Lieder jenseits der Menschen

24,90 €
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 19.01.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Landau, Annette Koch, Sandra Lieder jenseits der Menschen

Online Preisvergleich für Landau, Annette Koch, Sandra Lieder jenseits der Menschen

Lieder jenseits der Menschen Daten von Localhood GmbH

Details zum Produkt: Lieder jenseits der Menschen

Die Idee, dass die Ursprünge der Musik im religiösen Ritual wurzeln, stellt eine auf das späte 19. Jahrhundert zurückgehende anthropologische Selbstverständlichkeit dar, die heute stark relativiert worden ist. Trotzdem wird die Musik in den meisten Kulturen als 'Sprache der Götter' bezeichnet, und als solche stellt sie das privilegierteste Kommunikationsmittel mit dem Transzendentalen dar. Doch wie steht es um diese Verbindung zwischen Musik und spirituellem Ritus? Welches ist ihre jeweils zeitgemässe und funktionelle Form? Geht es in Gottesdiensten um theologische Inhalte und somit um das Wort, das durch musikalische Ausgestaltung gefährdet ist? Wie stark darf der Kunstanspruch bei religiöser Musik sein? Dürfen gar avantgardistische Kompositionsmittel verwendet werden? Komponisten, Kirchenmusiker, Theologen, Psychologen und Musikwissenschaftler beleuchten die kritischen Beziehungen zwischen Musik, Religion und Institution aus unterschiedlichen Perspektiven. Es geht um Aktualität, aber auch um Vergangenheit, um Christentum aber auch um ausserchristliche Kulturen, um kultischen Raum aber auch um allgemeine soziokulturelle Fragen.

Zusatzinformation: Lieder jenseits der Menschen - Landau, Annette Koch, Sandra

ISBN(s) 9783034005661
Einbandart Einband - flex.(Paperback)
Seitenanzahl 240
Sprache Deutsch
Artikel Typ Physisch
Genre Geisteswissenschaften/Kunst/Musik
Kurztitel Lieder jenseits der Menschen
Warengruppe HC/Sachbücher/Musik, Film, Theater/Musik/Allgemeines, Nachschlagewerke
ISBN-10 3034005660
Länge 224 mm
Breite 154 mm
Höhe 29 mm
Gewicht 383 gr
Produkttyp Hardcover, Softcover
Verlag Chronos Verlag
Untertitel Musik - Religion - Glaube
Inhaltsverzeichnis Annette Landau, Sandra Koch: Vorbemerkungen
Gerhard Anselm: Musik - Religion - Kirche. Ein Konfliktfeld?
David Kieger: Ritual und Ritualisierung in Religion und Kultur
Ivo Meyer: 'Zu Liedern sind mir deine Gesetze geworden'. Biblische Texte und Musik
Heidy Zimmermann: 'Singe täglich!' Rabbinische Autoritäten und die Musik der Synagoge
Issam El-Mallah: Musik im Islam
Matthias Stöckli: Konkurrierende religiöse und musikalische Praktiken der Maya-Nachfahren Guatemalas
Jürg Stenzl: Liturgische Musik zwischen Entfaltung und Askese vom 12. bis zum 18. Jahrhundert
Therese Bruggisser-Lanker: Kirchenmusik zwischen barocker Religiosität und politischer Repräsentation. Die Musikkultur des 17. und 18. Jahrhunderts im Stift Beromünster
Dietrich Wiederkehr: Weltliches in geistlicher Musik - Geistliches in weltlicher Musik. Die Kirche zwischen Berührungsangst und Berührungslust
Andreas Marti: Theologie und Ästhetik kirchlicher Gebrauchsmusik
Klaus Röhring: Neue Musik und Liturgie
Dieter Schnebel: Heilig, Heilig, Heilig - schrecklich! Erwägungen zu sakraler Musik
Thüring Bräm: Spiritualität und der zeitgenössische Komponist
Dagmar Hoffmann-Axthelm: 'Es mag sein, dass nicht alle Musiker an Gott glauben; an Bach jedoch alle'. Über einige Zusammenhänge zwischen Musik und Andacht
Peter Niklas Wilson: 'Das ekstatische Werkzeug einer himmlischen Verzückung'. Improvisation und Transzendenzerfahrung
Michele Calella: Musik - Religion - Kirche: ein Bericht aus der Krise

Andere Bücher aus der Kategorie "Sachbücher/Musik, Film, Theater/Musik/Allgemeines, Nachschlagewerke"

Das mehrstimmige Repertoire der Benediktinerabtei St. Ulrich und Afra in Augsburg (1549-1632)
Das mehrstimmige Repertoire der Benediktinerabtei St. Ulrich und Afra in Augsburg (1549-1632)
Unter den Äbten Jakob Köpplin (1548–1600) und Johann Merck (1600–1632) entfaltete die Benediktinerabtei St. Ulrich und Afra in Augsburg eine bis dahin unerreichte musikalische Blüte. Zwischen 1568 und 1614 schuf der Kalligraph und Mönch Johannes Dreher 22 kunstvoll gestaltete Chorbücher. Das musikalische Repertoire bildet einen Querschnitt der im 16. Jahrhundert regional und international bekannten Komponisten, angefangen bei Heinrich Isaac über Orlando di Lasso und Giovanni Croce bis hin zu Christian Erbach. Im Zentrum stehen die Kompositionen des Münchener Hofkapellmeisters Orlando di Lasso, der in allen musikalischen Gattungen mehrfach vertreten ist: Messordinarien, Messproprien und Kompositionen für das Offizium, insbesondere seine Magnificat-Vertonungen, Vesperpsalmen und -hymnen, eine Passion und zahlreiche Motetten – darunter auch einige Unikate. Der vorliegende Band ist die erste umfassende Studie über das mehrstimmige Repertoire der Benediktinerabtei im 16./17. Jahrhundert. Es werden nicht nur die Handschriften, sondern auch die verschollen geglaubten Musikdrucke behandelt. Durch systematische Untersuchungen konnten zahlreiche Drucke als ehemaliger Besitz des Klosters identifiziert werden. Ein besonderer Schatz in den Chorbüchern ist die bislang unbekannte Urfassung des vierstimmigen Requiems von Orlando di Lasso. Im Unterschied zu den bekannten Fassungen datiert diese zwei Jahre früher (1575), ist eine Quinte tiefer notiert und enthält außerdem eine Vertonung der Sequenz Dies irae. Der umfangreiche Anhang hält Anschauungsmaterial in Form von Tabellen und Übersichten sowie Editionen verschiedener Werke bereit, u.a. Introiten von Giovanni Matteo Asola oder Johannes Eccard und erstmalig in einer modernen Ausgabe auch die „Augsburger Fassung“ des vierstimmigen Requiems von Orlando di Lasso.

Interessante Links