Sargeant, Maggie Kitsch & Kunst

62,95 €
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 24.09.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Kitsch & Kunst

Online Preisvergleich für Kitsch & Kunst

  • Kitsch & Kunst
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    62,95 €*
    62,95 € inkl. Versand
  • Kitsch & Kunst
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    Versandkostenfrei ab 20,00 €
    62,95 €*
    62,95 € inkl. Versand
  • Kitsch & Kunst
    Lieferzeit: 1-4 Werktagen
    Versandkostenfrei ab 19,90 €
    62,95 €*
    62,95 € inkl. Versand
  • Kitsch & Kunst
    Lieferzeit: 1 bis 4 Werktage
    62,95 €*
    62,95 € inkl. Versand
  • Kitsch & Kunst
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    62,95 €*
    62,95 € inkl. Versand

Kitsch & Kunst Daten von Localhood GmbH

Details zum Produkt: Kitsch & Kunst

The Author: Maggie Sargeant studied German and received her Ph.D. from the University of Stirling. She is a lecturer in German at Heriot-Watt University, Edinburgh, where she teaches translation, interpreting and inter-cultural studies. Her principal areas of research are the First and Second World Wars and notions of German identity in the light of the Second World War.

Zusatzinformation: Kitsch & Kunst - Sargeant, Maggie

ISBN(s) 9783039105120
Erscheinungsdatum 17.05.2005
Einbandart Einband - flex.(Paperback)
Seitenanzahl 275
Sprache Englisch
Artikel Typ Physisch
Genre Geisteswissenschaften/Kunst/Musik
Kurztitel Sargeant, Maggie: Kitsch & Kunst
Warengruppe HC/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
ISBN-10 3039105124
Länge 223 mm
Breite 151 mm
Höhe 22 mm
Gewicht 404 gr
Produkttyp Hardcover, Softcover
Verlag Lang, Peter Peter Lang AG, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Untertitel Presentations of a Lost War
Inhaltsverzeichnis Contents: German prose fiction of the Second World War - German identity in the light of the Second World War - Kitsch and Kunst - Canonical and Trivialliteratur - Strategies for addressing the past - Literature as a negotiator between history and narrative.

Andere Bücher aus der Kategorie "Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft"

