Hauser, Andreas Ressource Baukultur

38,00 €
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 17.01.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Hauser, Andreas Ressource Baukultur

Online Preisvergleich für Hauser, Andreas Ressource Baukultur

Ressource Baukultur Daten von Localhood GmbH

Details zum Produkt: Ressource Baukultur

Auslieferung Deutschland: KNO / Auslieferung Oesterreich: ÖBZ

Zusatzinformation: Ressource Baukultur - Hauser, Andreas

ISBN(s) 9783038232506
Einbandart Einband - fest (Hardcover)
Product Form Description CD-ROM
Sprache Deutsch
Artikel Typ Physisch
Genre Geisteswissenschaften/Kunst/Musik
Kurztitel Ressource Baukultur
Warengruppe HC/Kunst/Architektur
ISBN-10 3038232505
Länge 135 mm
Breite 154 mm
Höhe 24 mm
Gewicht 465 gr
Produkttyp Hardcover, Softcover
Verlag NZZ Libro Neue Zrcher Zeitung AG
Untertitel Mit Hanspeter Rebsamen durch Zürich

Andere Bücher aus der Kategorie "Kunst/Architektur"

Zur Geschichte der Eurythmie
Zur Geschichte der Eurythmie
Von der Reformbewegung des Philosophen und Esoterikers Rudolf Steiner (1861-1925) ist in der breiten Öffentlichkeit vor allem die Waldorfpädagogik bekannt. Die von Rudolf Steiner geschaffene spezifische Kunstform "Eurythmie" ist dagegen häufig nur Waldorfschülern und deren Familien geläufig. Sibylle Rudolph erschließt nun erstmals, vor dem Hintergrund der Reformbewegungen zu Beginn des letzten Jahrhunderts, die Kunstmittel und die Geschichte der Eurythmie und stellt sie im Zusammenhang dar. Darüber hinaus illustrieren die verwendeten Berichte von Augenzeuginnen und Augenzeugen anschaulich, welches Verhältnis die Anhänger Rudolf Steiners zu ihm persönlich und zu der von ihm entwickelten Anthroposophie hatten und ermöglichen damit eine Rekonstruktion der Lebensumstände und des besonderen Sozialverhaltens am Ersten Goetheanum, dem ersten eigenen Theaterbau für den expressiven Eurythmie-Tanz. Die spezifische Farb- und Formensprache Rudolf Steiners ist heute vor allem in den Eurythmiesälen der weltweit 1003 Waldorfschulen zu finden. Die Recherchen zur Gestaltung und Ausstattung lassen erkennen, dass in den historischen Unterrichtsräumen eine sakrale Stimmung erlebbar war. Durch Berichte von Künstlern und pädagogisch Aktiven der Gegenwart ergänzt Sibylle Rudolph ihre Erkenntnisse und eröffnet den Ausblick auf das Thema wie Architektur und Einrichtung das Unterrichten unterstützen können. Damit liefert das Buch wertvolle Anregungen auch für d6d5ie aktuelle Bildungsdebatte.

Interessante Links