Grün bewegt

20,00 €
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 22.09.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Grün bewegt

Online Preisvergleich für Grün bewegt

  • Grün bewegt
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    20,00 €*
    20,00 € inkl. Versand
  • Grün bewegt
    Lieferzeit: 1-4 Werktagen
    Versandkostenfrei ab 19,90 €
    20,00 €*
    20,00 € inkl. Versand
  • Grün bewegt
    Lieferzeit: 1 bis 4 Werktage
    20,00 €*
    20,00 € inkl. Versand
  • Grün bewegt
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    20,00 €*
    20,00 € inkl. Versand
  • Grün bewegt
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    Versandkostenfrei ab 20,00 €
    20,00 €*
    23,00 € inkl. Versand

Grün bewegt Daten von Localhood GmbH

Details zum Produkt: Grün bewegt

Aus Anlass des 20. Jubiläums der Grünen Partei der Schweiz führte Gründungsmitglied Hans Beat Schaffner 19 Interviews mit prominenten Grünen der ersten Stunde wie Verena Diener, Richard Gerster, Martin Graf, Thomas Heilmann, Thomas Kessler, Jürg Krummen-acher, Ir

Zusatzinformation: Grün bewegt - Schaffner, Hans Beat

ISBN(s) 9783034006699
Erscheinungsdatum 19.09.2003
Einbandart Einband - flex.(Paperback)
Sprache Deutsch
Artikel Typ Physisch
Genre Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft
Kurztitel Grün bewegt
Warengruppe HC/Sachbücher/Geschichte/Zeitgeschichte (1945 bis 1989)
ISBN-10 3034006691
Länge 233 mm
Breite 157 mm
Höhe 12 mm
Gewicht 253 gr
Produkttyp Hardcover, Softcover
Verlag Chronos Verlag
Untertitel 20 Interviews nach 20 Jahren Grüne Partei Schweiz

Andere Bücher aus der Kategorie "Sachbücher/Geschichte/Zeitgeschichte (1945 bis 1989)"

