Souaïdia, Habib Schmutziger Krieg in Algerien

29,00 €
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 24.04.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Souaïdia, Habib Schmutziger Krieg in Algerien

Schmutziger Krieg in Algerien Daten von Localhood GmbH

Details zum Produkt: Schmutziger Krieg in Algerien

Als ehemaliger Offizier und Fallschirmjäger der Spezialeinheiten der algerischen Armee wurde der 31jährige Habib Souaïdia Zeuge von Folter, Exekutionen und Massakern an der Zivilbevölkerung. Diese Greueltaten beschreibt er in diesem Buch minutiös. Zudem lüftet Souaïdia den Schleier eines der grössten Tabus des algerischen Dramas: das innere Funktionieren der algerischen Armee. Er zeigt den berechnenden Zynismus und den Blutrausch gewisser Generäle, die Indoktrinierung ihrer Truppen, aber auch die Verzweiflung der Soldaten, die zu barbarischen Akten gezwungen werden, die schrecklichen Folgen des Einsatzes von Drogen sowie interne 'Säuberungen'. 'Ich sah Kollegen ein 15jähriges Kind bei lebendigem Leib verbrennen. Ich sah Leutnants lediglich Verdächtige kaltblütig ermorden. Ich sah, wie Offiziere Islamisten zu Tode folterten. Zu viele Verletzungen der menschlichen Würde, als dass ich schweigen könnte.' Es ist das erste Mal, dass ein Armeeangehöriger unter seinem wahren Namen offen über die Ereignisse berichtet, die Algerien seit 1992 zu zerreissen drohen. Das Buch von Habib Souaïdia 'La sale guerre' erschien im Februar 2001 in Frankreich. Es hat sehr grosses Aufsehen erregt und ein starkes Echo in Frankreich wie in Algerien ausgelöst, fand aber auch weltweit Erwähnung in der Auslandberichterstattung der verschiedensten Medien.

Zusatzinformation: Schmutziger Krieg in Algerien - Souaïdia, Habib

Publikationsdatum 10.2001
Untertitel Bericht eines Ex-Offiziers der Spezialkräfte der Armee (1992-2000)
Titel Schmutziger Krieg in Algerien
Bindungsform Paperback
Formbeschreibung PB
Höhe 147
Breite 210
Gewicht 358
Seitenanzahl 205
Autor(en) Souaïdia, Habib
Imposimato, Ferdinando
Kategorie Hardcover, Softcover / Sachbücher/Geschichte/Zeitgeschichte (1945 bis 1989)
Geschichte
Algerien
Frankreich
Kolonialismus
Kolonie
Algerien /Geschichte, Politik 1945 ff.
Folter
Krieg
Zweite Hälfte 20. Jahrhundert (1950 bis 1999 n. Chr.)
Sprache ger
Verlagsname Chronos
Beschreibung Als ehemaliger Offizier und Fallschirmjäger der Spezialeinheiten der algerischen Armee wurde der 31jährige Habib Souaïdia Zeuge von Folter, Exekutionen und Massakern an der Zivilbevölkerung. Diese Greueltaten beschreibt er in diesem Buch minutiös. Zudem lüftet Souaïdia den Schleier eines der grössten Tabus des algerischen Dramas: das innere Funktionieren der algerischen Armee. Er zeigt den berechnenden Zynismus und den Blutrausch gewisser Generäle, die Indoktrinierung ihrer Truppen, aber auch die Verzweiflung der Soldaten, die zu barbarischen Akten gezwungen werden, die schrecklichen Folgen des Einsatzes von Drogen sowie interne 'Säuberungen'. 'Ich sah Kollegen ein 15jähriges Kind bei lebendigem Leib verbrennen. Ich sah Leutnants lediglich Verdächtige kaltblütig ermorden. Ich sah, wie Offiziere Islamisten zu Tode folterten. Zu viele Verletzungen der menschlichen Würde, als dass ich schweigen könnte.' Es ist das erste Mal, dass ein Armeeangehöriger unter seinem wahren Namen offen über die Ereignisse berichtet, die Algerien seit 1992 zu zerreissen drohen. Das Buch von Habib Souaïdia 'La sale guerre' erschien im Februar 2001 in Frankreich. Es hat sehr grosses Aufsehen erregt und ein starkes Echo in Frankreich wie in Algerien ausgelöst, fand aber auch weltweit Erwähnung in der Auslandberichterstattung der verschiedensten Medien.
Bestellnummer 0638769
16681893
Veröffentlichungsdatum 13.06.2001
Zuletzt geändert am 14.10.2016

Andere Bücher aus der Kategorie "Sachbücher/Geschichte/Zeitgeschichte (1945 bis 1989)"

Interessante Links