Kindheit · Kindheitsliteratur · Kinderliteratur
Kindheit · Kindheitsliteratur · Kinderliteratur
Andrea Mikulášová und Roman Mikuláš: Begriffsbestimmungen im Umfeld der Kinder- und Jugendliteraturforschung Sarolta Lipóczi: Kulturtransfer und literarische Kontakte zwischen Österreich und Ungarn Carola Pohlmann: Leopold Chimani und sein Verleger Heinrich Friedrich Müller Rüdiger Steinlein: Franz Kafka: Fragment einer Kindernovelle Hans-Heino Ewers: Anmerkungen zu Hulda Micals österreichischem Kinderroman ‚Wie Julchen den Krieg erlebte‘ Gabriele von Glasenapp: Die Märchenerzählungen des österreichischen Kinderbuchautors Siegfried Abeles Jana Mikota: Schule und Lehrer in Anna Maria Jokls ‚Perlmutterfarbe‘ Susanne Blumesberger: ‚Unsere Zeitung‘. Ein Plädoyer für die Erforschung von Kinder- und Jugendzeitschriften Kathrin Wexberg: Kind(heits)bilder im Werk von Marlen Haushofer Ingrid Tomkowi6ceak: Mit dem österreichischen „Heidi“ in die Sechziger Jahre Gunda Mairbäurl: Kinderliteratur im Umfeld der Wiener Gruppe und der Neuen Frankfurter Schule Gina Weinkauff und Bernd Dolle-Weinkauff: Fremde Länder und fremde Kinder im Frühwerk von Renate Welsh Johann Holzner: Luis Stefan Stechers „Korrnr-Schlaflied“ Tamara Buckova: Im Auge des Geschichtenerzählers László Varvasovszky Heidi Lexe: Übergangsrituale in Paulus Hochgatterers Adoleszenzroman ‚Wildwasser‘ Wynfrid Kriegleder: Österreichische Geschichte als Familiengeschichte. Eva Menasses ‚Vienna‘ und Arno Geigers ‚Es geht uns gut‘
Wortgeographie I: Heu- und Getreideernte, Ackerbau, Boden und Flur, Düngung. Wortgeographie II: Rindvieh, Rübenbau, Milch und Milchverarbeitung, Ziege und Schaf, Schwein und Hausschlachten, Geflügel und weitere Haustiere Baumann, R: Wortgeographie I: Heu- und Getreideernte, Ackerb
Wortgeographie I: Heu- und Getreideernte, Ackerbau, Boden und Flur, Düngung. Wortgeographie II: Rindvieh, Rübenbau, Milch und Milchverarbeitung, Ziege und Schaf, Schwein und Hausschlachten, Geflügel und weitere Haustiere Baumann, R: Wortgeographie I: Heu- und Getreideernte, Ackerb
Der Bayerische Sprachatlas, in dem die zahlreichen Dialekte ganz Bayerns erfaßt werden, ist ein Gemeinschaftsprojekt von fünf bayerischen Universitäten, deren Forschungsergebnisse in sechs geographischen Teilprojekten veröffentlicht werden. Bei unabhängiger Datenerhebung in den einzelnen Regionen ist durch die Koordination der Befragung, durch einheitliche Methode und weitgehend übereinstimmende Fragebücher, die Vergleichbarkeit der Teilprojekte gewährleistet. Der Atlas bietet eine repräsentative Auswahl aus dem Laut-, dem Formenbestand und dem Wortschatz der Dialekte der jeweiligen Region. Anders als in einem Wörterbuch wird hier die regionale Verbreitung der einzelnen sprachlichen Erscheinungen auf ortspunktgenauen Karten optisch eindrucksvoll dargestellt. Auf diese Weise ist der Atlas ein Werk, das mehr Information bietet als ein Dialektwörterbuch; er ist ein Archiv für die aussterbenden Dialekte, ein Nachschlagewerk für alle, die an der Sprache, Geschichte und Kultur Bayerns interessiert sind. Die einzelnen Teilprojekte des Bayerischen Sprachatlasses sind: I. Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben (SBS), Universität Augsburg, II. Sprachatlas von Mittelfranken (SMF), Universität Erlangen, III. Sprachatlas von Unterfranken (SUF), Universität Würzburg, IV. Sprachatlas von Nordostbayern (Regionalbezirke Oberfranken und Oberpfalz (SNOB), Universität Bayreuth, V. Sprachatlas von Niederbayern (SNiB), Universität Passau, VI. Sprachatlas von Oberbayern (SOB), Universität Passau.
Sprichwörtliche Aphorismen
Sprichwörtliche Aphorismen
In diesem Band über „Sprichwörtliche Aphorismen“ sind achtzehn Einzelstudien zur deutschen Aphoristik der letzten zweihundert Jahre versammelt. An Hand von zahlreichen Beispielen wird aufgezeigt, dass Aphoristiker/inn/en eine gewisse Vorliebe für das humorvolle und satirische Sprachspiel mit Sprichwörtern und sprichwörtlichen Redensarten haben. Zweifelsohne gibt es eine Untergattung der „sprichwörtlichen Aphorismen“, womit die Autor/inn/en auf der Basis traditioneller Phraseologismen witzige und ernsthafte Sprach- und Gesellschaftskritik betreiben. Nicola Hödl gibt einen diachronisch-vergleichenden Überblick zu Vertextungskonventionen des Kochrezepts, in dem sie der interlingualen Kontrastierung der anweisenden Sprachhandlungen besonderes Augenmerk schenkt. Eva Martha Eckkrammer versucht mit einer ebenfalls diachronischen Untersuchung des Beipackzettels einen Beweis für den hohen Stellenwert der Diachronie bei sehr jungen Textsorten zu liefern. Der vierte Beitrag beinhaltet die Resultate eines Pilotprojekts zur Kontaktanzeige, das im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der Universität Salzburg durchgeführt wurde. Anhand von zahlreichen Beispielen aus germanischen und romanischen Sprachen werden die interlingualen Vertextungskonventionen exemplarisch dargestellt und miteinander verglichen. Im letzten Beitrag (E. M. Eckkrammer), der sich mit medizinischen Ratgebertexten auseinander setzt, liegt das Hauptgewicht auf den veränderten kommunikativ-funktionalen Bedingungen beim Schritt einer Textsorte in die Virtualität, sodass erstmals jenen Modifikationen nachgespürt wird, die sich durch die Darstellung von Text in hypertextuellen – non-linearen – Strukturen ergibt. „Regeln-Krieg, Sprüchwörter-Krieg“ (Georg Christoph Lichtenberg)
Zwischenzeit, Grenzüberschreitung, Aufstörung
Zwischenzeit, Grenzüberschreitung, Aufstörung
Mit der Frage nach der Adoleszenz bzw. dem Adoleszenz-Begriff ist in literatur- wie kulturwissenschaftlicher Perspektive ein Bezug hergestellt zu Disziplinen, die sich dieser "Zwischenzeit" zuwenden. Aufgerufen sind mindestens Medizin, Neurophysiologie, Psychologie, Neurobiologie, Hirnforschung, Soziologie, Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaft oder Genderforschung. Von daher ist eine transdisziplinäre Betrachtung der Adoleszenz notwendig. Die Besonderheit von Adoleszenz als "lebensgeschichtlicher Phase" besteht - darin existiert Konsens - gerade im Mit- und Gegeneinander von körperlichen, psychischen und sozialen Prozessen. Dies erklärt, warum Adoleszenz als ein "transistorischer Zeitabschnitt" gilt, der durchaus chaotisch-anarchische Züge tragen kann. Insofern kann die Phase der Adoleszenz auch als eine besondere Form der ,Aufstörung' gelten. Wenngleich es in dem Band insbesondere um die Darstellung von Adoleszenz in der deutschsprachigen Literatur geht, ist ein Dialog zwischen Geistes- und Naturwissenschaften ausdrücklich angestrebt. Die literatur- bzw. kulturwissenschaftlichen Beiträge gehen zurück bis in die Literatur des Mittelalters und reichen bis in die Gegenwart. In den Blick geraten Texte von Augustinus bis Jörg Wickram ebenso wie Autoren des Sturm und Drang sowie der Klassik. Dabei wird einmal mehr deutlich, dass die Adoleszenz kulturgeschichtlich determiniert ist und es einen Unterschied ausmacht, ob von Adoleszenz im 18. bzw. 19. Jahrhundert, um 1900 oder 2010 die Rede ist. Offensichtlich wird in den Beiträgen, inwiefern und warum Adoleszenz ein Produkt eines Prozesses von gesellschaftlicher Modernisierung ist und es gerade auch in der Literatur offensichtliche Unterschiede im Erzählen über männliche und weibliche Adoleszenz gibt.

