23 mm
Gewicht 408 gr
Umschlag, Vorderseite Ansehen
Produkttyp Hardcover, Softcover
Verlag Alber Karl Alber, K
Serientitel Angewandte Ethik
Nummer der Serie 3

Andere Bücher aus der Kategorie "Philosophie/Allgemeines, Lexika"

Über die Wurzeln des demokratischen Gemeinwesens
Über die Wurzeln des demokratischen Gemeinwesens
Das Versprechen harmonischer, sich selbst verdankender und gleichwohl bedrohter Wunscherfüllung durch den Markt erzeugt die Angst des Wohlstandverlustes. Die Rationalität des Marktes ist mit der Gefahr verbunden, in Irrationalität umzuschlagen. Gehorcht der Markt sich selbst oder gehorcht er der Ethik, dem Recht oder der Geschichte? Ethik, Recht und Geschichte haben in der Moderne schon die unterschiedlichsten hierarchischen Anordnungen erhalten: Was soll als das Höchste und der Grund der Geschichte gelten dürfen: ewig geltende Rechtsverhältnisse oder der geschichtliche Fortschritt? Mit dem Scheitern des sowjetischen Systems der Planwirtschaft hat der Siegeszug der Marktwirtschaft eine ungeahnte Dynamik ausgelöst. Die sogenannte Revolution der Freiheit ist zu einem 'survival of the fittest' geworden. Die auf pseudotheologischen Voraussetzungen aufruhende Geschichtsphilosophie Kants hat im Gewande des globalisierten Marktes als dem Prinzip des Fortschritts höchste Aktualität erlangt. In der Eindimensionalität dieses Fortschrittdenkens sind sowohl neoliberale als auch sozialistische Weltstaatstheoretiker vereint. Die alten Gegensätze des Liberalismus und Sozialismus stehen am Krankenbett einer wild gewordenen Dynamik und verschreiben Mittel, die sich schon mehrmals in der Geschichte als falsch erwiesen haben. Indes führt die Marktdynamik, so kann man bei Max Weber sehen, nicht automatisch zu Fortschritt und Frieden, sondern zum Kampf um Macht. Nach der kritischen Beleuchtung der Theorien von Kant, Max Weber und des Neoliberalismus ruft das Buch in Erinnerung, daß es nicht genügt, eine Wertedebatte zu fordern, sondern daß es Werte gibt, die schlicht mit dem Anstand zwischen den Menschen und dem Gewissen jedes einzelnen Menschen gegeben sind.
Seinsverstehen und Mythos
Seinsverstehen und Mythos
Die vorliegende Arbeit hebt anhand zentraler poetischer und philosophietheoretischer Schriften Hölderlins hervor, inwiefern sein Denken und Dichten, unabhängig von der Deutung Heideggers, in den unterschiedlichsten Momenten mit dem Deutschen Idealismus verwoben ist. Nachdem sich Hölderlin mit der Empedoklesdichtung von einem pantheistisch beglückenden Weltverständnis verabschiedet, ist für sein späteres Denken der gesetzmäßige Unterschied der Menschen in ihrer endlichen Existenz zu den Göttern wesentlich. Diesen Gedanken legt Hölderlin in seiner späten Hymnik auch poetisch dar. Im zweiten Teil der vorliegenden Arbeit werden die drei Vorlesungen und die verschiedenen Aufsätze und Vorträge Heideggers zur Dichtung Hölderlins in ihrer Chronologie im Hinblick auf die Erkenntnisse des ersten Teils untersucht. Dabei wird deutlich, inwiefern Heidegger eine Umdeutung der wesentlichen Gedanken Hölderlins vornimmt. Vor dem Hintergrund seines Seinsdenkens geht es ihm nicht um ein religiös geprägtes Achten des andersartigen Gottes, sondern um das Sich-Verstehen des sterblichen Daseins im Horizont von Seinsentbergung und -verbergung. Während er sich mit dieser Vorstellung des Daseinshorizontes auf die mythologische Geschichtskonzeption von Göttertag- und Götternacht nach Hölderlin bezieht, geht dessen idealistisch geprägter Gedanke der Möglichkeit einer gleichzeitigen Gegenwart von göttlich Absolutem und menschlichem Bewusstsein, der ebenfalls noch auf ein695er mythischen Weltkonzeption basiert, verloren. Deutlich zeigt sich diese Umdeutung an Heideggers uneingeschränkter Identifikation des seinsverstehenden Menschen mit den tragischen Helden.
Archiv für Begriffsgeschichte / Die Interdisziplinarität der Begriffsgeschichte
Archiv für Begriffsgeschichte / Die Interdisziplinarität der Begriffsgeschichte
Inhalt. Irmline Veit-Brause. Die Interdisziplinarität der Begriffsgeschichte als Brücke zwischen den Disziplinen. – Hermann Lübbe. Begriffsgeschichte und Begriffsnormierung. – Franz Hubert Robling. Rhetorische Begriffsgeschichte und Kulturforschung beim Historischen Wörterbuch der Rhetorik. – Karlheinz Barck. Ästhetik: Wandel ihres Begria85ffs im Kontext verschiedener Disziplinen und unterschiedlicher Wissenschaftskulturen. – Martin Fontius. Kommentar zu K. Barck. Ästhetik: Der Wandel ihres Begriffs im Kontext verschiedener Disziplinen. – Harald Fricke. Begriffsgeschichte und Explikation in der Literaturwissenschaft. – Albrecht Riethmüller. Ton alias Klang. Musikalische Elementarterminologie zwischen den Disziplinen. – Martin Seils. Interdisziplinäre Bezüge der theologischen Begriffsbildung im Bereich des Verständnisses von Glaube. – Ulrich Dierse. Von der religiösen zur dichterischen Sprache: Anton Reisers Selbstreflexionen. – Rolf Reichardt. Wortfelder – Bilder – semantische Netze. Beispiele interdisziplinärer Quellen und Methoden in der Historischen Semantik. – Melvin Richter. Conceptualizing the Contestable: Begriffsgeschichte and Political Concepts. – Kari Palonen. Die Umstrittenheit der Begriffe bei Max Weber. – Winfried Schröder. Was heißt Geschichte eines philosophischen Begriffs ? – Sven K. Knebel. Haben Begriffe Geschichte? – Gunter Scholtz. Begriffsgeschichte als historische Philosophie und philosophische Historie.

