Essler, Wilhelm K Theorie und Erfahrung

15,00 €
  • Bester Preis in ihrer Nähe
    Bischofsgartenstr. 1
    50667 Köln
    15,00 €*
  • Günstigster Preis Online
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    15,00 €*
    15,00 € inkl. Versand
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten.
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Daten vom 16.08.2018 01.25 Uhr

Regionale Angebote für Theorie und Erfahrung

Online Preisvergleich für Theorie und Erfahrung

  • Theorie und Erfahrung
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    15,00 €*
    15,00 € inkl. Versand
  • Theorie und Erfahrung
    Lieferzeit: 1-4 Werktagen
    Versandkostenfrei ab 19,90 €
    15,00 €*
    15,00 € inkl. Versand
  • Theorie und Erfahrung
    Lieferzeit: 1 bis 4 Werktage
    15,00 €*
    15,00 € inkl. Versand
  • Theorie und Erfahrung
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    15,00 €*
    15,00 € inkl. Versand
  • Theorie und Erfahrung
    Lieferzeit: 5-7 Tage
    Versandkostenfrei ab 20,00 €
    15,00 €*
    18,00 € inkl. Versand

Theorie und Erfahrung Daten von Localhood GmbH

Details zum Produkt: Theorie und Erfahrung

Ausgehend von einem historischen Überblick über erfahrungswissenschaftliche Theorien, werden zunächst in einer elementaren Sprache Beobachtungsbegriffe nach ihrer logischen Form dargestellt. In einem weiteren Schritt erfolgt der Nachweis der Theoriebedürftigkeit dieser Formen der Beobachtungsbegriffe. Gezeigt wird, daß die Theorien, die diese Formen mit Inhalten füllen, auf unterschiedlichen Sprachebenen mit zunehmender Ausdrucksfähigkeit und Feinheit der Darstellung zu erstellen sind und daß die jeweils höheren Sprachebenen die Mittel für eine Semantik der einfacheren Ebenen und insbe7a7sondere der Beobachtungssprache in extensionaler und intensionaler Hinsicht liefern. Jede derartige Theorie ist im Rahmen einer Hintergrund- oder Prototheorie formuliert und in sie eingebettet, was am Beispiel von Kants Metaphysischen Anfangsgründen der Mechanik für den Bereich der Mechanik und des Messens demonstriert wird. Den Abschluß dieser wissenschaftstheoretischen Monographie bilden allgemeine Überlegungen zum logischen Aufbau der Erfahrungserkenntnis.

Zusatzinformation: Theorie und Erfahrung - Essler, Wilhelm K

Publikationsdatum 2000
Untertitel Eine Einführung in die Wissenschaftstheorie
Titel Theorie und Erfahrung
Bindungsform kartoniert
Formbeschreibung KART
Höhe 202
Breite 125
Seitenanzahl 257
Autor(en) Essler, Wilhelm K
Labude, Joachim
Ucsnay, Stefanie
Kategorie Hardcover, Softcover / Philosophie/Allgemeines, Lexika
Philosophie
Allgemeines, Wissenschaft
Enzyklopädien
Zeitschriften, fortlaufende Sammelwerke
Organisationen, Museumswissenschaft
Allgemeine Sammelwerke
Astronomie, Kartographie
Physik
Beobachtung
Wissenschaftstheorie
Sprache ger
Verlagsname Alber, K
Sprache ger
Beschreibung Ausgehend von einem historischen Überblick über erfahrungswissenschaftliche Theorien, werden zunächst in einer elementaren Sprache Beobachtungsbegriffe nach ihrer logischen Form dargestellt. In einem weiteren Schritt erfolgt der Nachweis der Theoriebedürftigkeit dieser Formen der Beobachtungsbegriffe. Gezeigt wird, daß die Theorien, die diese Formen mit Inhalten füllen, auf unterschiedlichen Sprachebenen mit zunehmender Ausdrucksfähigkeit und Feinheit der Darstellung zu erstellen sind und daß die jeweils höheren Sprachebenen die Mittel für eine Semantik der einfacheren Ebenen und insbe7a7sondere der Beobachtungssprache in extensionaler und intensionaler Hinsicht liefern. Jede derartige Theorie ist im Rahmen einer Hintergrund- oder Prototheorie formuliert und in sie eingebettet, was am Beispiel von Kants Metaphysischen Anfangsgründen der Mechanik für den Bereich der Mechanik und des Messens demonstriert wird. Den Abschluß dieser wissenschaftstheoretischen Monographie bilden allgemeine Überlegungen zum logischen Aufbau der Erfahrungserkenntnis.
Bestellnummer 14107194
Veröffentlichungsdatum 04.10.1999
Zuletzt geändert am 01.09.2016