'Leben heisst kämpfen'
'Leben heisst kämpfen'
Die Jugend in den zwanziger und dreissiger Jahren hatte eine unsichere Zukunft. Wirtschaftskrise, Jugendarbeitslosigkeit und die Bedrohung durch Faschismus und Krieg kennzeichneten diese Zeit. 1926 schloss sich in Zürich eine kleine Gruppe von Jugendlichen in der Sozialistischen Arbeiterjugend (SAJ) zusammen. Sie träumten von einer Gesellschaft, 'wo der Stärkere dem Schwächeren hilft, wo jeder sein täglich Brot hat und Gewalttätigkeit und Krieg der Vergangenheit angehören'. Die SAJ war bereit, für dieses Ziel zu kämpfen. Zwischen 1928 und 1938, zur Zeit des Roten Zürich, entwickelte sie sich zur aktivsten und wichtigsten politischen Jugendorganisation. Mit ihren roten Sturmfahnen und den blauen Hemden prägte die SAJ das Erscheinungsbild der Zürcher Arbeiterbewegung wesentlich mit. Ihre Mitglieder hatten einen starken Zusammenhalt. Das ist bis heute so geblieben: An den Freundschaftstreffen der einstigen SAJ nehmen immer noch Dutzende von Ehemaligen teil. Der Bildband vermittelt einen Einblick in die Geschichte dieser Jugendbewegung. Zahlreiche Fotografien, Bilder, Quellentexte und Erlebnisberichte geben das Lebensgefühl dieser Jugendlichen aus der Arbeiterschicht, ihre Ideale, ihre Träume und ihren Alltag wieder. Die einzelnen Kapitel zur Organisationsgeschichte, zur Bildungsarbeit und zur Freizeitgestaltung, zum Geschlechterverhältnis und zu den politischen Aktionen beleuchten eine Zeit, die heute wieder starke Beachtung findet. Die Bildauswahl beruht mehrheitlich auf Dokumenten, die von den damaligen Jugendlichen selbst zusammengetragen wurden. Dieses Material bildet eine einzigartige, lebendige Quelle zur Geschichte der Arbeiterjugend in der Zwischenkriegszeit.
Mitten drin - aussen vor
Mitten drin - aussen vor
Auf der politischen Bühne will die Schweiz nicht Mitglied der Europäischen Union werden. Der bilaterale Weg mit zwischenstaatlichen Vereinbarungen ist auch in der Bevölkerung breit abgestützt. Die Schweiz, eine Exklave in einem künftigen Bundesstaat Europa? Mag sein. Doch es gibt auch eine andere Wirklichkeit. Es ist jene der finnischen Opernsängerin, die es als Tourismusdirektorin ins Oberwallis verschlagen hat, und jene des Schweizer Fussballstars mit serbischen und spanischen Wurzeln, der in England Karriere macht. Schweizer in Europa, Europäerinnen in der Schweiz: Das Buch 'Mitten drin – aussen vor' versammelt Porträts von Europäern, für die die Schweiz zur neuen Heimat geworden ist, und von Schweizerinnen, die in einem europäischen Land Wurzeln geschlagen haben. Es sind Menschen wie der berühmte Schlagersänger aus Kärnten, der an seinem Schweizer Wohnsitz sein Hohelied auf die deutsche Sprache singt, während eine Schweizer Archäologin im östlichen Mittelmeerraum das Europa der Vorzeit erforscht. Die Porträts vermitteln eine ganz andere Wirklichkeit als jene, die in medialen Schlagzeilen oder politischen Diskussionen ans Tageslicht tritt. Sie zeigen, wie sehr auf der Ebene der Lebensgeschichten die Schweiz und Europa zusammengehören, sich gegenseitig bedingen. Es sind Geschichten von Menschen, die Grenzen überwinden, die Altes hinter sich lassen, um Neues zu entdecken. Zwei Essays und Sachtexte runden dieses Buch ab. Es zeigt, 50 Jahre nach der Gründung der Europäischen Union: Auch die Aussenstehenden gehören zu Europa.
Die Europakandidatur der Türkei Krieger, E: Europakandidatur der Türkei
Die Europakandidatur der Türkei Krieger, E: Europakandidatur der Türkei