Andere Bücher von Localhood GmbH

Bobby Owsinski's Deconstructed Hits: Modern Pop & Hip-Hop Owsinski, B: Bobby Owsinski's Deconstructed Hits: Modern Pop
Bobby Owsinski's Deconstructed Hits: Modern Pop & Hip-Hop Owsinski, B: Bobby Owsinski's Deconstructed Hits: Modern Pop
You'll never listen to music the same way again! Producer, audio engineer, and author Bobby Owsinski takes you behind-the-scenes of 20 of the biggest modern pop and hip-hop hits of the 21st century. Using a technique refined after years of listening to songs under the microscope of the studio, each song analysis by Bobby describes exactly how the song was constructed and why it was a hit, examining in detail the song form, the arrangement, the sound, and the production. This is a valuable must-have for everyone who loves music, musicians learning about arrangements, producers wanting to learn how hits are constructed, audio engineers analyzing the sounds of the hits, songwriters looking inside a hit's secrets, and fans who love facts and trivia about their favorite artists. Every song analysis has numerous "listen to" moments pointing out small but significant changes in the arrangement or sound that you might not have noticed before. Plus you'll get all the song facts never found all in one place like release date, songwriters, recording studio information, number of units sold, and chart position. Includes: Beautiful (Christina Aguilera) * Born This Way (Lady Gaga) * Call Me Maybe (Carly Rae Jepsen) * Crazy In Love (Beyonce) * Crazy (Gnarls Barkley) * Drop It Like It's Hot (Snoop Dogg) * Firework (Katy Perry) * Get the Party Started (P!nk) * Grenade (Bruno Mars) * I Gotta Feeling (The Black Eyed Peas) * In da Club (50 Cent) * Lights (Ellie Goulding) * Poker Face (Lady Gaga) * Sexy and I Know It (LMFAO) * SexyBack (Justin Timberlake) * Super Bass (Nicki Minaj) * Turn Me On (David Guetta) * Umbrella (Rihanna) * We Are Young (fun.) * Written in the Stars (Tinie Tempah).
Yes, I Can!
Yes, I Can!
Yes I Can! is for anyone who ever said, "I wish I could be like that person." Deep down we know that we all have the potential to be "that person", but achieving it seems impossible in practice. Well it's not impossible - you have the power to dramatically change your life. You can become more confident and motivated and find greater focus and direction in your life. You can become a better leader or manager and fill yourself with positive energy. You can lead the fulfilling life you have always dreamed of, and much more. See yourself as successful. Be successful. You have the power to change your life in ways that you may not even realize. As long as you can see where you want to be, or what you want to achieve, then you can make it happen. All you need to do is set aside a few minutes a day to visualize what you want to change or improve, and you'll find the focus and direction to get what you want. Using the power of creative visualization and other well-understood psychological techniques, you'll find this book is packed with practical, real world examples of changes that you can achieve in your life, using tried and tested techniques that have been demonstrated to be highly effective in numerous controlled studies. Yes I Can! contains simple, easy-to-follow, five-minute exercises developed by motivation expert Robin Nixon, which have worked wonders for thousands of others - now it's time to make them work for you. How this book will change your life By following the exercises in this book, you'll learn how to achieve all the following, and much more: * Learn to love yourself, life and others more - and be loved too * Achieve any goal on which you set your heart * Attain a level of self-confidence to match your abilities * Quickly recover from failure to try again * Motivate yourself when there's a task to do * Increase your stamina, concentration and commitment * Diminish negative energy * Learn to relax and become fulfilled From now on, your answer to every question that life throws at you will be, 'Yes I can!'

Interessante Links