Breuer, Dieter Simpliciana

96,30 €
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 16.01.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Breuer, Dieter Simpliciana

Online Preisvergleich für Breuer, Dieter Simpliciana

Simpliciana Daten von Localhood GmbH

Details zum Produkt: Simpliciana

Exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.

Zusatzinformation: Simpliciana - Breuer, Dieter

ISBN(s) 9783039109715
Erscheinungsdatum 22.02.2006
Einbandart Einband - flex.(Paperback)
Seitenanzahl 331
Sprache Deutsch
Artikel Typ Physisch
Genre Geisteswissenschaften/Kunst/Musik
Kurztitel Simpliciana
Warengruppe HC/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
ISBN-10 3039109715
Länge 229 mm
Breite 149 mm
Höhe 27 mm
Gewicht 477 gr
Produkttyp Hardcover, Softcover
Verlag Lang, Peter Peter Lang AG, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Untertitel Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft XXVII (2005). In Verbindung mit dem Vorstand der Grimmelshausen-Gesellschaft
Inhaltsverzeichnis Aus dem Inhalt: Klaus Haberkamm: Die Geschichte der Suche nach einem Bildnis Grimmelshausens - Hans Galen: Das Portr

Andere Bücher aus der Kategorie "Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft"

Charles Sealsfield
Charles Sealsfield
Alexander Ritter. Statt einer Vorbemerkung: Texas, „etwas sehr wesentlich Geschichtliches“ oder Empfehlungen für den philologisch vertrackten Diskurs der Postl/Sealsfield-Forschung; Wynfrid Kriegleder. Die Charles-Sealsfield-Forschung Rückblick und Ausblick; Paul Michael Lützeler, Sealsfield im Kontext der Europa-Diskussion zwischen 1815 und 1830; Heike Paul. Spuk und Spuren der Sklaverei: Charles Sealsfield, Richard Hildreth und William Wells Brown; Gabriela Scherer. Charles Sealsfield aus der Sicht der Gender Studies; Alexander Ritter. Wechselwirkung von inszenierter Autoridentität und inszeniertem Amerikabild. Momente einer großen Lebenstour’ des österreichischen Ordensbruders Karl Postl und des ‚amerikanischen’ Literaten Sealsfield am Beispiel der Romane Die Deutsch-amerikanischen Wahlverwandtschaften und Das Kajütenbuch; Gustav Frank. ‚Männerwelten’ an der ‘frontier’. Charles Sealsfield/Karl PostlsCajütenbuch (1841) als autoethnologischer U-topos; Primus-Heinz Kucher. Die Sealsfield-Rezeption in den Lesebüchern der k.u.k. Monarchie und bei den österreichischen Emigranten seit 1933/38; Jörg Krappmann. Postl ante portas. Die vier Etappen derSealsfield-Rezeption in Böhmen und Mähren; Gustav-Adolf Pogatschnigg. „Transatlantisches Kauderwelsch“? Mehrsprachigkeit als literarische Technik und interkulturelle Erfahrung bei Karl Postl alias Charles Sealsfield; Jerry Schuchalter. Dougaldine Rambles ‚Bräutigamsfahrt’:Die Entstehung einer weiblichen Leitfigur in Die deutsch-amerikanischen Wahlverwandtschaften; Miszellen. Publikationen zum 100. Geburtstag von Charles Sealsfield 1893 Eine kritische Reaktion in den Jahresberichten für neuere deutsche Litteraturgeschichte 1893 [1894]; Dokumentation. Zur Korrespondenz von Charles Sealsfield. Ein Brieffund aus dem Jahr 1822; Alexander Ritter. Sealsfield-Bibliographie 1999-2003. Mit Bibliographien zum Forschungstand seit 1945 und Nachträgen.

Interessante Links