Brinker, Helmut Laozi flankt, Konfuzius dribbelt

59,70 €
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 19.01.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Brinker, Helmut Laozi flankt, Konfuzius dribbelt

Online Preisvergleich für Brinker, Helmut Laozi flankt, Konfuzius dribbelt

Laozi flankt, Konfuzius dribbelt Daten von Localhood GmbH

Details zum Produkt: Laozi flankt, Konfuzius dribbelt

Aus dem Inhalt: Mythische Anfänge des Fussballs in China und archäologische Evidenz – Fussballnotizen des Sima Qian (ca. 145-86 v. Chr.) im Shiji und andere frühe Quellen – Fussball zur Ertüchtigung des Militärs – Erfindung des mit Luft gefüllten Balls um 700 – Fussballbegeisterung an den Kaiserhöfen – Ligen und Vereine in der Song-Zeit (960-1279) – Fussball als Freizeitvergnügen.

Zusatzinformation: Laozi flankt, Konfuzius dribbelt - Brinker, Helmut

Publikationsdatum 05.04.2006
Untertitel China scheinbar abseits:- Vom Fussball und seiner heimlichen Wiege
Titel Laozi flankt, Konfuzius dribbelt
Veröffentlichungsland CH
Bindungsform gebunden
Höhe 220
Breite 150
Gewicht 440
Seitenanzahl 180
Autor(en) Brinker, Helmut
Kategorie Hardcover, Softcover / Ratgeber/Sport/Allgemeines, Lexika, Handbücher, Jahrbücher, Geschichte
Sport, allgemein
ART / Asian
FOREIGN LANGUAGE STUDY / Miscellaneous
Oriental art
Literary studies: general
Sports & outdoor recreation
Andere Sprachen
Künste, Bildende Kunst allgemein
Spiel
Sport
China
Fussball
Konfuzius
Laozi
Wiege
abseits
dribbelt
flankt
heimlichen
scheinbar
seiner
Fußball
Sozialgeschichte Anfänge-1279
Kunstgeschichte
Literaturwissenschaft, allgemein
Sportwissenschaft, Sportunterricht
Sportpsychologie
Ostasien, Ferner Osten
Chinesisch
Sprache ger
Verlagsname Lang, Peter Bern
Beschreibung Aus dem Inhalt: Mythische Anfänge des Fussballs in China und archäologische Evidenz – Fussballnotizen des Sima Qian (ca. 145-86 v. Chr.) im Shiji und andere frühe Quellen – Fussball zur Ertüchtigung des Militärs – Erfindung des mit Luft gefüllten Balls um 700 – Fussballbegeisterung an den Kaiserhöfen – Ligen und Vereine in der Song-Zeit (960-1279) – Fussball als Freizeitvergnügen.
Der Autor: Helmut Brinker (1939) unterrichtet seit 1970 an der Universität Zürich. Er ist ordentlicher Professor für Kunstgeschichte Ostasiens und war Kurator am Museum Rietberg Zürich. Zu seinen bekanntesten Publikationen gehören die in mehreren Sprachen und Auflagen erschienenen Bücher Zen in der Kunst des Malens (1985) und ZEN: Meister der Meditation in Bildern und Schriften (1993).
Seit dem zweiten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung haben chinesische Historiographen, Literaten und Künstler aufmerksam das Thema «Fussball» verfolgt und dessen positive Wirkung auf Körper und Geist gepriesen. Diese kunst- und kulturgeschichtliche Studie untersucht zahlreiche literarische und bildliche Darstellungen und zeichnet die Entwicklungslinien nach von den mythischen Anfängen hin zu ethisch-moralischer Tugendbildung, zu paramilitärischem Konditionstraining sowie zur aktiven Freizeitgestaltung und der Fussballbegeisterung an den Höfen einiger Kaiser. Bildliche Darstellungen bieten einen Einblick in den technisch perfekten Umgang mit dem Ball, der seit etwa 700 n. Chr. «runder» wurde und nun mit Luft gefüllt war. Dadurch veränderten sich Spielgestaltung und Regeln, Technik und Taktik. Es entstanden die ersten Ligen und Vereine. Auch Frauen und Kinder nahmen aktiv am Fussballspiel teil und versuchten den Ball nicht flach, sondern hoch zu halten. Enzyklopädisten trugen historische und formale Aspekte sowie Beobachtungen zu Regeln und Spielgeräten zusammen. Ein wissenschaftlicher Anhang mit einem Ausblick nach Japan rundet die Darlegungen ab und bietet die Möglichkeit, dem Phänomen Fussball an seiner heimlichen Wiege weiter nachzugehen.
Veröffentlichungsdatum 21.02.2006
Zuletzt geändert am 03.11.2016

Andere Bücher aus der Kategorie "Ratgeber/Sport/Allgemeines, Lexika, Handbücher, Jahrbücher, Geschichte"

Ratgeber für Sportlehrerinnen und Sportlehrer
Ratgeber für Sportlehrerinnen und Sportlehrer
Brauchen Sportlehrer eine Berufshaftpflichtversicherung? Ist es erlaubt, im Kursunterricht YouTube-Videoclips einzusetzen? Hat eine Schülerin muslimischen Glaubens einen Anspruch auf Befreiung vom Schwimmunterricht? Haftet ein Sportlehrer bei Verlust von Schulschlüsseln? Muss für die Teilnahme an einer Fortbildung am Wochenende ein Sonderurlaubsantrag gestellt werden, damit Dienstunfallschutz besteht? Welche Konsequenzen ergeben sich aus dem neuen Sicherheitserlass? Und welche Klassenbildungswerte gelten eigentlich im Zusammenhang mit der Inklusion? Das sind nur einige wenige Fragestellungen, auf die der Ratgeber kompetente Antwort gibt. In den insgesamt neun Kapiteln des ersten Teils („Der Sportlehrer in Unterricht und Schulleben“) geht es neben den Möglichkeiten, die sich aus der Arbeit in Mitwirkungsgremien für den Schulsport ergeben, auch um die Aufsichts- und Sorgfaltspflicht, um Haftungsfragen und Probleme dea85r Leistungsbewertung und der Freistellung vom Unterricht sowie um Rechtsfragen beim Einsatz von Medien im Unterricht und schließlich um den außerunterrichtlichen Schulsport und die neuen Grundlagen der Lehrerausbildung in Schule und Seminar. Der zweite Teil befasst sich mit dem „Sportlehrer als Angehöriger des öffentlichen Dienstes“ und gibt dabei fundierte Auskunft zu Dienstunfallschutz und Sachschadenersatz, zu Fragen und Problemstellungen von Fortbildung, Sonderurlaub und Nebentätigkeit. Außerdem gibt es Hinweise zum Verhalten bei Bedenken gegen dienstliche Anordnungen sowie hilfreiche Anmerkungen zu Fragen des Steuerrechts. Das alles wird dargestellt anhand von konkreten, praxisnahen Fallbeispielen, an denen die jeweiligen rechtlichen Bestimmungen entfaltet und kommentiert werden. Die einschlägigen Gesetzestexte, Erlasse und Bestimmungen sind zur schnellen Orientierung im Original als Anlagen beigefügt. Außerdem gibt es als Anhang eine Übersicht mit kommentierten Hinweisen und Empfehlungen zu den wesentlichen Sportverlagen, Fachzeitschriften und zur fachdidaktischen Literatur. Die Autoren dieser 4. Auflage sind Günter Kloos, Rudolf Köster und Claus Thomann – alle drei langjährig tätige Sportlehrer mit einschlägigen Erfahrungen in Unterricht, Lehrerausbildung und Schulverwaltung.

Interessante Links