Andere Bücher aus der Kategorie "Philosophie/Allgemeines, Lexika"

Gegebenes Wort oder gelebtes Versprechen Liebsch, B: Gegebenes Wort
Gegebenes Wort oder gelebtes Versprechen Liebsch, B: Gegebenes Wort
In der Frage nach der Verbindlichkeit des Versprechens angesichts Anderer und im Zusammenleben mit vielen anonymen Anderen zeigt sich die Brisanz zerbrechlicher sozialer Verhältnisse, die elementar auf Verlässlichkeit angewiesen sind. Dabei ist das Versprechen kein Allheilmittel gegen Unverbindlichkeit und Unzuverlässigkeit. Nicht zuletzt die europäische Geschichte ist gepflastert mit unverantwortlichen Versprechen einer maßlosen politischen Rhetorik, die kaum mehr überzeugt. Nüchternheit ist also geboten, wenn man den Versuch unternimmt, Quellen der Verbindlichkeit menschlicher Lebensformen nachzugehen, die sich im gegebenen Wort oder im gelebten Versprechen zeigt. Inhalt Teil A Das Versprechen im Horizont der neuzeitlichen Sozialphilosophie I. Das Gegebene Wort: Zerbrechlichkeit und Verbindlichkeit des Versprechens im Lichte historischer Quellen 1. Angesichts der Zerbrechlichkeit menschlicher Lebensformen * 2. Zur Geschichte moderner Sozialphilosophie * 3. Zur Verbindlichkeit des gegebenen Wortes * 4. Sein Wort geben * 5. Resümee II. Kommentierte Brennpunkte Machiavelli - Grotius - Hobbes - v. Pufendorf - Locke - Hume - Wolff - Rousseau - Kant - Hegel - Nietzsche - Durkheim Teil B Das Versprechen in der Philosophie der Gegenwart I. Gelebtes Versprechen: Selbst-Bezeugung und Geschichte 1. Versprechen und Identität * 2. Das Versprechen als Akt * 3. In ethischen und moralischen Kontexten* 4. Versprechen und Vertrauen * 5. Im Zeichen des Verrats II. Kommentierte Brennpunkte 1. Das Versprechen als Akt und Institution Reinach - Austin - Searle - Habermas 2. Menschliche Lebensformen als Versprechen Rawls - Shklar - Ranci
Eugenik und die Zukunft
Eugenik und die Zukunft
"Durch die gegenwärtige Diskussion um eine ,liberale Eugenik' scheint das Verhältnis zwischen Eugenik (Erbgesundheitslehre) und Pädagogik eine neue Phase erreicht zu haben", sagt Jürgen Reyer, einer der Autoren des Bandes Eugenik und die Zukunft. Wenn nämlich die Entscheidung über die "Verbesserung" des Erbgutes den jeweiligen Eltern überlassen wird, dann spricht man von liberaler Eugenik. Habermas hat folglich die Frage gestellt, ob eine bewusste Veränderung des Erbgutes den Status eines Menschen als moralisch Handelnden gefährdet. Kristian Köchy geht in diesem Sammelband genauer auf Habermas' Position ein. Habermas' Gegenpart, Sloterdijk, hat in seiner berühmten Elmauer Rede gefordert, dass Richtlinien für die Anthropotechniken gefunden werden müssen, und in diesem Zusammenhang u. a. auf Platon und Nietzsche verwiesen. Mit Platons bzw. Nietzsches Eugenik setzen sich Nikolaus Knoepfflers und Werner Stegmaiers Artikel auseinander. Der Leiter des Ernst-Haeckel-Hauses in Jena, Olaf Breidbach, geht in seinem Beitrag auf historische Fallbeispiele ein. David Alexander Lukaszek und der Herausgeber der fünfbändigen Encyclopedia of Anthropology, H. James Birx, bewerten die Eugenik aus einer anthropologischen Perspektive. Bernward Gesang beschäftigt sich genauer mit dem Begriff der Krankheit im Zusammenhang der eugenischen Anwendung der Präimplantationsdiagnostik, wie auch Wolfgang Lenzen und Lukas Sosoe sich mit den ethischen Perspektiven der humanbiotechnologischen Möglichkeiten auf innovative Weise auseinander setzen. Durch die Einschätzung der Eugenik von Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen ergibt sich ein umfassendes Bild bezüglich der besonders in Deutschland brisanten Thematik der Eugenik.
Der Sprache vertrauen - der Totalität entsagen Hahn, F: Sprache vertrauen - der Totalität entsagen
Der Sprache vertrauen - der Totalität entsagen Hahn, F: Sprache vertrauen - der Totalität entsagen
Der Beitrag Franz Rosenzweigs zur Philosophie besteht seinen eigenen Worten nach vor allem in dem, was er Neues Denken oder Sprachdenken nennt. Um diesem Terminus nachzuspüren, begibt sich der Autor des vorliegenden Buchs auf die Bahn der Sprache, wie sie durch Rosenzweigs Hauptwerk "Stern der Erlösung" gezogen wird. Dabei wird zum einen die Überwindung des auf Totalität zielenden rein begrifflichen idealistischen Denkens herausgearbeitet. Ferner wird der Gegensatz des jüdisch geprägten Sprachdenkens zur analytischen Sprachphilosophie sowie zur Vorstellung von Sprache als Zeichensystem, dem es lediglich um Kommunikation oder Mitteilung geht, kenntlich gemacht. Die "wirklich gesprochene Sprache" ist für Rosenzweig kein Abbild der Wirklichkeit, sondern das Sprechen bewirkt überhaupt erst das, was wir Wirklichkeit - als eine Bewegung des Aufeinanderwirkens - nennen. Sprache ist nicht nur Mitteilung eines Inhalts, sondern ist selbst Ereignis oder Offenbarung. Das jüdische Sprachdenken beschreibt darüber hinaus eine Umkehr der maßgeblichen Denkrichtungen europäischen Philosophierens: den Sinn eines Textes enthüllt erst der zukünftige Leser, und so wird die Zeit nicht auf die Zukunft hin, sondern von der Zukunft her gedacht. Ferner entdeckt sich das Ich erst im Angesprochenwerden durch ein Du. Wenngleich Rosenzweig mit dem Sprachdenken die religiösen Ereignisse von Schöpfung, Offenbarung und Erlösung als Bahn der Sprache erfahrbar machen möchte, so verfolgt das vorliegende Buch nicht zuletzt das Ziel aufzuzeigen, wie das jüdische Sprachdenken auch jenseits des Religiösen für die Philosophie und das Leben fruchtbar gemacht werden kann. Aus dem erzählenden Kommentar zu Rosenzweigs Hauptwerk "Stern der Erlösung" haben sich vielfältige Nebenpfade ergeben, die zu weiteren jüdischen Autoren führen. Auf diese Weise ist ein Kaleidoskop entstanden, das sich zwar um das Sprachdenken Rosenzweigs rankt, zugleich aber auch Texte von Hermann Cohen, Eugen Rosenstock-Huessy Friedrich Weinreb und Emmanuel Levinas et al. kommentierend mit einbezieht.