Andere Bücher von Localhood GmbH

Mindfulness and Character Strengths
Mindfulness and Character Strengths
Looking for the latest research and practices on character strengths and mindfulness? Curious about how character strengths can supercharge your mindfulness practice? Or how mindfulness can help you deploy your best qualities? Look no further - the answers are in this book! At the core of this hands-on resource for psychologists and other practitioners, including educators, coaches, and consultants, is Mindfulness-Based Strengths Practice (MBSP), the first structured program to combine mindfulness with the character strengths laid out in the VIA Institute's classification developed by Drs. Martin E. P. Seligman and Christopher Peterson. This 8-session program systematically boosts awareness and application of character strengths, helping people flourish and lead more fulfilling lives. The author's vast experience working with both mindfulness and character strengths is revealed in his sensitive and clear presentation of the conceptual, practical, and scientific elements of this unique combined approach. It is not only those who are new to mindfulness or to character strengths who will appreciate the detailed primers on these topics in the first section of the book. And the deep discussions about the integration of mindfulness and character strengths in the second section will benefit not just intermediate and advanced practitioners. The third section then leads readers step-by-step through each of the 8 MBSP sessions, including details of session structure and content, suggested homework, 30 practical handouts, as well as inspiring quotes and stories and useful practitioner tips. An additional chapter discusses the adaption of MBSP to different settings and populations (e.g., business, education, individuals, couples). The mindfulness and character strengths meditations on the accompanying CD support growth and development. This highly accessible book, while primarily conceived for psychologists, educators, coaches, and consultants, is suitable for anyone who is interested in living a flourishing life.

Interessante Links