Kolmer, Petra Philosophiegeschichte als philosophisches Problem

49,00 €
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 24.09.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Philosophiegeschichte als philosophisches Problem

Online Preisvergleich für Philosophiegeschichte als philosophisches Problem

  • Philosophiegeschichte als philosophisches Problem
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    49,00 €*
    49,00 € inkl. Versand
  • Philosophiegeschichte als philosophisches Problem
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    Versandkostenfrei ab 20,00 €
    49,00 €*
    49,00 € inkl. Versand
  • Philosophiegeschichte als philosophisches Problem
    Lieferzeit: 1-4 Werktagen
    Versandkostenfrei ab 19,90 €
    49,00 €*
    49,00 € inkl. Versand
  • Philosophiegeschichte als philosophisches Problem
    Lieferzeit: 1 bis 4 Werktage
    49,00 €*
    49,00 € inkl. Versand
  • Philosophiegeschichte als philosophisches Problem
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    49,00 €*
    49,00 € inkl. Versand

Zusatzinformation: Philosophiegeschichte als philosophisches Problem - Kolmer, Petra

Publikationsdatum 1998
Untertitel Kritische Überlegungen namentlich zu Kant und Hegel
Titel Philosophiegeschichte als philosophisches Problem
Bindungsform gebunden
Formbeschreibung GB
Höhe 214
Breite 139
Seitenanzahl 423
Autor(en) Kolmer, Petra
Kategorie Hardcover, Softcover / Philosophie/Allgemeines, Lexika
Philosophiegeschichte
Philosophie
Geschichte
Biografie, Genealogie, Heraldik
Hegel, Georg Wilhelm Friedrich
Kant, Immanuel
Sprache ger
Verlagsname Alber, K
Bestellnummer 14107152
Veröffentlichungsdatum 16.03.1998
Zuletzt geändert am 01.09.2016

Andere Bücher von Kolmer, Petra

Andere Bücher aus der Kategorie "Philosophie/Allgemeines, Lexika"

Gegebenes Wort oder gelebtes Versprechen Liebsch, B: Gegebenes Wort
Gegebenes Wort oder gelebtes Versprechen Liebsch, B: Gegebenes Wort
In der Frage nach der Verbindlichkeit des Versprechens angesichts Anderer und im Zusammenleben mit vielen anonymen Anderen zeigt sich die Brisanz zerbrechlicher sozialer Verhältnisse, die elementar auf Verlässlichkeit angewiesen sind. Dabei ist das Versprechen kein Allheilmittel gegen Unverbindlichkeit und Unzuverlässigkeit. Nicht zuletzt die europäische Geschichte ist gepflastert mit unverantwortlichen Versprechen einer maßlosen politischen Rhetorik, die kaum mehr überzeugt. Nüchternheit ist also geboten, wenn man den Versuch unternimmt, Quellen der Verbindlichkeit menschlicher Lebensformen nachzugehen, die sich im gegebenen Wort oder im gelebten Versprechen zeigt. Inhalt Teil A Das Versprechen im Horizont der neuzeitlichen Sozialphilosophie I. Das Gegebene Wort: Zerbrechlichkeit und Verbindlichkeit des Versprechens im Lichte historischer Quellen 1. Angesichts der Zerbrechlichkeit menschlicher Lebensformen * 2. Zur Geschichte moderner Sozialphilosophie * 3. Zur Verbindlichkeit des gegebenen Wortes * 4. Sein Wort geben * 5. Resümee II. Kommentierte Brennpunkte Machiavelli - Grotius - Hobbes - v. Pufendorf - Locke - Hume - Wolff - Rousseau - Kant - Hegel - Nietzsche - Durkheim Teil B Das Versprechen in der Philosophie der Gegenwart I. Gelebtes Versprechen: Selbst-Bezeugung und Geschichte 1. Versprechen und Identität * 2. Das Versprechen als Akt * 3. In ethischen und moralischen Kontexten* 4. Versprechen und Vertrauen * 5. Im Zeichen des Verrats II. Kommentierte Brennpunkte 1. Das Versprechen als Akt und Institution Reinach - Austin - Searle - Habermas 2. Menschliche Lebensformen als Versprechen Rawls - Shklar - Ranci
Grenzen des Wachstums im Widerstreit der Meinungen. BonD
Grenzen des Wachstums im Widerstreit der Meinungen. BonD
Dieses Buch erhalten Sie als BonD-Ausgabe. Dabei handelt es sich um einen Nachdruck der vergriffenen Originalausgabe von 2004 - hergestellt auf Bestellung, mit einem hochwertigen Digitaldruckverfahren. Niemand glaubt, dass die Weltbevölkerung zahlenmäßig endlos wachsen könne. Aber jedermann scheint zu glauben, dass genau dies der Wirtschaft möglich sei, obwohl eine wachsende Wirt1391schaft noch immer zunehmenden Naturverbrauch bedeutet. Was uns beunruhigen muss, ist die Tatsache, dass Wirtschaftswachstum gerade von reichen Gesellschaften erwartet wird, deren Naturverbrauch pro Kopf zehn- oder gar hundertfach höher liegt als der Naturverbrauch armer Gesellschaften, die allein schon für die schlichte Daseinssicherung der Mehrheit ihrer Mitglieder auf wirtschaftliches Wachstum angewiesen sind. Müsste jedoch das Potential für Wachstum nicht bevorzugt den armen Gesellschaften, den Entwicklungsländern reserviert bleiben und müssten nicht die hochentwickelten Länder ihr Wachstum beenden? Es zeigt sich, dass beträchtliche Wachstumsmöglichkeiten vorhanden sind, die sich allerdings nicht gleichmäßig über alle Quellen von Naturressourcen erstrecken. Grenzen drohen vor allem beim flüssigen Energieträger Erdöl: Flüssige Treibstoffe, gewonnen aus dem Erdöl, werden noch für lange Zeit für den Transport von Personen und Gütern unentbehrlich sein, jedenfalls für Entwicklungsländer. Für jeden Entwicklungspfad gilt die Forderung der Nachhaltigkeit. Die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit (ökologisch, sozial und ökonomisch) werden am Beispiel des Erdöls und seiner drohenden Verknappung vor Augen geführt.

Andere Bücher von Localhood GmbH

Image Processing (Texture)
Image Processing (Texture)
Self-contained text covering practical image processing methods and theory for image texture analysis. Techniques for the analysis of texture in digital images are essential to a range of applications in areas as diverse as robotics, defence, medicine and the geo-sciences. In biological vision, texture is an important cue allowing humans to discriminate objects. This is because the brain is able to decipher important variations in data at scales smaller than those of the viewed objects. In order to deal with texture in digital data, many techniques have been developed by image processing researchers. With a wholly practical approach and many worked examples, Image Processing: Dealing with Texture is a comprehensive guide to these techniques, including chapters on mathematical morphology, fractals, Markov random fields, Gabor functions and wavelets. Structured around a series of questions and answers, enabling readers to easily locate information on specific problems, this book also: * provides detailed descriptions of methods used to analyse binary as well as grey texture images * presents information on two levels: an easy-to-follow narrative explaining the basics, and an advanced, in-depth study of mathematical theorems and concepts * looks at 'good' and 'bad' image processing practice, with wrongly designed algorithms illustrating 'what not to do' * includes accompanying website, setting out all algorithms discussed within the text. An ideal self-teaching aid for senior undergraduate and Masters students taking courses in image processing and pattern recognition, this book is also an ideal reference for PhD students, electrical and biomedical engineers, mathematicians, and informatics researchers designing image processing applications.

Interessante Links