Andere Bücher von Localhood GmbH

Essentials of Medical Statistics
Essentials of Medical Statistics
Blackwell Publishing is delighted to announce that this book has been Highly Commended in the 2004 BMA Medical Book Competition. Here is the judges' summary of this book:"This is a technical book on a technical subject but presented in a delightful way. There are many books on statistics for doctors but there are few that are excellent and this is certainly one of them. Statistics is not an easy subject to teach or write about. The authors have succeeded in producing a book that is as good as it can get. For the keen student who does not want a book for mathematicians, this is an excellent first book on medical statistics."Essential Medical Statistics is a classic amongst medical statisticians. An introductory textbook, it presents statistics with a clarity and logic that demystifies the subject, while providing a comprehensive coverage of advanced as well as basic methods.The second edition of Essential Medical Statistics has been comprehensively revised and updated to include modern statistical methods and modern approaches to statistical analysis, while retaining the approachable and non-mathematical style of the first edition. The book now includes full coverage of the most commonly used regression models, multiple linear regression, logistic regression, Poisson regression and Cox regression, as well as a chapter on general issues in regression modelling. In addition, new chapters introduce more advanced topics such as meta-analysis, likelihood, bootstrapping and robust standard errors, and analysis of clustered data.Aimed at students of medical statistics, medical researchers, public health practitioners and practising clinicians using statistics in their daily work, the book is designed as both a teaching and a reference text. The format of the book is clear with highlighted formulae and worked examples, so that all concepts are presented in a simple, practical and easy-to-understand way. The second edition enhances the emphasis on choice of appropriate methods with new chapters on strategies for analysis and measures of association and impact.Essential Medical Statistics is supported by a web site at www.blackwellpublishing.com/essentialmedstats. This useful online resource provides statistical datasets to download, as well as sample chapters and future updates.

Interessante Links