Seit dem Jahre 1964 befindet sich die Türkei auf dem Weg zur lange erhofften Vollmitgliedschaft, wie sie ihr im damaligen Assoziationsabkommen von den Ländern der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) in Aussicht gestellt worden war. Die heutige Europäische Union (EU) steht offiziell zu den damals geweckten Hoffnungen. Am 2. Oktober 2005 einigten sich die EU-Regierungen nach zähem Ringen auf ein Mandat zur Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Je näher der Beitritt der Türkei allerdings rückt, desto heftiger wird innerhalb der Unionsländer über dessen Machbarkeit gestritten und der Ausgang der Beitrittsverhandlungen scheint höchst ungewiss zu sein. Angesichts der gegenwärtigen europäischen Türkeidiskussion fehlt bisher eine umfassende Analyse des innereuropäischen Entscheidungsprozesses während der Assoziierungsverhandlungen mit der Türkei in den Jahren 1959-1963. Eine Untersuchung dieser äusserst wichtigen Phase in den europäisch-türkischen Beziehungen aus der Perspektive der EWG kann aber wesentliche Aufschlüsse über die grundlegenden Aspekte im Verhältnis Europas zur Türkei bringen. Ziel dieses Buches ist es, die nationalen Motivationen auf Seiten der EWG umfassend darzulegen, um damit einen Beitrag zum Verständnis der heutigen Probleme im europäisch-türkischen Verhältnis zu leisten. Im Zentrum der Untersuchung steht die Analyse von Dokumenten der EWG aus den Historischen Archiven der Europäischen Gemeinschaft in Florenz, die weitgehend als vertraulich eingestuft waren und erst seit kurzem der Forschung zugänglich sind. Die gegenwärtig in Europa oft mehr mit emotionalen Argumenten als mit fundiertem Wissen geführte Türkeidebatte kann damit an historischer Tiefe gewinnen, wodurch der Blick stärker für das Wesentliche geöffnet wird.
La politique commerciale de la Suisse de la Deuxième Guerre mondiale à l'entrée au GATT (1945–1966)
La politique commerciale de la Suisse de la Deuxième Guerre mondiale à l'entrée au GATT (1945–1966)
La Suisse tire environ un franc sur deux de ses relations économiques extérieures. Ce seul chiffre témoigne de l¹enjeu crucial que représente le commerce extérieur dans l¹histoire de la Suisse contemporaine, à tel point qu¹il n¹est guère exagéré de dire que la politique étrangère de la Confédération se réduit, pour l¹essentiel, à sa politique commerciale. Cet ouvrage couvre la période allant de 1945 à 1966. Il s¹agit de comprendre les solutions que les dirigeants helvétiques ont trouvées aux problèmes auxquels ils ont été confrontés dans un contexte mouvementé. Quels moyens ont-ils mis en ¦uvre pour rompre l¹isolement économique de la Suisse au lendemain de la Guerre? De quelle manière ont-ils su sortir leur épingle du jeu dans les conflits, parfois virulents, qui ont opposé la Confédération à certains de ses partenaires essentiels, notamment les Etats-Unis et la France? Pourquoi se sont-ils lancés dans l¹élaboration pénible et tortueuse d¹un nouveau tarif douanier, adopté en 1959? Et surtout, q5efuelle stratégie ont-ils déployée pour faire face à l¹essor des grandes institutions supra-nationales, la Communauté économique européenne, d¹une part, et le GATT de l¹autre? En répondant à ces questions, l¹analyse rend possible non seulement d¹identifier les acteurs importants au sein du monde économique et politique suisse, mais aussi d¹évaluer avec une certaine précision leur influence respective. Elle permet donc, finalement, de dévoiler les principaux ressorts de la politique économique extérieure de la Suisse.

Andere Bücher von Localhood GmbH

The Dynamics of Autobiographical Memory Assink, M: Dynamics of Autobiographical Memory
The Dynamics of Autobiographical Memory Assink, M: Dynamics of Autobiographical Memory
Does autobiographical memory change through the lifespan? Which events do we remember and why? Do the memories that are important differ between men and women, between younger and older people? These are just some of the fundamental questions examined in this state-of-the art book about the course of autobiographical memory throughout life - a topic that is of increasing importance as people are living ever longer. Based upon a 5-year longitudinal research study using the LIM Life-line Interview Method, in which young, middle-aged, and older men and women were interviewed three times, this book provides a completely new perspective on the dynamics of both retrospective and prospective memory. What is recalled, how it is evaluated, and the relationships between gender, age, and memory over the course of life are reported, as is the "bump effect" demonstrated using the LIM, with older adults recalling a disproportionate number of events from adolescence and early adulthood, thus contradicting classical views of life-long memory. This volume also presents the first authorized version of Schroots' LIM Life-line Interview Method, which asks people to draw their life-line and tell their own lifestory for both past and future. Results obtained using the LIM should be interpreted, qualitatively and quantitatively, in the light of the longitudinal data presented here. A CD includes detailed tabular material. Dynamics of Autobiographical Memory is a "must" for faculty, graduate students, and professionals engaged in the study of development and aging, and in the construction and interpretation of individual life histories and expectations for the future.
Public Health Tools for Practicing Psychologists
Public Health Tools for Practicing Psychologists
About the Authors Jalie A. Tucker, PhD, MPH, is Professor and Chair of the Department of Health Behavior in the School of Public Health at the University of Alabama at Birmingham (UAB) and directs the UAB Addictive Behaviors and Health Studies group. She earned a doctorate in clinical psychology in 1979 (Vanderbilt University) and an MPH in health care organization and policy in 1998 (UAB). Dr. Tucker's research interests include the behavioral economics of substance misuse, help-seeking, and behavior change, including how positive change occurs with and without clinical treatment. Dr. Tucker has authored or coauthored numerous journal articles and book chapters and has been a coeditor of two books, including Changing Additive Behavior: Bridging Clinical and Public Health Strategies (1999). She is a past president of the Division on Addictions (50) of the American Psychological Association (APA), a past member and chair of the APA Board of Professional Affairs, and a four-term APA Council of Representatives member. Diane M. Grimley, PhD, is Professor in the Department of Health Behavior in the School of Public Health at the University of Alabama at Birmingham. She earned a doctorate in health psychology in 1994 (University of Rhode Island). Dr. Grimley's research interests include STD/HIV and other reproductive health issues, multiple health risk behaviors, and theory-based, technology-delivered behavioral interventions. Dr. Grimley has authored or coauthored numerous journal articles and has served on the editorial board of AIDS and Behavior. She is currently on the editorial board of Sexually Transmitted Diseases and the American Journal of Health Behavior. She also serves on the Advisory Board of Public Health Reports, published by the American Schools of Public Health (ASPH).
Investigative Psychology
Investigative Psychology
This ground-breaking text is the first to provide a detailed overview of Investigative Psychology, from the earliest work through to recent studies, including descriptions of previously unpublished internal reports. Crucially it provides a framework for students to explore this exciting terrain, combining Narrative Theory and an Action Systems framework. It includes empirically tested models for Offender Profiling and guidance for investigations, as well as an agenda for research in Investigative Psychology. Investigative Psychology features: * The full range of crimes from fraud to terrorism, including burglary, serial killing, arson, rape, and organised crime * Important methodologies including multi-dimensional scaling and the Radex approach as well as Social Network Analysis * Geographical Offender Profiling, supported by detailed analysis of the underlying psychological processes that make this such a valuable investigative decision support tool * The full range of investigative activities, including effective information collection, detecting deception and the development of decision support systems. In effect, this text introduces an exciting new paradigm for a wide range of psychological contributions to all forms of investigation within and outside of law enforcement. Each chapter has actual cases and quotations from offenders and ends with questions for discussion and research, making this a valuable text for undergraduate and postgraduate courses in Applied and Forensic Psychology, Criminology, Socio-Legal Studies and related disciplines.
Yes, I Can!
Yes, I Can!
Yes I Can! is for anyone who ever said, "I wish I could be like that person." Deep down we know that we all have the potential to be "that person", but achieving it seems impossible in practice. Well it's not impossible - you have the power to dramatically change your life. You can become more confident and motivated and find greater focus and direction in your life. You can become a better leader or manager and fill yourself with positive energy. You can lead the fulfilling life you have always dreamed of, and much more. See yourself as successful. Be successful. You have the power to change your life in ways that you may not even realize. As long as you can see where you want to be, or what you want to achieve, then you can make it happen. All you need to do is set aside a few minutes a day to visualize what you want to change or improve, and you'll find the focus and direction to get what you want. Using the power of creative visualization and other well-understood psychological techniques, you'll find this book is packed with practical, real world examples of changes that you can achieve in your life, using tried and tested techniques that have been demonstrated to be highly effective in numerous controlled studies. Yes I Can! contains simple, easy-to-follow, five-minute exercises developed by motivation expert Robin Nixon, which have worked wonders for thousands of others - now it's time to make them work for you. How this book will change your life By following the exercises in this book, you'll learn how to achieve all the following, and much more: * Learn to love yourself, life and others more - and be loved too * Achieve any goal on which you set your heart * Attain a level of self-confidence to match your abilities * Quickly recover from failure to try again * Motivate yourself when there's a task to do * Increase your stamina, concentration and commitment * Diminish negative energy * Learn to relax and become fulfilled From now on, your answer to every question that life throws at you will be, 'Yes I can!'

Interessante Links